Salzburger Ranggler schließen Saison mit einem Sieg ab

Das letzte Ranggeln der Saison war mit 129 Rangglern stark besetzt. Wie jedes Jahr traf man sich im Passeiertal in Südtirol zu einem Vier-Länderranggeln. Die Salzburger konnten sich vor Tirol, Südtirol und der Schweiz durchsetzen. Beim internationalen Preisranggeln wurden noch einmal viele Preise erkämpft. 

Länderranggeln
Gleich in der ersten Runde trafen die Tiroler auf die Schweizer und setzten sich mit 8:2 durch, die Südtiroler kämpften 6:4 gegen die Schweizer und die Salzburger siegten mit 10:0. Gegen Südtirol gewannen die die Salzburger mit 9:1, die Tiroler mit 7:3.  Richtig spannend war die Begegnung mit den Tirolern, das Duell endete 5:5. Somit war am Ende klar, dass Salzburg es mit vier Punkten Vorsprung geschafft hat.

Ergebnis Länderranggeln

  1. Salzburg 24 Punkte (1. Kendler Christopher 2. Grössig Thomas 3. Grössig Gerald)
  2. Tirol 20 Punkte (1. Holzer Philip 2. Gastl Stefan 3. Holzer Kevin)
  3. Südtirol (1. Parolin Matteo 2. Wolfgruber Markus 3. Wolfsgruber Martin)
  4. Schweiz (1. Ramseier Alfred 2. Melk Ulrich 3. Schläpfer Kusi)

 

Internationales Preisranggeln und Hagmoar
Die Salzburger Schülerranggler holten neun Preise. Klassensiege erreichten Phillip Scheiber – Leogang bis 6 Jahre, Daniel Embacher – Piesendorf bis 8 Jahre und Tristan Laubichler – Pongau bis 12 Jahre. Zweite wurden Markus Katsch – Piesendorf bis 6 Jahre, Hannes Hartl – Piesendorf bis 8 Jahre, Hansi Höllwart – Pongau bis 12 Jahre und Simon Krasovskyi  –  Leogang bis 14 Jahre.

In der Jugend erreichte der Taxenbacher Flroian Gerstgraser den zweiten Platz bis 16 Jahre und Simon Steiger aus Bramberg holte den Klassensieg bis 18 Jahre und den Jugendhagmoar.

Die Allg. Klasse Ranggler hatten zum Abschluss noch einmal ein wahres Monsterprogramm zu bewältigen. Nach dem Länderkampf siegte der Matreier Philip Holzer in der Meisterklasse I und beim Hagmoar. In der Klasse I wurde der Saalbacher Christopher Kendler Zweiter, Christoph Eberl aus Leogang belegte Platz drei. Kendler holte dann auch beim gut besetzten Hagmoar Rang drei.

Der Taxenbacher, der gerade erst in die Klasse II aufgestiegen ist, wurde Zweiter hinter dem Brixentaler Stefan Gastl. In der Klasse III holte Jakob Rohregger aus Bramberg Rang drei und Paul Mitterer aus Saalbach wurde Dritter in der Klasse IV.

Das könnte dich auch interessieren...

Abwechslungsreicher Sommer mit dem Ferienprogramm der SPORTUNION Salzburg

Mit dem Ferienprogramm der SPORTUNION Salzburg kommt diesen Sommer garantiert keine Langeweile auf. Von Sports4Fun, den beliebten Sommer.Tanz.Ferien, einem Fun Corner beim diesjährigen Cyclodome oder einem bunten und  abwechslungsreichen Programm beim Tag des Sports, warten viele weitere Highlights im Veranstaltungskalender. Hier ein kurzer Überblick über unsere Sommeraktivitäten 2024 und Detailbeschreibungen der jeweiligen Veranstaltungen mit Anmeldelinks.

Rückblick SPORTUNION-TRENDSPORTTAGE 2024

Bereits zum achten Mal konnte die SPORTUNION Salzburg gemeinsam mit ihren Vereinen und der UNIQA Salzburg die Trendsporttage im Sportzentrum Mitte veranstalten. Aufgrund der Schlechtwetterprognosen wurden manche Sportarten sicherheitshalber in Hallen verlegt, damit die rund 1.000 Besucher:innen aus dem Vollen schöpfen konnten. Der Startschuss für die diesjährigen Trendsporttage fiel am Dienstag mit dem UGOTCHI Actionday.