Nachwuchsförderpreis

Die SPORTUNION will ihr Vereine sowohl im Breiten- und Gesundheitssport als auch bei ihrer tatkräftigen und erfolgreichen Nachwuchsarbeit unterstützen. Aus diesem Grund wurde 2009 der Nachwuchsförderpreis der SPORTUNION Salzburg ins Leben gerufen. Seither wurden bereits 139 Nachwuchspreisförderungen zwischen 500 und 2.000 Euro an die Vereine und ihre jungen Talente ausbezahlt und damit die großartige Nachwuchsarbeit in den SPORTUNION Vereinen im Bundesland Salzburg gefördert.

Es wird besonderes Augenmerk auf die Vereinsarbeit mit und für junge Talente gelegt, die mit viel Fleiß, Ehrgeiz und Herzblut trainieren und große sportliche Ziele für ihre Zukunft verfolgen. Jedes Jahr werden in Summe 10.000,- Euro als Preisgeld zur Verfügung gestellt. Die SPORTUNION möchte ihrem Anspruch gerecht werden, Verantwortung für die Förderung ihrer Vereine zu übernehmen.

Teilnahmekriterien

Wer kann eingereicht werden?

Alle SportlerInnen (Team- und Einzelsport), die Mitglied bei einem Verein der SPORTUNION Salzburg sind.

Alter der SportlerInnen:

zwischen dem 15. – 20. Lebensjahr (das sind im Jahr 2020 die Jahrgänge 2005 – 2000)

Wer kann SportlerInnen einreichen?

Obmänner und Obfrauen, SektionsleiterInnen, SpartenreferentInnen von Mitgliedsvereinen der SPORTUNION Salzburg sowie VertreterInnen der Fachverbände

Einreichfrist 2020

Mi 18. März 2020

Nach der Einreichfrist und der Vorauswahl der zehn Nominierten (Juryentscheid) kann man beim darauffolgenden Online-Voting seine Stimme für seinen Favoriten abgeben.

Preisgelder Nachwuchsförderpreis

EinzelsportlerInnen:

  1. Platz: € 2.000,-
  2. Platz: € 1.500,-
  3. Platz: € 1.000,-

Alle zehn Nominierten und ihre Vereine bekommen einen Preis. Zusätzlich zu den drei Hautgewinnen werde sieben Anerkennungspreise (im Wert von jeweils € 500,-) vergeben.

TeamsportlerInnen:

Teampreis: € 2.000,-

Als Team werden mind. zwei SPORTUNION AthletInnen verstanden, die gemeinsam eine Sportart ausüben. Bei Mannschaften darf 1/3 der SportlerInnen jünger 15 Jahre (im Jahr 2020: jünger als Jahrgang 2005) sein. Jugendsektionen oder -abteilungen u.ä. gelten nicht als Team.

Der Preis wird an den Verein ausbezahlt und soll speziell zur Optimierung des Trainingsumfeldes der eingereichten SportlerInnen verwendet werden.

Die Preisverleihung findet im feierlichen Rahmen der Landeskonferenz der SPORTUNION Salzburg statt.

Das könnte dich auch interessieren...

VolunCET

Volunteer Coordinators are the professionals who work in voluntary organisations managing the work of volunteers. The profession of Volunteer Coordinator is gaining recognition thanks to the increasing demand for this job profile. However, as many other new professions, there is a lack of high quality training opportunities. There are no specific educational pathways to become

Sportinclusive

The objective of the Sportinclusive project is to develop the first open and multilingual online training course for sport professionals on how to promote the social inclusion of newly arrived migrants and refugees through sport. During the meeting in Rome, the project partners presented and evaluated the results from the testing of the online training

Kraxlgeist

Im Rahmen des Projekts „Kraxlgeist“ können zum einen Pädagog*innen ausgewählter Volksschulen und zum anderen SPORTUNION Vereinstrainer*innen kostenlos an der neu konzipierten Übungsleiter*innenausbildung teilnehmen. Kraxlgeist ist ein Schulungsprojekt der SPORTUNION Tirol, das in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Tirol (PHT) und dem Alpenverein Österreich (AV) interessierten Volksschulpädagog*innen und Vereinstrainer*innen eine fundierte Fortbildung und Unterstützung in der Arbeit mit schwierigen, verhaltensauffälligen Kindergruppen anbietet. Unter Einbezug von Fachexpert*innen wurde eine Lehrunterlage

Wiffzack

Mit diesem Projekt soll künftig Schüler*innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf der Spaß am Sport näher gebracht werden. Aus den verschiedensten Sparten wird ein buntes Sportprogramm zusammengestellt — egal ob Wandern, Klettern, Reiten, Selbstverteidigung oder Schwimmen. Aktivtage und Themenwochen (Sommersportwoche u.ä.) werden organisiert und mit abwechslungsreichen Stationen besetzt. Die enge Zusammenarbeit mit Eltern, Pädagog*innen und vor allem

Rehasport Tirol

Mit dem Projekt der SPORTUNION Tirol – in Kooperation mit der Reha Innsbruck, dem Rehazentrum Münster, der Tiroler Gebietskrankenkasse, dem Land Tirol und der Stadt Innsbruck – gibt es ein qualitativ hochwertiges Bewegungsprogramm für COPD- und Herz-Kreislauf PatientInnen in Tirol. Nach dem Motto: REin ins Leben HAb Spaß mit SPORT in TIROL sollen tirolweit Patient*innen für Bewegung begeistert und