Young Athletes – das neue Programm der SPORTUNION

Die SPORTUNION hat ein neues Programm ins Leben gerufen: SPORTUNION YOUNG ATHLETES. Dieses Programm bietet Maßnahmen zur gezielten Förderung von Nachwuchsleistungssportler:innen im Alter von 12 – 15 Jahren, als Ergänzung zum sportartspezifischen Vereinstraining an. Es richtet sich neben den Sportler:innen auch an Trainer:innen und Vereinsfunktionär:innen aus SPORTUNION-Vereinen sowie Eltern und das erweiterte Athlet:innen Umfeld.

„Wir wollen die Athlet:innen ein Jahr lang begleiten, ihre Bedürfnisse kennenlernen und sie bestmöglich in ihrer Entwicklung der jeweiligen Sportart unterstützen“, so Projektkoordinator Lukas Leitner.

Der offizielle Programmstart findet mit einem Auftaktevent am 26. März in Salzburg im Sportzentrum Mitte statt. Hier lernen sich die ausgewählten Athlet:innen aus Salzburg und Oberösterreich (Region Mitte) kennen, bekommen erste Inputs zum Projekt und durchlaufen ein Screening mit den Inhalten Athletik, Sportpsychologie und Ernährung. Von April bis September finden gemeinsame sportartenübergreifende Workshops statt bzw. wird versucht die Athlet:innen auch individuell zu betreuen.

“Ein weiteres Highlight des Programms ist das „Young Athletes Camp“ in der Sportsarea Grimming, Niederöblarn, das von 26.-29. Oktober 2023 stattfinden wird. Dabei werden alle SPORTUNION YOUNG ATHLETES aus ganz Österreich zu einem coolen & vielseitigen Trainingscamp eingeladen” erklärt Michaela Bartel, Präsidentin der SPORTUNION Salzburg.

Für die Teilnahme an dem Programm gibt es folgende Teilnahmekriterien:

  • Athlet:in im Alter von 12-15 Jahren
  • Athlet:in ist Mitglied in einem SPORTUNION Verein und nimmt regelmäßig am Vereinstraining und an Bewerben/Spielen teil
  • Verein gehört einem Fachverband an
  • Athlet:in ist NICHT in einem Leistungssportschul-Modell, in einer Skischule, Landesauswahl, etc.

In Salzburg geben wir jedem SPORTUNION Verein, der Nachwuchsleistungssport betreibt, die Möglichkeit, sich mit maximal zwei Athlet:innen (inkl. Trainer:innen, Eltern, Vereinsfunktionär:innen) zu bewerben.

Das Projekt wird von der SPORTUNION Österreich finanziert und soll den gesunden, nachhaltigen und leistungsorientierten Wettkampfsport in den Vereinen stärken. In erster Linie geht es darum die Drop Out Rate von Athlet:innen, speziell in der Altersgruppe von 12-15 Jahren, zu reduzieren. Ebenso sollen die Teilnehmer:innen lebenslang zu Sport und Bewegung bzw. zur Übernahme anderer Funktionen im Sportsystem motiviert werden.

Gerne möchten wir in den Vorstellungen der Nachwuchssportler:innen deren Motivation, sportliche und soziale Qualitäten, Teamfähigkeiten, bisherige Erfolge, usw. erfahren.

Es werden in Salzburg zehn Athlet:innen ausgewählt. Wir werden eine möglichst faire und nachvollziehbare Auswahl treffen.  Wir freuen uns sehr auf zahlreiche Bewerbungen und darauf, euch und eure Talente kennenzulernen.

Bewerbungen bitte an: Lukas Leitner, streusalz@sportunion-sbg.at

Das könnte dich auch interessieren...

Trainer:in gesucht: AktivFit SU Bergheim

Der Verein AktivFit SU Bergheim sucht aktuell nach einer Trainerin/einem Trainer für das Herren Fitness Programm. Die Ausschreibung richtet sich an Übungsleiter:innen oder Personen in pädagogischer Ausbildung.  Die AktivFit SU Bergheim ist einer der größten Vereine im Gemeindegebiet und bietet allen Interessierten auch die Möglichkeit, die Stelle über mehrere Jahre zu besetzen. Zusätzlich werden diverse

Verleihung der Salzburger Sport-Ehrenzeichen 2024

Am Dienstag den 04. Juni 2024 sind in der Salzburger Residenz die Landesehrenzeichen des Sports an erfolgreiche Sportler:innen und engagierte Funktionär:innen verliehen worden. Unter der Leitung von Sportlandesrat Martin Zauner wurden in einem feierlichen Festakt die Ehrenlorbeer und das Ehrenzeichen in Gold, Silber und Bronze übergeben. Insgesamt bekamen 13 Mitglieder der SPORTUNION Salzburg eine Ehrung

Hörl und Horst holen Olympia-Startberechtigung

Julian Hörl und Alexander Horst gewinnen ihre Auftaktpartie in der Qualifikation des Elite Turniers in Ostrava (CZE) gegen die argentinischen Brüder Capogrosso mit 21:19 und 21:15. Zeitgleich müssen sich ihre direkten Olympia-Konkurrenten Esteban und Marco Grimalt (CHI) den Niederländern Varenhorst/Luini mit 19:21, 21:17 und 10:15 geschlagen geben und scheiden aus. Hörl/Horst können somit nicht mehr

#BeActive Night am 28. September 2024

Auch 2024 ist die #BeActive Night wieder am Start! Ziel der Veranstaltung - im Rahmen der Europäischen Woche des Sports - ist es, regelmäßige körperliche Aktivität und Sport durch mehrere öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen einer breiten Öffentlichkeit nahe zu bringen. Bis zum 9. Juni 2024  könnt ihr euer Konzept einreichen und für dieses eine finanzielle Unterstützung der