Wir vergeben ein Vereinscoaching!

In vielen Sportvereinen sind Ehrenamtliche eine unverzichtbare Kraft, die wichtige Aufgaben wie Organisation, Verwaltung und Finanzen übernehmen. Sie tragen maßgeblich zur Erhaltung und Entwicklung des Vereins bei. Allerdings kann diese Arbeit auch Herausforderungen mit sich bringen. Ein häufiges Problem ist die Überforderung von Einzelpersonen, die zu viele Aufgaben übernehmen oder nicht ausreichend unterstützt werden.

Die Motivation der Ehrenamtlichen kann ohne ausreichende Wertschätzung und Unterstützung sinken. Ein weiteres Problem ist oft die Kommunikation innerhalb des Vereins. Es kann schwierig sein, alle Beteiligten auf dem Laufenden zu halten und Probleme rechtzeitig zu erkennen und zu lösen.

 

Um euch zu unterstützen vergeben wir ein Vereinscoaching.

Dabei analysiert ihr gemeinsam mit einem Experten für Sport- und Vereinsentwicklung eure Vereinsstruktur, erarbeitet Weiterentwicklungsmaßnahmen, sowie Förderungsmöglichkeiten des freiwilligen Engagements in eurem Verein.

Zusammen arbeitet ihr den Ist-Zustand eures Vereins aus und erarbeitet im Anschluss Strategien und Lösungen, angepasst an eure individuelle Situation.

Beantwortet dafür folgende Fragen:

  • Vor welchen konkreten Herausforderungen steht ihr im Verein?
  • Was tut ihr bereits, um freiwilliges Engagement zu fördern?
  • Was würdet ihr gerne verändern oder verbessern?

Bewerbt euch bis 29.01.2023 unter: sara.koerner@sportunion-sbg.at

Das erwartet euch:

  1. Kick-Off Workshop mit dem Verein
  • Dauer: ca. 2-4 Stunden
  • Mit dem Vereinsvorstand und dem Koordinator oder Team, dass sich im Verein um die Engagement-Förderung kümmert oder kümmern soll (+ Prozessbegleitung seitens der SPORTUNION)
  • Folgende Fragestellungen werden bearbeitet:
    • Wo steht der Verein?
    • Was motiviert den Verein?
    • Was läuft gut/nicht so gut?
    • Was fehlt dem Verein?
  • Dem Verein werden Konzepte vorgestellt, die helfen sollen, mehr Struktur und Systematik in seine Engagement-Förderung zu bringen

 

  1. Selbstevaluation
  • Der Verein bekommt einige Tools und Aufgaben, um die eigenen Stärken und Schwächen zu analysieren und sich klar zu werden, woran er zuerst arbeiten will

 

  1. Handlungsplanung
  • Dauer: ca. 2-4 Stunden
  • Mit dem Vereinsvorstand und dem Koordinator oder Team, dass sich im Verein um die Engagement-Förderung kümmert oder kümmern soll (+ Prozessbegleitung seitens der SPORTUNION)
  • In einem zweiten Workshop wird mit dem Verein ein konkreter Handlungsplan ausgearbeitet. Es werden Vorschläge gemacht, wie die Umsetzung konkret aussehen kann.

 

  1. Prozessbegleitung
  • Der Verein wird bis Ende Oktober dabei begleitet, die ersten Maßnahmen umzusetzen.

Voraussetzungen:

  • Der Verein muss im Bundesland Salzburg sein.
  • Dem Verein muss klar sein, dass er Unterstützung und Beratung bekommt, aber selbst aktiv sein muss.
  • Der Verein muss bereit sein jemanden mit der Aufgabe der Engagement-Förderung zu betrauen (eine Person oder ein kleines Team).

Dirk Steinbach ist Experte für Sport- und Vereinsentwicklung bei SPIN.

“Als Mitbegründer von SPIN Sport Innovation verbinde ich mein Fachwissen im Sport mit meinem Ehrgeiz für nachhaltige soziale Entwicklung. Unser Ansatz bei SPIN lautet “Sport for Good”. Gemeinsam mit einem Netzwerk gleichgesinnter Organisationen auf der ganzen Welt wollen wir den Sport als Instrument nutzen, um etwas zu verändern und eine sinnvolle soziale Wirkung zu erzielen.”, Dirk Steinbach.

dirk-steinbach

Das könnte dich auch interessieren...

Leonidas Gala 2023

Die Nominierungen für den Leonidas 2023 stehen fest! Jedes Jahr findet im Rahmen der Leonidas Gala eine Salzburger Sportlerwahl statt. Geehrt werden dabei die herausragenden Leistungen von Salzburger Sportler:innen, Trainer:innen und Rookies. Vorab gibt es eine Online Sportlerwahl, bei der Sportbegeisterte jeden Tag für ihre Favoriten abstimmen können. Entscheidend dafür, wer den Leonidas Löwen bekommt