Salzburg Ducks gg. Telfs Patriots

Über 1000 Zuseher im Max Aicher Stadion Maxglan sahen ein bis zur letzten Sekunde spannendes Spiel. Das von BMStv. Bernhard Auinger mit dem Ehrenkickoff eröffnete Spiel begann dabei gar nicht im Sinne der Enten. Die Offense der Ducks war dabei in fast der ganzen ersten Halbzeit abgemeldet und konnte kaum ein First Down erzielen. Die Defense der Hausherren musste 3 Scores zum kurzzeitigen 0:21 hinnehmen. Doch knapp vor Ende der ersten Halbzeit platzte der Knoten und Kris Denton war zwei mal auf Maximilian Reuter. Die PATs waren dann beide nicht gut. Somit ging es mit 12:21 und einer positiven Stimmung in die Kabine. Über 80 Cheerleader der Red Devils Kuchl hatten dann in der Halbzeit ihren großen Auftritt.

 

Was dann in der zweiten Halbzeit passierte brachte das Stadion zum beben. Wie verwandelt kamen die Enten aus der Kabine. Eine Interception von DB Alexander Hauch brachte den Hausherren den Ball und Kris Denton konnte nach schönem Drive wieder Maximilian Reuter bedienen. Neuer Stand 19:21. Danach erhöhten die Patriots auf 19:28.

Nun schlug die große Stunde der Salzburger. Zwei Läufe von Kris Denton brachten die Ducks in die gegnerische Endzone und den neuen Spielstand von 32:28. Mit 1:30 auf der Uhr gelang den Patriots gegen die nun herausragende Defense der Ducks kein Score mehr und die Partie war zu Ende.

Nun gab es kein Halten mehr und die 1000 Fans feierten lautstark ihre Helden.

 

Sportlicher Leiter Florian Geyer: “Für mich und  meine Gesundheit würde ich mir weniger knappe Spiele wünschen aber für das Publikum war es natürlich toll. Nun geht unser Fokus nach Traun wo wir die kleine Chance auf das Playoff noch wahrnehmen können.”

 

Obfrau Stv. Gerd Harlander: “Das ist Salzburger Football , wir geben niemals auf. Ich bin so stolz auf alle die mit mir diesen Weg gehen. Der Vorstand, die Coaches, die Spieler, die Helfer, das Publikum deswegen mache ich das, für Tage wie heute.”

Das könnte dich auch interessieren...

Austrian Squash Challenge 2022

Das gesamte Organisationsteam bedankt sich sehr herzlich bei allen Sponsor:innen, Partner:innen und Helfer:innen, allen voran dem Gastgeber EUROPARK Salzburg. Ohne solche zuverlässigen Unterstützer:innen wäre österreichs größtes und bedeutendste Squashevent nicht möglich. Inzwischen hat sich diese Veranstaltung enorm etabliert und das Feedback von allen Seiten ist äußerst positiv. Auch über diese zwei Veranstaltungswochen hinaus ist die ASC vielen Menschen im Bewusstsein und auch die internationalen Vertreter:innen berichten darüber und schicken ihre Vertreter:innen zu diesem Event.