1. Goldmedaille für Team Austria im Rhönradturnen

Der Erfolg des TGUS Juniorenteams mit Bronze am 16.5. 2021 beflügelte offenbar das Eliteteam der TGUS.

Nach 30 Jahren Aufbauarbeit ( Hans Pichler, Rhönrad Trainingsbeginn 1990/91 in Salzburg in der Union Landesturnhalle ) holte das TGUS /ÖRHÖV Team die erste Goldmedaille in einem Teambewerb, zusammen mit Deutschland, Japan Rang 3 Bronze und die Schweiz auf Rang 4.

Team Austria mit Sarah Breitenbaumer, Ingrid Vukusic, Birgit Halwachs und Malena Kernacs holte mit der glücklichen Hand und taktischer Meisterleistung der Trainerin Tanja Stöllinger, Hans Pichler und Alexander Innerlohinger dieses lang ersehnte Gold. Das Edelmetall mit Team Deutschland teilen zu dürfen, ist eine besondere Ehre für den kleinsten Sportverband Österreichs, der nur aus 2 Zweigvereinen ( TGUS, Salzburg und URTV Wien ) und dem Hauptverein TGUSS, Salzburg besteht.

Es ist die siebte Team Medaille , die aber den schönsten Glanz hat. Die erste Team-Bronze-Medaille für ein österreichisches Juniorenteam (Julia Kurz (Gaissau), Emelie und Selina Memeti (Sbg ), Lara Galvan (Elsbethen) ist schon ein riesen Erfolg, kurz darauf zusätzlich die Krönung mit der ersten Goldmedaille überhaupt TGUS/ÖRHÖV Eliteteam Austria bei der IRV Teamtrophy.

Der Bewerb musste aufgrund der Pandemie via Zoom umgesetzt werden. Anschließend wurden die Videos an den IRV geschickt. Die Auswertung erfolgte durch eine internationale Jury aus Deutschland, Japan, Niederlande, Israel, Schweiz und Österreich.

Das könnte dich auch interessieren...