Austrian Squash Challenge weiter in Planung

Trotz der erneut strengeren Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19 Pandemie kann die Austrian Squash Challenge von 3. – 8. November stattfinden. Aufgrund der zugewiesenen Sitzplätze beim Austrian Open Weltranglistenturnier ist diese Veranstaltung von den neuen Maßnahmen nicht betroffen.

Am Mittwoch wurde die Auslosung der Professional Squash Association (PSA) veröffentlicht. Spieler aus acht Nationen sind vertreten, wobei das Teilnehmerfeld noch nie so eine starke Dichte erlebt hat wie heuer. Drei Spieler aus den Top 100 sind am Start und lediglich drei der 16 Startet befinden sich nicht in den Top 200 der Welt.

Mit den Lokalmatadoren Aqeel Rehman (WRL 100) und Jakob Dirnberger (WRL 429) sind auch zwei heimische Athleten vertreten. Während der Rekordstaatsmeister Aqeel Rehman an Nummer drei gesetzt ist, bekam Jakob Dirnberger dank der Wildcard einen Platz im Hauptbewerb.

Dadurch bekommt es Jakob Dirnberger bereits in der ersten Runde mit einem gesetzten Spieler zu tun, nämlich mit der Nummer sechs des Turniers Ondrej Uherka (WRL 124) aus Tschechien. Der deutliche Unterschied in der Weltrangliste spiegelt aber einen möglicherweise engeren Spielverlauf nicht zwingend wider.

Turnierorganisator und heimische Nummer eins Aqeel Rehman trifft ebenso auf einen Tschechen. Sein Gegner lautet Jakub Solnicky (WRL 133). Obwohl der Salzburger eine makellose Bilanz gegen ihn vorweisen kann dürfte auch diese Partie sehr spannend werden.

Die topgesetzten Daniel Mekbib (CZE, WRL 70) und Farkas Balazs (HUN, WRL 99) sind die größten Konkurrenten für einen Heimerfolg der Österreicher.

Der Hauptbewerb startet am Donnerstag 5. November. (Jakob Dirnberger 18:00 Uhr, Aqeel Rehman 19:00 Uhr).

Weitere Infos findet ihr auf www.squash-im-europark.at und auf den Social Media Kanälen von Squash im Europark.

Das könnte dich auch interessieren...