Olympiaquali auf unbestimmt verschoben, Online Trainings in Oberndorf

Durch die Corona Pandemie wurde das Taekwondo-Ausscheidungsturnier für die Olympischen Spiele, welches Ende April in Mailand stattfinden sollte auf unbestimmt verschoben. Vermutlich wird dieses Ende des Jahres oder im Frühjahr 2021 stattfinden.

Für Taekwondo Oberndorfs Aleksandar Radojkovic, der das letzte Weltranglistenturnier vor dem Shutdown in Sofia für sich entscheiden konnte, heißt es nun abwarten, während einige seiner Trainingskollegen schon fix für Tokio qualifiziert sind, da u.a. die Afrikaqualifikation im Februar schon stattfand. Der Heeressportler nutzt die Pause neben Hilfseinsätzen auch für Basis und Grundlagentraining.
Durch die Sperre des Vereinstrainings wurde der Oberndorfer Verein kreativ und bietet nun alle Trainingseinheiten online für die Mitglieder an. Mittels Skype und Zoom finden sich jede Woche rund 20-30 Sportler zu den gewohnten Trainingszeiten virtuell zusammen und bleiben so auch in der Corona Zeit fit. „Auch nach 20 Jahren Vereinstraining lernt man nie aus und kann sich so wieder auf andere Dinge fokussieren“, so das Fazit von Obmann Sudhir Batra.
Langweilig wird den ehrenamtlichen Mitgliedern aber ohnehin nicht, so hat sich der Verein, aufgrund seines gemeinnützigen Leitbildes, kurzerhand für das Gemeindegebiet Oberndorf zum Erledigen von Einkäufen und Ausfahren von Essen auf Rädern für bedürftige Einwohner angeboten und ist hierbei auch fast täglich im Einsatz.

Das könnte dich auch interessieren...

Erfolgreiche Ausbildung zur Übungsleitung Special Olympics

Die Kooperation zwischen Special Olympics und der SPORTUNION Akademie war ein voller Erfolg Von 05.-07. November 2021 fand im Sportzentrum Mitte das Spezialmodul Übungsleitung Special Olympics statt. Die TeilnehmerInnen konnten den Special Olympics Sport in all seinen Facetten kennen lernen und sich gezielt mit den Möglichkeiten und Herausforderungen der Arbeit mit SportlerInnen mit Beeinträchtigungen auseinandersetzen.