Geballte Volleyball-Action

Die Großsporthalle Tamsweg stand am vergangenen Samstag ganz im Zeichen des Volleyballs, auf fünf Feldern herrschte emsiges Treiben. Ausgetragen wurde sowohl die vierte Runde der 2. Landesliga Damen mit sechs Teams aus dem Bundesland als auch ein U14 Turnier – Burschen und Mädchen – im C Pool.

Landesliga. Für den Heimverein „Volleyball BG Tamsweg“ verlief der Start in das erste Match nach der Weihnachtspause verhalten. Gegen SU Abtenau wurde mit einem 3:0 zwar die „Pflicht“ erfüllt, die Leistung war jedoch wenig ansprechend. Immerhin konnten die Lungauerinnen aber mit drei weiteren Punkten für die Tabelle die Qualifikation für die Finalrunde so gut wie fixieren. 

Der zweite Gegner des Tages hieß Zell am See, also der direkte Konkurrent um Rang drei in der Tabelle. In der laufenden Saison konnten die Pinzgauerinnen bereits zwei Mal klar besiegt werden, deshalb sollte nun die Kür folgen. Angefeuert von den Zuschauern auf der Tribüne, inklusive Trommel, kamen die Lungauer Mädels mit viel Schwung auf das Feld und von Beginn an entwickelte sich ein spannendes Spiel mit vielen hart umkämpften Ballwechseln.

Revanche. Über das gesamte Match zeigte das Heimteam beherzten Einsatz und eine solide Leistung, die jedoch nie so recht in Punkte umgemünzt werden konnte. Daher sicherte sich Zell am See am Ende mit 3:0 überraschend deutlich den Sieg. Die Lungauerinnen haben jedoch schon in der kommenden Runde am 22. Februar die Chance auf Revanche und können den 3. Platz in der Tabelle zurückerobern. 

Auf Feld zwei konnte sich Tabellenführer SV Schwarzach mit 3:0 gegen PSV Salzburg und mit 3:1 gegen TV Oberndorf durchsetzen und bleibt somit auch weiterhin ungeschlagen. Der PSV sicherte mit einem 3:0 gegen Oberndorf Rang zwei in der Tabelle ab.

U14. Nicht minder beherzt kämpfte auch der Nachwuchs um Punkte. Insgesamt sieben Mädchen- und acht Burschenteams aus Abtenau, Bad Hofgastein, Mariapfarr und Tamsweg standen sich auf drei verkleinerten Feldern gegenüber. Gespielt wurde im Modus 3 gegen 3, dabei kamen auch die jüngsten Kids aus der ersten Klasse zum Einsatz. Die geringe Erfahrung wurde mit viel Einsatz, Spaß und guter Laune wettgemacht, die sich beim Zuschauen auch auf die Besucher übertrug. 

Ergebnis Mädchen: 1. Mariapfarr 4; 2. Bad Hofgastein 4; 3. Bad Hofgastein 2; 4. BG Tamsweg 4; 5. Bad Hofgastein 6; 6. BG Tamsweg 2; Mariapfarr 2 (außer Konkurrenz)
Ergebnis Burschen: 1. Bad Hofgastein 1; 2. BG Tamsweg 1; 3. Abtenau 1; 4. BG Tamsweg; Mariapfarr 1 (außer Konkurrenz)

Das könnte dich auch interessieren...