Eagles erkämpften einen Sieg gegen Almaty

Das EWHL Auswärtsspiel des DEC Salzburg gegen Aisulu Almaty war von Spannung nicht zu überbieten. Beide Teams spielten auf Augenhöhe und agierten in dieser schnellen und körperbetonten Partie äußerst offensiv. Zwar konnten die Kasachinnen einen Überhang an Torschüssen erzielen, doch die Eagles waren an diesem Nachmittag das effizientere Team.

Nach einem torlosen ersten Spielabschnitt war das Mitteldrittel mit drei Eagles Treffer letztendlich spielentscheidend. Salzburgs Topscorerin Annika Fazokas erzielte in der 24. Minute den Führungstreffer. Kurz nach dem zweiten Eagles Treffer durch Eva-Maria Verworner konnte Almaty durch Kalista Senger den Anschlusstreffer (33.) erzielen. Doch Sophia Volgger stellte vier Minuten später den zwei Tore Vorsprung wieder her.

Im Schlussdrittel trafen die Kasachinnen durch Breanna Brendsen ein zweites Mal (54.), doch die Eagles konnten verdient den Sieg einfahren.

Samstag, 30.01.2021
Aisulu Almaty (KAZ) – DEC Salzburg Eagles
2:3  (0:0, 1:3, 1:0)
Tore für Salzburg: Annika Fazokas, Eva-Maria Verworner, Sophia Volgger

Das könnte dich auch interessieren...

Erfolgreiche Ausbildung zur Übungsleitung Special Olympics

Die Kooperation zwischen Special Olympics und der SPORTUNION Akademie war ein voller Erfolg Von 05.-07. November 2021 fand im Sportzentrum Mitte das Spezialmodul Übungsleitung Special Olympics statt. Die TeilnehmerInnen konnten den Special Olympics Sport in all seinen Facetten kennen lernen und sich gezielt mit den Möglichkeiten und Herausforderungen der Arbeit mit SportlerInnen mit Beeinträchtigungen auseinandersetzen.