BBU heiß auf Saisonstart

Nach dem knappen Pokal-Aus in Mattersburg geht die Basketballunion Salzburg optimistisch in den Liga-Auftakt bei den Mistelbach Mustangs.

Nach der Beinahe-Überraschung in Mattersburg blickt die BBU Salzburg optimistisch nach vorne: mit nur acht Spielern konnte man gegen eines der Topteams der Liga mehr als nur mithalten. So darf man mit Selbstbewusstsein nach Mistelbach zu den Mustangs, die gegen die Basket Flames ebenfalls äußerst knapp aus dem Pokal geflogen sind.
Bei den Niederösterreichern hat sich über den Sommer einiges getan. So hat man sich von Semerad und Jedovnicky getrennt, zudem beendete Prachar seine Karriere. Dafür hat man sich traditionell wieder mit einigen Tschechen verstärkt: so werden Michal Norwa und Gianluca Prosek unter dem Korb frischen Wind bringen, während Aufbauspieler Daniel Szarowski die Offensive leiten wird. Für die Flügel kommen von den Timberwolves aus Wien Julien Hörberg, sowie aus Deutsch Wagram Elias Wlasak. Zudem konnte der ehemalige tschechische Nationalspieler und Kapitän Michal Kremen gehalten werden.

„Die Mistelbach Mustangs haben einen guten Mix aus jungen und erfahrenen Spielern was sie auch dementsprechend gefährlich macht. Im Cup Spiel haben über weite Strecken schon zeigen können was in der Mannschaft steckt. Wir werden uns diese Woche gut vorbereiten um einen guten Start in die offizielle Saison zu erzielen“, so Assistenztrainer Christian Ponz.

Bei der BBU Salzburg sind bis auf den noch verletzten Mucha alle Akteure fit. Diesmal will man sich mit einem Sieg belohnen, anders als nach einer hohen Auswärtsniederlage in der Vorsaison. Spielt man diesmal noch etwas konzentrierter und kann die Abstimmung im Angriff weiter verbessern, dann darf man sich durchaus Hoffnungen machen.

Das könnte dich auch interessieren...