SPORTUNION bewegt Salzburg auch im Corona-Sommer

SPORTUNION-Salzburg-Präsidentin Michaela Bartel: „Gesundheitsfördernde Bewegung ist gerade jetzt besonders wichtig“

Nach der längsten Sportpause seit 75 Jahren kommt die Sommersportoffensive der SPORTUNION unter dem Slogan #comebackstronger zur rechten Zeit. Jüngste Studien belegen, dass sportliche Menschen in physischer und psychischer Hinsicht die Krise bislang besser als untrainierte Menschen gemeistert haben. „Die Menschen sind hungrig nach gesundheitsfördernder Bewegung. Das zeigen vor allem die Zahlen bei ‚Bewegt im Park‘. Die kostenfreien Bewegungskurse boomen wie nie zuvor. Durchschnittlich 25 Personen pro Einheit nutzen das beliebte Angebot im ganzen Bundesland Salzburg. Einzelne Kurse zählten bereits bis zu 96 Teilnehmer“, freut sich Michaela Bartel, Präsidentin der SPORTUNION Salzburg über den großen Zuspruch. „Trotz der hohen Teilnehmerzahlen bieten die Parks genug Fläche, um die Sicherheitsabstände einzuhalten“, ergänzt sie. Gemeinsam mit den Vereinen der drei Sportdachverbände werden heuer über 70 Bewegungskurse in allen Bezirken Salzburgs angeboten. Erstmals organisiert die SPORTUNION heuer auch eine inklusive Einheit in Kooperation mit dem ÖBSV (Österreichischen Behindertensportverband) immer montags um 17:30 Uhr im Volksgarten Salzburg.

Auch die Kinder in den Sommercamps der Vereine freuen sich über die Bewegung. Für das beliebte Ferienprogramm „Sports4Fun“ der SPORTUNION Salzburg wurde ein spezielles Covid-19-Präventionskonzept ausgearbeitet und verpflichtende Schulungen für Übungsleiter durchgeführt, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren. „Hier kann man sehen, dass Sportcamps trotz der aktuellen Situation funktionieren. Wir müssen sorgsam umgehen, um weiterhin Sport betreiben zu können. Mit einer Hände-Waschstraße beim Betreten des Geländes, eingeteilten Sportgruppen und Maskenpflicht im öffentlichen Bereich sind größtmögliche Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen bei möglichst wenig Risiko gegeben“, so Salzburgs Sportlandesrat, Stefan Schnöll bei seinem Besuch bei „Sports4Fun“.

„Eine Teilnahme bei Sports4Fun ist in diesem Jahr erstmals nur mit Voranmeldung möglich. Durch eine Gruppengröße von maximal 20 Personen und dem Mindestabstand von 2 Metern zu anderen Gruppen, können Kontakte auf ein Minimum reduziert werden. Die Räumlichkeiten des Sportzentrum Mitte und die verwendeten Geräte werden zu dem regelmäßig desinfiziert“, so Michaela Bartel, Präsidentin der SPORTUNION Salzburg.

Auch zahlreiche SPORTUNION-Vereine bieten ein großartiges Sommerangebot für Kinder und Erwachsene, wie beispielsweise die Turn-Gym-Union Salzburg, die die Sommermonate verstärkt nutzt, um Fitnesskurse und Gesundheitssport anzubieten. Die Vereinskurse findet man unter www.sportunion.at/sbg/sportangebote.

„Unsere Vereine sind äußerst vorbildlich unterwegs in der Organisation von Bewegungsangeboten. Unter der Berücksichtigung der aktuellen Vorgaben ist es möglich Sport in der Gruppe zu machen. Auch wenn Sportvereine bei der Organisation von Veranstaltungen besonders auf Hygiene und Sicherheitsmaßnahmen achten, ist jeder Einzelne ist gefragt, sich an die Handlungsempfehlungen des Gesundheitsministeriums zu halten. Wichtig ist es, diese nicht nur im Sport zu beachten, sondern auch im Alltag zu verinnerlichen“, betont Bernd Frey, Geschäftsführer der SPORTUNION Salzburg.

Neben dem umfangreichen Programm der SPORTUNION-Vereine, starten mit Ende August auch wieder die beliebten Aktivkurse und Rückenfit-Kurse in Kooperation mit der ÖGK in allen Bezirken Salzburgs.

Das könnte dich auch interessieren...

Trainer:in gesucht: AktivFit SU Bergheim

Der Verein AktivFit SU Bergheim sucht aktuell nach einer Trainerin/einem Trainer für das Herren Fitness Programm. Die Ausschreibung richtet sich an Übungsleiter:innen oder Personen in pädagogischer Ausbildung.  Die AktivFit SU Bergheim ist einer der größten Vereine im Gemeindegebiet und bietet allen Interessierten auch die Möglichkeit, die Stelle über mehrere Jahre zu besetzen. Zusätzlich werden diverse

Verleihung der Salzburger Sport-Ehrenzeichen 2024

Am Dienstag den 04. Juni 2024 sind in der Salzburger Residenz die Landesehrenzeichen des Sports an erfolgreiche Sportler:innen und engagierte Funktionär:innen verliehen worden. Unter der Leitung von Sportlandesrat Martin Zauner wurden in einem feierlichen Festakt die Ehrenlorbeer und das Ehrenzeichen in Gold, Silber und Bronze übergeben. Insgesamt bekamen 13 Mitglieder der SPORTUNION Salzburg eine Ehrung

Hörl und Horst holen Olympia-Startberechtigung

Julian Hörl und Alexander Horst gewinnen ihre Auftaktpartie in der Qualifikation des Elite Turniers in Ostrava (CZE) gegen die argentinischen Brüder Capogrosso mit 21:19 und 21:15. Zeitgleich müssen sich ihre direkten Olympia-Konkurrenten Esteban und Marco Grimalt (CHI) den Niederländern Varenhorst/Luini mit 19:21, 21:17 und 10:15 geschlagen geben und scheiden aus. Hörl/Horst können somit nicht mehr

#BeActive Night am 28. September 2024

Auch 2024 ist die #BeActive Night wieder am Start! Ziel der Veranstaltung - im Rahmen der Europäischen Woche des Sports - ist es, regelmäßige körperliche Aktivität und Sport durch mehrere öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen einer breiten Öffentlichkeit nahe zu bringen. Bis zum 9. Juni 2024  könnt ihr euer Konzept einreichen und für dieses eine finanzielle Unterstützung der