„Young Athletes“: 120 Nachwuchstalente absolvierten im März ihre Screenings

Aufgeteilt auf vier Regionen fanden im März die Auftaktscreenings für die Teilnehmer:innen des neuen “Young Athletes”-Nachwuchsprogramms der SPORTUNION statt. 120 Talente absolvierten in Graz, Innsbruck, Wien und Salzburg ihre Leistungstests. 

Österreichweit haben es 128 junge Sportler:innen zwischen 12 und 15 Jahren in das neue “Young Athletes”-Programm geschafft. 120 von ihnen waren bei einem der vier Screenings in Graz (Region Süd für Steiermark und Kärnten), Innsbruck (Region West für Tirol und Vorarlberg), Wien (Region Ost für Wien, Niederösterreich und das Burgenland) und Salzburg (Region Mitte für Salzburg und Oberösterreich) dabei und absolvierten vor Ort Leistungstests.

“Ich freue mich sehr, beim Programm dabei zu sein. Das Screening war richtig cool, ich bin gespannt was noch kommt”, sagte Anna Stojakovic, Basketballspielerin der BBU Salzburg, nach dem Auftaktevent für die Region Mitte. Nach den Leistungstests geht es nun mit dem ersten Semester weiter. Die Ansätze des neuen Programms sind polysportiv und werden von absoluten Expertinnen und Experten vermittelt. Im April stehen Webinare zu den Themen Sportpsychologie und Athletik auf dem Programm.

© LEOROSASPHOTO
Young Athletes SalzburgAnna Stojakovic (li.) beim Screening in Salzburg.

Erstes Semester startet

“Wir wollen den ‘Young Athletes’ neue Möglichkeiten bieten, um die Drop-Out-Quote zu reduzieren und zusätzliche Talente zu fördern. Langfristig soll das Programm für mehr Breite und Erfolge im Leistungssportbereich sorgen. Es werden aber nicht nur die Teilnehmer:innen geschult und trainiert, auch ihr persönliches Umfeld wird ins Programm eingebunden”, erklärt SPORTUNION-Präsident Peter McDonald. In den kommenden Monaten werden die “Young Athletes” in den Bereichen Sportpsychologie, Sporternährung und Sportphysiologie auf höchstem Niveau begleitet.

© Jan Zaslawski
YoungAthletes2023Wien-52
© Harald Tauderer
Young Athletes Screening Graz
© Jan Zaslawski
Young Athletes Screening Wien

Am Ende kann ihr Fortschritt mit Hilfe zweier Leistungstests gemessen werden. Der erste hat bei den Screenings im März stattgefunden, der zweite ist zum Ende des Programms geplant. “Young Athletes” richtet sich in erster Linie an junge Talente, die von herkömmlichen Förderungsmodellen wie Sportschulen nicht unterstützt werden.

© Jan Zaslawaski
Ivona Dadic und Romy PragerIvona Dadic (re.) und Romy Prager in Wien.

„Mir macht Sport einfach Spaß, ich möchte etwas erreichen und mich weiter verbessern. Young Athletes ist dafür eine tolle Möglichkeit. Ansonsten gibt es außerhalb meines Vereins kaum zusätzliche Unterstützung für mich“, erzählt Romy Prager, Mehrkämpferin von der Union Hirtenberg, bei ihrem Screening in Wien. Einer der Höhepunkte des Programms ist ein Camp für alle Teilnehmer:innen in der Sportsarea Grimming im Herbst.

Begleitet wurden die Auftaktevents auch von erfolgreichen Sportler:innen. In Graz war etwa Ex-Biathlet Christoph Sumann als Programmbotschafter beim Screening und der Auftaktpressekonferenz dabei, in Wien Mehrkampf-Ass Ivona Dadic. Beide halfen nicht nur den “Young Athletes”, sondern auch dabei das Programm medial zu vermarkten. Durch das hohe Interesse der heimischen Presse kam auch so manche:r Teilnehmer:in zu seinem ersten großen Zeitungs- oder Radio-Interview.

Das könnte dich auch interessieren...

Neues Angebot im Verein? Neuer Semesterkurs? Ausbildung von Übungsleiter:innen? Der SPORTUNION Vereinsbonus hilft!

Das offene Vereinsbonus-Fördersystem der SPORTUNION bietet eine bedarfsgerechte Förderung, die auf die individuellen Anforderungen jedes Vereins zugeschnitten ist. Im Jahr 2024 möchte die SPORTUNION ihre gesellschaftliche Verantwortung durch die Förderung neuer Vereine weiterhin unterstreichen und so zu einem nachhaltigen Sportvereinsleben beitragen.