Online-Umfrage zu den Paralympischen Spielen in Tokio

Die Paralympischen Spiele stellen eine hervorragende Bühne für Athletinnen und Athleten mit Behinderung dar, um ihre Fähigkeiten und Erfolge zu präsentieren. Außerdem schafft die erwähnte Sportgroßveranstaltung günstige Rahmenbedingungen zur Ausbildung inklusiver Gesellschaften mit einem barrierefreien Umfeld.

Nach den Olympischen Spielen, konnten Österreichs Sportlerinnen und Sportler auch bei den Paralympischen Spielen überzeugen mit großartigen Erfolgen. Das Österreichische Paralympische Committee (ÖPC) und der Fachbereich Sport- und Bewegungswissenschaft der Universität Salzburg beabsichtigen, das (Medien-)Image der Paralympischen Spiele (TOKYO 2020) zu analysieren.

Stellenwert des paralympischen Sports unterstützen

Die SPORTUNION lädt zur Teilnahme an folgender Online-Umfrage (max. Dauer 10 Min.) zur Unterstützung des Behindertensports herzlich ein (diese wird bis zum 19.09.2021 freigeschaltet sein):

https://umfrage.sbg.ac.at/index.php/763342?lang=de

Jeder kann mit der Teilnahme einen wichtigen Beitrag zur Datenerhebung leisten, um uns nicht nur bei der Untersuchung der Mediendarstellungen von Athletinnen und Athleten mit Behinderung, sondern auch bei der Identifikation des gesellschaftlichen Stellenwerts des paralympischen Sports, zu unterstützen.

Das könnte dich auch interessieren...

Rekord am Großglockner

Tom Frühwirth schließt nahtlos an seinen Erfolg bei den Paralympics an.
„Wie hat Marc Aurel gesagt: „Es gibt keine größere Sünde als einen Körper in seinen besten Jahren nicht zu nützen oder verkommen zu lassen“ und eine Paralympics-Form gehört eben auch genützt“ so Tom Frühwirth zu seinem Glockner Rekord Vorhaben.