Kostenloses SIMPLY STRONG Webinar

Am Donnerstag, den 19. November bzw. Montag, den 30. November bietet der Schulverein SIMPLY STRONG ein kostenloses Webinar für Eltern und Lehrpersonen an. Vereinsgründer, Obmann und SPORTUNION-Experte Dr. Werner Schwarz führt durch das Programm.

Die weltweite Pandemie schränkt die Bewegung der Schülerinnen und Schüler erneut stark ein. Deswegen kommt es auch zu einer erhöhten mentalen Belastung. Aus diesem Grund will SIMPLY STRONG einen Beitrag leisten und Lehrpersonen und Eltern in dieser Zeit unterstützen.

Webinar mit theoretischen und praktischen Inputs

Webinar-Thema: „Das 3×3 von SIMPLY STRONG“
Es werden theoretischen Inhalte von SIMPLY STRONG vorgestellt und viele praktische Inputs in Form von Aktiveinheiten mitgegeben.

Österreichs Schülerinnen und Schüler sind von mentaler Überforderung, Konzentrationsschwäche und körperlicher Beeinträchtigung durch das viele Sitzen betroffen. Schlechte Noten, Schulstress, geringes Selbstvertrauen sind die Konsequenzen.
Der Schulverein SIMPLY STRONG will einen Beitrag leisten, diese traurige Entwicklung gemeinsam zu stoppen! Die drei wirkungsvollen Programme, Vital4Brain, Vital4Heart & Vital4Body, stärken die Lern- und Konzentrationsfähigkeit bei Kindern und Jugendlichen.

Nimm teil!

Termin 1: 19. November

Dauer: 17:00 – 18:30 Uhr

Einladungslink: https://zoom.us/j/96249759017?pwd=bnJjTE1YTXhoanNwRldLU3VqSUVTQT09#success
Meeting-ID: 962 4975 9017
Kenncode: 9Ms7UJ

 

Termin 2: 30. November

Dauer: 17:00 – 18:30 Uhr

 Einladungslink: https://zoom.us/j/94417664550?pwd=OWM5ZXFpaUlNbTBpNFVOVWFMUHhsQT09

Meeting-ID: 962 4975 9017

Kenncode: 648219

 

Neben dem kostenlosen Webinar wird es in weiterer Folge auch Live-Experten-Talks auf YouTube geben. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Das könnte dich auch interessieren...

Luca Rauchenwald bricht mit Bronze den 17-jährigen EM-Bann

Der Bann ist gebrochen! Österreichs Wasserski-Asse feiern bei den Europameisterschaften in Agrinio (GRE) die erste Medaille seit 17 Jahren. Luca Rauchenwald fixierte mit einem Satz auf 63,9m Bronze, dazu landete sein Kärntner Landsmann Claudio Köstenberger mit 62,8m auf Platz fünf. Nicola Kuhn sorgte mit Platz sieben für das beste ÖWWV-Ergebnis aller Zeiten im Trickbewerb und wurde dazu noch Zwölfte im Slalom.