Eagles siegten gegen die Lakers Kärnten

Den Eagles steht ein kompaktes Kärnten Programm vor der Tür. Nach dem letzten EWHL Spiel für diese Saison am Samstag gegen die Lakers folgt kommendes Wochenende das ÖSM-Semifinale mit Hin-und Rückspiel.

Somit war das Samstagspiel eine Art Standortbestimmung für beide Teams. Und die Eagles starteten perfekt. Nach genau 41 Sekunden traf Annika Fazokas zur raschen Führung für die Salzburgerinnen, die daraufhin sofort das Kommando übernahmen. In der 14. Minute erzielte dann Nadja Granitz nach perfektem Querpass von Agata Sarnovska den zweiten Treffer der Eagles.

Im Mitteldrittel waren die Salzburgerinnen weiter am Drücker. Emilie Brigham war es in der 26.Minute, die das Trefferkonto der Eagles auf drei erhöhte. Zwei Minuten später konnten die Gäste durch Anna Hanser das erste Mal anschreiben. In Folge nahmen die Eagles einige Strafen und die Kärntnerinnen kamen dadurch besser ins Spiel. Doch durch die konzentrierte Defensivarbeit der Eagles überstanden die Salzburgerinnen diese Phase ohne Gegentreffer. Drei Minuten vor Drittelpause war es dann Salzburgs Topscorerin Annika Fazokas, die ihren Doppelpack erzielte.

Das Schlussdrittel zeigte weiterhin ein starkes Eagles Team und Lakers, die in deren Powerplays ihre Chancen suchten. Und Emilie Brigham, die mit Toren in der 45. und in der 57. Minute für den schlussendlich klaren Eagles Sieg sorgte.

Das könnte dich auch interessieren...