UNION Volleyball Raiffeisen Waldviertel erstmals Austrian Volley Cup-Sieger

UNION Raiffeisen Waldviertel kürte sich Sonntagabend in Zwettl erstmals in der Vereinsgeschichte zum Austrian Volley Cup-Sieger. Die Nordmänner gewannen das Finalduell mit dem vierfachen Titelträger VCA Amstetten NÖ 3:1 (20:25, 27:25, 25:20, 25:11).

Dabei sah es im zweiten Durchgang gar nicht gut für die Nordmänner aus. Sie lagen 21:24 zurück, standen mit dem Rücken zur Wand, schafften aber doch noch das Comeback.

URW verwertete ihre erste Chance zum Satzausgleich. Im dritten Durchgang waren die Teams zunächst auf Augenhöhe, ehe die Gastgeber von 16:15 auf 21:16 davonziehen konnten und so die Weiche auch bereits auf Sieg stellten. Denn UNION Waldviertel spielte nicht nur den Satz souverän nach Hause, sondern ließ auch in Folge nichts mehr anbrennen. Nach 104 Minuten verwertete der Favorit seinen ersten Matchball.

URW-Topscorer waren Marek Sulc (23), Daulton Sinoski (13) und Samuel Taylor-Parks (12).

Die Matchstats aus Sicht des neuen Cup-Siegers: Angriffspunkte 49 zu 53 (Quote 45% zu 47%), Asse 4 zu 1, Blockpunkte 14 zu 9, Annahme 72% zu 55% und Punkte durch gegnerische Fehler 30 zu 18.

URW-Trainer Zdenek Smejkal: „Wir haben heute mit Glück gewonnen. Ein großes Kompliment nicht nur an mein Team, sondern auch an den Gegner zu einer starken Leistung. Es war lange ein sehr harter Kampf, wir mussten viel Risko nehmen. Ein großer Dank auch an die Fans, die uns zu diesem Titel gepusht haben!“

 

Das könnte dich auch interessieren...

Neues Angebot im Verein? Neuer Semesterkurs? Ausbildung von Übungsleiter:innen? Der SPORTUNION Vereinsbonus hilft!

Das offene Vereinsbonus-Fördersystem der SPORTUNION bietet eine bedarfsgerechte Förderung, die auf die individuellen Anforderungen jedes Vereins zugeschnitten ist. Im Jahr 2024 möchte die SPORTUNION ihre gesellschaftliche Verantwortung durch die Förderung neuer Vereine weiterhin unterstreichen und so zu einem nachhaltigen Sportvereinsleben beitragen.