Luca Rauchenwald bricht mit Bronze den 17-jährigen EM-Bann

Der Bann ist gebrochen! Österreichs Wasserski-Asse feiern bei den Europameisterschaften in Agrinio (GRE) die erste Medaille seit 17 Jahren. Luca Rauchenwald fixierte mit einem Satz auf 63,9m Bronze, dazu landete sein Kärntner Landsmann Claudio Köstenberger (WSCO) mit 62,8m auf Platz fünf. Nicola Kuhn sorgte mit Platz sieben für das beste ÖWWV-Ergebnis aller Zeiten im Trickbewerb und wurde dazu noch Zwölfte im Slalom.

Außerdem gab es Topleistungen bei den Lift-Staatsmeisterschaften in Asten.

Wasserski total stand letztes Wochenende an – und Luca Rauchenwald (UWWC Pörtschach) setzte mit EM-Bronze das absolute Highlight. Der Kärntner verbesserte sich nach Platz vier in der Qualifikation auf Rang drei, sprang mit 63,9 Metern aufs Podest. Beinahe hätte es sogar für Silber gereicht.

Der nach ihm springende Weißrusse Stepan Shpak erzielte exakt die gleiche Weite und wurde aufgrund der besseren Qualifikationsleistung – mit 61,6m 40 Zentimeter weiter als der 21-Jährige – Zweiter. Hinter dem Sensationsmann Danylo Filchenko (Ukr), der mit einem Satz auf 67,6m die Konkurrenz förmlich zertrümmern konnte.

Top-Platzierung für Nicola Kuhn

Im Trickbewerb sorgte Nicola Kuhn (UNION WSV Linz Donau) für einen Eintrag in die Wasserski-Annalen: Die Linzerin landete mit 5400 Punkten auf Platz sieben und fixierte das beste ÖWWV-Ergebnis aller Zeiten. Damit zählt sie – wie auch Rauchenwald – bei der U21-EM ab 31.7. in Sesena (Spa) zu den heißesten Medaillen-Kandidatinnen. Möglicherweise auch im Slalom, wo sie mit 5,5 Bojen am 12m-Seil in Griechenland Platz 12 belegte.

Lift-Titelkämpfen

Matthias Köttl setzt sich bei der Lift-ÖMS mit einem Satz auf 51,10m überraschend gegen Daniel Dobringer (50,20m) durch.

Europameisterschaften in Agrinio (GRE), Finali:

Männer, Springen:
1. Danylo Filchenko (UKR) 67,6m
2. Stepan Shpak (BLR) 63,9m (Qualifikation: 61,6m)
3. Luca Rauchenwald (Pörtschach/K) 63,9m (Qualifikation: 61,2m)
5. Claudio Köstenberger (Ossiach) 62,8m

Frauen, Trick:
1. Giannina Bonnemann (D) 8540 Punkte
7. Nicola Kuhn (Union WSV Linz Donau) 5400 Punkte (Vorlauf: 5900)
Frauen, Slalom:
1. Mancon Costard (F) 2,5 Bojen/10,75m Seil
12. Nicola Kuhn (Union WSV Linz Donau) 5,5 Bojen/12m Seil

Lift-Staatsmeisterschaft in Asten (OÖ), Springen, Männer:
1. Matthias Köttl (WLU Fischlham) 51,1m
2. Daniel Dobringer (WLU Fischlham) 50,2m

Das könnte dich auch interessieren...

Rekord am Großglockner

Tom Frühwirth schließt nahtlos an seinen Erfolg bei den Paralympics an.
„Wie hat Marc Aurel gesagt: „Es gibt keine größere Sünde als einen Körper in seinen besten Jahren nicht zu nützen oder verkommen zu lassen“ und eine Paralympics-Form gehört eben auch genützt“ so Tom Frühwirth zu seinem Glockner Rekord Vorhaben.