Videobotschaft von Europaministerin und SPORTUNION-Vizepräsidentin Edtstadler zum Tag des Sports

Seit 2013 findet jährlich der „Internationale Tag des Sports für Entwicklung und Frieden“ weltweit am 6. April statt mit dem Ziel, den Zugang zu Sport für alle Menschen zu fördern. Die ersten Olympischen Sommerspiele der Neuzeit wurden am 6. April 1896 in Athen eröffnet – es ist also auch gleichzeitig jener Tag, an dem der „Welt-Olympiatag“ seit 1948 gefeiert wird. 

Alle UNO-Mitgliedsländer sind aufgerufen, eine Förderung des Sports in ihren Staaten zu verfolgen und dabei alle Teile der Gesellschaft zu berücksichtigen. Alle Mitgliedsländer sind aufgerufen, eine Förderung des Sports in ihren Staaten zu verfolgen und dabei alle Teile der Gesellschaft zu berücksichtigen.

Brückenbauer für europäische Zusammenarbeit

Mit der letztjährigen Verleihung des Qualitätssiegels des Europäischen Solidaritätskorps (ESK) qualifizierte sich die SPORTUNION als erster Sportverband in Österreich für die Aufnahme von Freiwilligen im Rahmen der Freiwilligenprojekte des ESK. SPORTUNION-Vizepräsidentin und Europaministerin Karoline Edtstadler zeigt sich in einer Videobotschaft stolz darauf, dass die Sportorganisation künftig als Brückenbauer die europäische Zusammenarbeit im Rahmen des Freiwilligenprojekts der Europäischen Solidaritätskorps (ESK) aktiv voranbringen und stärken wird.

Mit Hilfe der Partnerorganisation „Verein Grenzenlos“ wurde mit der Spanierin Paula Gutierrez del Rio eine Kandidatin gefunden, die die SPORTUNION im Jahr 2021 unterstützen wird. Nähere Infos findet ihr unter diesem Link.

Das könnte dich auch interessieren...