„SPORTPITCH“ sucht die besten Sportideen für Österreich

Zeit für Visionen! Zeit für Träume! Höchste Zeit für Aufbruchstimmung! Und das nachhaltig. Der SPORTPITCH ist gestartet, wir freuen uns auf deine Sportidee für Österreich! Du hast eine Vision, wie man den rot-weiß-roten Sport weiterbringen kann? Du hast eine Idee, die unbedingt auf die Bühne und vor den Vorhang gehört?

Ob Vereine mit außergewöhnlichen Nachwuchsprojekten, Start-Up’s mit neuartigen Produkten oder Dienstleistungen mit Sportbezug, Ligen oder Verbände mit besonderem Fokus auf die Förderung von Sportlerinnen und Sportler mit Handicaps oder gar Einzelsportlerinnen und Einzelsportler mit visionären Konzepten – in Österreich gibt es eine Vielzahl von Projekten mit großartigen Ideen dahinter, die möglicherweise jedoch nie die Aufmerksamkeit erlangen, die sie verdienen. Der SPORTPITCH möchte rot-weiß-rote Sportideen vor den Vorhang holen, ihnen eine Bühne bieten, mit den richtigen Partnern vernetzen und dabei unterstützen, Träume und Visionen zu verwirklichen, um den Sport hierzulande zu fördern.

Was können das konkret für Ideen sein? Einige Beispiele:

  • Produkte, Dienstleistungen oder digitale Lösungen, die vielen Sportlerinnen und Sportler in Österreich das Leben vereinfachen würden, aber noch fehlt die mediale Aufmerksamkeit.
  • Lokale Initiativen, die es verdienen würden, auf ganz Österreich ausgerollt zu werden – beispielsweise in Form von Nachwuchs- oder Inklusionsprojekten.
  • Methoden, wie Athletinnen und Athleten, Vereine, Schulen oder sonstige Organisationen mit Sportbezug Prozesse effizienter und nachhaltiger gestalten können. Ob Kommunikation/Administration, Finanzierbarkeit oder Trainingsmethoden – alles ist willkommen!

Der SPORTPITCH, ein Projekt von LAOLA1 in Kooperation mit dem ORF und der Sportbox, hilft dir dabei.

 

Wie das alles abläuft? Das sollen die Antworten auf die folgenden Fragen verdeutlichen.

WIE KANN ICH TEILNEHMEN?

Mit einem zweiminütigen Bewerbungs-Video – dafür genügt eine Handy-Aufnahme.

 

Welche Punkte sollten im Video jedenfalls vorkommen?

Vorstellung Bewerber/in (Von wem kommt die Idee?)

Idee (Was ist die Idee und was ist der Nutzen?)

Need (Wo liegt zurzeit die Herausforderung, was wird benötigt?)

Das fertige Werk dann bitte HIER hochladen oder per Mail an sportpitch@sportradar.com einreichen.

 

Um für alle Interessierten bezüglich der Aufnahme ein wenig ins Detail zu gehen:

Was? Bitte achte darauf, sowohl deine Idee/Projekt, als auch den Nutzen zu beschreiben. Oft hilft es, in kurzen Worten die Ausgangssituation zu beschreiben und warum du/ihr auf die Idee gekommen seid.

Dateigröße: Im Normalfall genügt es mittlerweile auch, das Video mit einem gewöhnlichen Smartphone aufzunehmen. Bitte achte darauf, dass dein Clip nicht länger als 2 Minuten dauert und eine Größe von 250 MB nicht überschreitet.

Querformat: Für die beste Qualität sorgst du, indem du die Aufnahme im Querformat und mit der rückseitigen Kamera (also auf der Hinterseite deines Smartphones, anstelle der Selfie-Kamera) produzierst. Optimal wären ausgewogene Lichtverhältnisse ohne Gegenlicht wie etwa Sonnenstrahlen und die Vermeidung von Störgeräuschen wie starkem Wind.

Kein Video? Selbstverständlich kannst Du deine Ideen und Konzepte mittels Skizzen oder anderer Darstellungen zusätzlich visualisieren. Falls es dir nicht möglich ist, ein Video aufzunehmen, freuen wir uns auch über eine Präsentation deines Projekts via E-Mail-Einsendung an sportpitch@sportradar.com.

 

ICH KENNE JEMANDEN, DER TEILNEHMEN SOLLTE – WAS KANN ICH TUN?

Du kannst ihn selbstverständlich nominieren.

Solltest du jemanden kennen, für den der Sportpitch DIE ideale Bühne wäre, der sich jedoch nicht so richtig traut – hilf ihm ein wenig, den Vorhang zu öffnen.

Und wie? Indem du einfach eine Kurzbeschreibung, Links und Ansprechpartner an sportpitch@sportradar.com sendest! Unter allen Nominierenden werden coole Sachpreise verlost!

 

Weiterführende Infos und die Möglichkeit zur Bewerbung sind abrufbar unter https://laola1.at/sportpitch

Das könnte dich auch interessieren...

Corona-Verordnung-Update: Verkehrsbeschränkung statt Absonderung

Die mit 1.8. in Kraft getretene Novelle der COVID-Bundesverordnung bringt v.a. folgende Auswirkungen auf den Sport mit sich: Personen, die positiv getestet wurden, dürfen ihre Wohnung/ihr Haus verlassen Laut den rechtlichen Begründungen des Verordnungsgebers gilt für sie jedoch in der Regel durchgängig FFP2-Makenpflicht auf Outdoor- und Indoor-Sportstätten Sportstättenbetreiber können strengere Regelungen treffen (Hausordnung) Die aktuelle