Michaela Bartel als Präsidentin bestätigt

Beim Landestag der SPORTUNION Salzburg, am 17. September im Stieglkeller, gaben 220 Delegierte der LAbg. Michaela Bartel und ihren Vizepräsidenten Dr. Thomas Wörz und Herbert Steinhagen und ihrem weiteren Vorstandsteam wieder ihre Stimme.

»Ich freue mich sehr über das mir und meinem Team ausgesprochene Vertrauen. Wir werden uns gemeinsam mit unseren 435 Unionvereinen im Bundesland Salzburg weiter dafür einsetzen, dass alle SalzburgerInnen ein attraktives Sportangebot finden – vom Kindergarten bis ins hohe Alter. Die großartigen Erfolge und die stetige Entwicklung, die der Sport im Bundesland Salzburg feiern darf, verdanken wir dem Engagement unserer Vereine. Salzburg ist in vielen Bereichen Vorreiter, wenn es darum geht, Konzepte zu entwickeln, um mehr Menschen zu einem sportlichen Leben zu motivieren und junge Talente nachhaltig zu fördern.«

Michaela Bartel, Präsidentin der SPORTUNION Salzburg)

Nachwuchsförderpreis-Verleihung

Im Rahmen der Veranstaltung wurde der Nachwuchsförderpreis an national und international erfolgreiche Nachwuchssportler verliehen. Den dritten Platz durften sich diesmal zwei herausragende Athleten Langläufer Jakob Pöltzleitner (SU Nordic Thalgau) und Tischtennisspieler Florian Pichler (UTTC Salzburg) teilen und freuten sich über ein Preisgeld von je € 1.000.-. Den zweiten Platz erkämpfte sich die Eiskunstläuferin Flora Schaller (Eiskunstlaufverein Salzburg) und ging mit € 1500,- nach Hause. Gewinner des heurigen Nachwuchsförderpreises wurde der talentierte Schwimmer Luka Mladenovic (Schwimm-Union Generali Salzburg). Er ging aus insgesamt 30 Einreichungen als Sieger hervor und erhielt einen Scheck von € 2.000,-. Die Union Salzburg Leichtathletik (USLA) erhielt für ihre besonders starke Förderung des Nachwuchsleitungssports den Vereinspreis. Obmann Ernst Grössinger freute sich über einen dotierten Preis von €2.000,-.

Das könnte dich auch interessieren...

Austrian Squash Challenge 2022

Das gesamte Organisationsteam bedankt sich sehr herzlich bei allen Sponsor:innen, Partner:innen und Helfer:innen, allen voran dem Gastgeber EUROPARK Salzburg. Ohne solche zuverlässigen Unterstützer:innen wäre österreichs größtes und bedeutendste Squashevent nicht möglich. Inzwischen hat sich diese Veranstaltung enorm etabliert und das Feedback von allen Seiten ist äußerst positiv. Auch über diese zwei Veranstaltungswochen hinaus ist die ASC vielen Menschen im Bewusstsein und auch die internationalen Vertreter:innen berichten darüber und schicken ihre Vertreter:innen zu diesem Event.