Achtung: Betrugs-E-Mails im Umlauf!

Österreichzum Originalbeitrag

Vereine werden aufgefordert, sich eine Domain zu sichern und dafür eine Gebühr zu zahlen. Vorsicht vor diesen täuschend echten Betrugsmails!

Der Absender scheint auf den ersten Blick seriös zu sein, der Verein wird persönlich angesprochen. Man solle sich eine Domain sichern, die von jemand anderem angefragt wurde – als Verein mit einer ähnlichen Domain im Besitz habe man das Vorrecht, diese zu erwerben.

Woher haben die Betrüger die Vereinsdaten?

Im Zentralen Vereinsregister sind alle Vereine mit Kontaktadressen angeführt. Weiters könnten Betrüger die Daten auf Vereinswebsites oder den Websites der SPORTUNION finden. Außerdem kann man mittels einer „WHOIS-Abfrage“ herausfinden, auf wen eine Domain registriert wurde.

Wie erkenne ich eine derartige Mail?

Betrugsmails kann man anhand verschiedener Kriterien erkennen:

  • Absender-E-Mail-Adresse: diese lässt falls immer Rückschlüsse zu. Im unten angeführten Fall wird von „@dnsaustria.com“ versendet – diese Registrierungsstelle gibt es nicht! Obwohl die Website täuschend echt aussieht. Außerdem werden häufig falsche Namen angegeben (z.B. von: „SPORTUNION Office“ [asdkdj@xyz.com])
  • Rechtschreibfehler, Tippfehler
  • falsches Logo
  • Aufforderung zu einer Überweisung oder anderen Handlung, oft unter Zeitdruck
  • Links: Immer darauf achten, wohin Links verweisen. Der angezeigte Text muss nicht unbedingt das Linkziel sein.

Im Zweifelsfall den Text der Mail in eine Suchmaschine eingeben, oft finden sich bereits Artikel, ob es sich um eine Betrugs-Mail handelt.

Aktuelle Beispiel-Betrugs-Mail

Sehr geehrte/r Herr/Frau,

einer unserer Kunden hat einen Registrierungsantrag für den Domainnamen www.musterverein.com eingereicht. Da Sie der Eigentümer von www.musterverein.at sind, möchten wir Sie über diesen Antrag informieren.

Wenn unser Kunde diesen Namen registriert, kann dies schwerwiegende Folgen für Ihr Unternehmen haben. Dies kann zu Verwirrung in den Google-Suchergebnissen führen, da ein Dritter denselben Namen verwendet. Dies kann im schlimmsten Fall sogar Imageschäden zur Folge haben.

 

Sie haben jedoch die Möglichkeit, den Domainnamen selbst zu registrieren. Als Inhaber von www.musterverein.at haben Sie die erste Registrierungsmöglichkeit bei uns. Auf diese Weise vermeiden Sie Probleme mit einem anderen Unternehmen, das unter demselben Namen aktiv ist.

 

Interessieren Sie sich für diese Option? Hier sind alle Bedingungen:

– Die Kosten für diesen Namen betragen 19,95 Euro pro Jahr. Wir werden diesen Namen für einen Zeitraum von 10 Jahren registrieren, was bedeutet, dass Sie eine einmalige Gebühr von 199,50 Euro zahlen;

– Sie können diesen Namen nach einem Jahr kündigen, d. h. Sie bekommen die Kosten der verbleibenden Jahre zurückerstattet. Nach der Stornierung erstatten wir Ihnen die Gebühr innerhalb von 10 Werktagen;

– Um Ihre Registrierung abzuschließen, benötigen wir Ihren Firmennamen, Ihre Adresse und Ihre Umsatzsteuer-Identifikationsnummer. Wir werden den Dritten ablehnen und den Namen für Sie registrieren.

 

Dies ist ein unverbindliches Angebot. Sie müssen nichts tun, es wird jedoch empfohlen, diesen Namen zu registrieren. Dies kann Probleme in naher Zukunft verhindern.

 

Haben Sie noch Fragen? Sie können uns gerne Ihre Fragen per E-Mail senden. Wenn Sie www.musterverein.com haben möchten, senden Sie uns Ihre Firmendaten für die Rechnung.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Lorenz Bauer

DNS Austria

www.dnsaustria.com

Das könnte dich auch interessieren...

Freiwilligenbericht 2019

Sport ist weiterhin der Schlüsselbereich in der Freiwilligentätigkeit in Österreich. Mit rund 580.000 ehrenamtlich tätigen Personen führt der Bereich Sport und Bewegung. Über die Hälfte dieser Ehrenamtlichen üben ihre Tätigkeit mehr als 30 Tage im Jahr aus und machen damit Sport zum Spitzenreiter beim ehrenamtlichen Engagement.