31. Ordentlicher Landestag der SPORTUNION Oberösterreich: Neues Vorstandsteam der SPORTUNION Oberösterreich beim Landestag einstimmig gewählt

Beim 31. Ordentlichen Landestag der SPORTUNION Oberösterreich wurde das neue Vorstandsteam des Landesverbandes mit 100% Zustimmung gewählt. Im Rahmen der Veranstaltung blickte der wiedergewählte Präsident Franz Schiefermair auf eine bewegte und ereignisreiche Vorstandsperiode von 2018 bis 2022 zurück.

Mehr als 700 Gäste, darunter rund 600 Delegierte von unseren 733 oberösterreichischen SPORTUNION-Vereinen kamen in das OberbankForum nach Linz um den neuen Vorstand der SPORTUNION Oberösterreich zu wählen. Präsident Franz Schiefermair und sein Team wurden dabei einstimmig in ihrem Amt bestätigt Neben der Verabschiedung von drei langjährigen Landesleitungsmitgliedern, konnten fünf neue junge Mitglieder, davon drei Frauen, im Vorstand willkommen geheißen werden. „In den letzten vier Jahren haben wir stets für die Anliegen unserer Vereine und gezielte Unterstützungen gekämpft, um 100 Prozent unserer Sportvereine erhalten zu können. Gerade während der Corona-Pandemie wurde uns vor Augen geführt, wie wichtig diese Arbeit ist. Durch Tatkraft und Innovation konnten wir in dieser Zeit gemeinsam viel umsetzen und bewegen“, zieht Präsident Schiefermair sein Resümee, „Ein großes DANKE gilt allen Ehrenamtlichen und Mitgliedern in unseren Sportvereinen und damit der gesamten SPORTUNION-Familie für den unermüdlichen Einsatz und das Vertrauen.“

 

„Mit vereinten Kräften werden wir weiter Menschen aus allen Altersgruppen bewegen und eine starke Stimme für unsere Sportvereine sowie Ehrenamtlichen sein.“ – SPORTUNION OÖ-Präsident Franz Schiefermair. 

Harte Arbeit wird belohnt

In der vierjährigen Vorstandsperiode kann die SPORTUNION Oberösterreich Erfolge auf allen Ebenen verbuchen. Während der Corona-Pandemie schaffte der Bund in enger Zusammenarbeit mit der SPORTUNION den in Europa einzigartigen Krisenfonds für Non-Profit-Organisationen zur Existenzsicherung unter anderem von Sportvereinen. Allein in Oberösterreich haben die Sportvereine eine Unterstützung aus dem NPO-Fonds in der Höhe von 25 Mio. Euro erhalten. Besonders herausfordernd war die Funktionsperiode ab dem März 2020 mit dem Beginn der Pandemie. Die Lockdown-Maßnahmen, das Herunterfahren zahlreicher Sportaktivitäten und der daraus resultierende Bewegungsmangel in dieser Zeit haben bei vielen Menschen Spuren hinterlassen. „Wir haben uns für ein verantwortungsvolles Hochfahren des Sports und für eine Nachwuchssportgarantie mit aller Kraft eingesetzt“, ist Präsident Schiefermair … . „Damit konnten immer wieder Ausnahmen und Besserstellungen für die Sportvereine erreicht werden.“

In dieser Zeit hat die SPORTUNION auch innovative Bewegungsangebote über digitale Plattformen initiiert. Mit der Kraft unseres Vereinsnetzwerkes entstand so die größte digitale Sportoffensive Österreichs.

Bei der sportpolitischen Zielsetzung Kinder für Sport und Bewegung zu begeistern ist die SPORTUNION Oberösterreich der Tempomacher, vor allem was die tägliche Bewegungseinheit in den Bildungseinrichtungen betrifft. Im Schuljahr 2022/23 werden für die SPORTUNION OÖ 28 Bewegungscoaches im Einsatz sein. Dadurch werden 10.000 zusätzliche Bewegungseinheiten in Kindergärten und Schulen möglich. „Die tägliche Bewegungseinheit ist die Basis für die Förderung der körperlichen Entwicklung von Kindern. Dafür haben wir lange gekämpft.“, so Schiefermair. Mit „Bewegt im Park“ und „Jackpot.fit“ wurden durch die Zusammenarbeit mit Partnern Angebote geschaffen auch alle Generationen in Bewegung zu bringen und somit die Gesundheit und Lebensqualität im Alter zu steigern.

Damit diese Projekte von unseren Vereinen umgesetzt werden können, braucht es gut ausgebildete Trainer:innen. Mit der SPORTUNION Akademie haben wir eine Institution geschaffen, indem sich alleine in Oberösterreich jährlich über 1.000 Sportinteressierte zu Übungleiter:innen und Trainer:innen aus- und weiterbilden lassen und damit ihr Wissen und ihre Fähigkeiten in den Verein weitertragen.

Neben der stetigen Verbesserung des Sportangebotes, stand in den letzten vier Jahren auch die Entwicklung der Sportinfrastruktur im Vordergrund. „Neben der Realisierung von unzähligen Vereinsprojekten sind im Bereich der Sportstätten die beiden Leuchtturmprojekte Volleyballhalle in Ried und die einzigartige Trendsporthalle „ZERO LIMITS“ in Linz zu erwähnen. Beide sind richtungsweisend für ihre jeweiligen Sportarten und setzen wichtige Impulse für die Weiterentwicklung der Infrastruktur in unserem Bundesland“, so Präsident Schiefermair.

 

Mit Tatendrang in die neue Amtszeit

Auch wenn die letzten Jahre von Krisen geprägt waren und immer noch sind, blickt die SPORTUNION positiv in die Zukunft. Gerade die Corona-Pandemie und der Krieg in der Ukraine zeigen aktuell, dass wir die verbindende Kraft des Sport- und Vereinswesens mehr denn je benötigen. Unter dem Motto „#sportverbindet“ fördert die SPORTUNION Projekte für benachteiligte Kinder, für Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund, zur Gleichstellung der Geschlechter im Sport sowie für Menschen mit Beeinträchtigung umgesetzt.

„Die bestmögliche Unterstützung der Arbeit unserer Vereine steht auch in den nächsten vier Jahren im Mittelpunkt unserer Zielsetzungen“, gibt der SPORTUNION-OÖ Präsident die Richtung vor. In der neuen Funktionsperiode wird die Informationstätigkeit verstärkt, um die besondere Aufgabe als größter Sportdienstleister im Bundesland noch intensiver wahrzunehmen. Zudem unterstützen wir weiterhin die Ehrenamtlichen bei all ihren Anliegen, sind die starke und konstruktive Interessensvertretung für unsere Vereine und übernehmen weiterhin gesellschaftliche Verantwortung.

Um weiterhin eine solide wirtschaftliche Basis für eine gemeinsame erfolgreiche Arbeit zu haben, setzen wir uns aktuell für nachfolgende sportpolitische Verbesserungen ein:

  • finanzielle Abfederung der Energiekosten für Sportvereine
  • die Valorisierung der Bundessportfördermittel
  • Weiters treten wir für eine Erhöhung der monatlichen Höchstgrenze der Pauschalen Reiseaufwandsentschädigung ein.
  • Darüber hinaus fordern wir eine Reduzierung des administrativen Aufwandes, insbesondere eine Digitalisierung der Abrechnung der Sportförderung und eine Antragsberechtigung bei Klima- und Umweltförderungen für alle gemeinnützigen Organisationen.

„Wir arbeiten mit den Vereinen für die Vereine. Wir wollen sie bei dem Ziel, Menschen für sportliche Aktivitäten zu begeistern, bestmöglich unterstützen – durch persönliche Betreuung und das Know-how einer großen Sportorganisation.“ SPORTUNION OÖ-Präsident Franz Schiefermair.   

Für die neue Funktionsperiode gilt, dass die Vereinsförderung absolute Priorität hat, dass wir viele Schulkooperationen eingehen bzw. weiterführen werden, dass wir uns um die Weiterentwicklung der Infrastruktur bemühen werden, dass die Talenteförderung großgeschrieben wird, die Aus- und Fortbildung einen hohen Stellenwert hat und wir uns auch verstärkt gesundheitsorientierten Sportangeboten widmen werden. Das heißt Sport und Bewegung ist für alle Generationen angesagt, das werden wir auch in Zukunft sicherstellen.

Das könnte dich auch interessieren...

Nachhaltig gewinnen: Nimm am Wettbewerb teil!

Bereits zum 11. Mal werden durch den Wettbewerb nachhaltige Sportvereine & Events mit Vorbildcharakter ausgezeichnet und ins Rampenlicht gestellt. Einreichschluss ist der 31. März 2023! Dieses Jahr können Veranstaltungen, welche zwischen 01. September 2021 und 31. März 2023 stattgefunden haben bzw. stattfinden werden, über ein Onlineformular eingereicht werden und so am Wettbewerb teilnehmen. Hier geht´s

Vereinsinformation zur „Abmahnwelle“ Datenschutzverletzungen Google Fonts

Seit einigen Tagen rollt eine „Abmahnwelle“ über Österreich und ist nun auch bei Sportvereinen angekommen. Wir klären in diesem Artikel auf, worum es geht und unterstützen mit Sofort-Maßnahmen betroffene Vereine sowie Vereine, die ihre Webseite in dem Zusammenhang überprüfen möchten. Hintergrund Kurz zusammengefasst geht es dabei darum, dass ein Anwaltsschreiben eines österreichischen Rechtsanwaltes im Namen