SPORT(union)-Ticker

Kurzmeldungen zu Sportler:innen und Erfolgen aus unseren SPORTUNION-Vereinen

Judo: Gold für Samuel Gassner beim Europacup in Warschau
Samuel-Gassner-UJZ-Mühlviertel-Gold-Europacup

Der 22-jährige Ottensheimer Samuel Gassner vom UJZ Mühlviertel holte sich beim Europacup in Warschau die Goldmedaille in der 73kg-Klasse. Es ist sein erster Europacupsieg in der Allgemeinen Klasse. Im Finale setzte er sich gegen den Italienier Manuel Parlati mit zwei Waza-ari durch. Für seine sechs Kämpfe benötigte er nicht einmal 18 Minuten und siegte so überlegen.

Am Bild Samuel Gassner (li.) mit Trainer Martin Schlögl (re.).

Faustball: Klarer Sieg für Vöcklabruck und Premiere für Freistadt bei Final 3
Faustball-Final3-Sieger_Erwin-Pils-ÖFBB

In Enns wurden an diesem Wochenende die Staatsmeistertitel im Hallenfaustball vergeben. Im Finale der Frauen schaffte Freistadt erstmals den Gewinn des Staatsmeistertitels, indem sie ihre Gegner:innen aus Nußbach nach einem fast zweistündigen Marathonmatch mit 4:3 in Sätzen besiegten. Bei den Männern war Vöcklabruck für Freistadt eine Nummer zu groß und holte sich souverän den Meisterteller, nachdem sie sich bereits im Grunddurchgang an die Spitze setzen konnten. Getragen von zahlreichen angereisten Fans holten sich die Vöcklabrucker mit einem 4:1-Sieg den Titel.

Rudern: Drei Weltmeistertitel bei Ruder Indoor Meisterschaften
Wiking-Weltmeisterteam-Indoor

In der O2-Arena in Prag wurdern für alle Altersklassen die Ruder Indoor Weltmeisterschaften ausgetragen: Maria Hauser holte in einem spannenden Rennen über 2.000 m in der U17 Klasse, in dem bis zur Streckenhälfte noch eine Ruderin aus Großbritannien führte, letztendlich sicher die Goldmedaille. Paul Schinnerl musste sich ebenfalls in der U17 Klasse über 2.000 m nur einem virtuellen Gegner aus England geschlagen geben und holte dort Silber und somit den Vizeweltmeistertitel. Über die 500 m Strecke konnte sich Paul jedoch mit einem sehr konstanten Rennen und persönlicher Bestzeit von 1:19 min den Weltmeistertitel holen. Noch etwas schneller ruderte sein Clubkollege Marlon Kasterka über diese Distanz und schaffte dort zur großen Freude aller die Überraschung und gewann in einer Zeit von 1:18 min in einem engen Rennen mit starkem Finish die Goldmedaille in der U19 Klasse. In der 2.000m Wertung schaffte Marlon immerhin den ausgezeichneten 4. Platz.

Skispringen: Doppelsieg für Pinkelnig und doppeltes Podest für Seifriedsberger bei Weltcup in Hinzenbach
pinkelnig,-seifriedsberger-24_2-c-uvb-hinzenbach-dietmaier

Bei der bereits elten Auflage des Skisprung-Weltcups in der EnergieAG Arena Hinzenbach, zeigten die österreichischen Skispringerinnen, was sie zu bieten haben. Eva Pinkelnig, am Samstag Zweite nach dem ersten Durchgang, sprang mit der Tageshöchstweite (92 Meter) im Finale noch zum Sieg. Platz zwei ging an die halbzeitführende Lokalmatadorin Jacqueline Seifriedsberger aus Waldzell. Platz Drei belegte die Deutsche Katharina Schmid. Die zweite Oberösterreicherin im Bewerb Julia Mühlbacher landete auf Platz 16, ex aequo mit Sara Marita Kramer. Lisa Eder als Elfte und Chiara Kreuzer auf Platz 18 unterstreichen die tolle österreichische Team-Leistung im Eferdinger Becken. Absolut top ist dann auch die Leistung am Sonntag. Erneut holt sich Eva Pinkelnig den Sieg und Jacqueline Seifriedsberger springt angefeuert von ihrem 80-köpfigen Fanclub diesmal zu Bronze. Silber geht an die Weltcupführende Nika Prevc aus Slowenien. Lisa Eder wird Siebente, Sara Marita Kramer Zwölfte und Julia Mühlbacher aus Schalchen platziert sich wie am Vortag als Sechszehnte.

Karate: Bronze für Topalovic bei Series A
20230910-Lejla-Topalovic-Dublin-by-Martin-Kremser-(9)

Bei Lejla Topalovic vom Karate-Do Wels geht es weiterhin bergauf. Beim Series A Turnier in Zypern konnte sie, nach dem dritten Platz in Vancouver vergangenes Jahr, ihren zweiten -61 kg-Podestplatz in der zweithöchsten Turnier-Kategorie der Series A fixieren. “Ich freue mich total, dass es wieder geklappt hat. Denn die Vorzeichen waren nicht gut. Ich war die ganze Woche angeschlagen, dazu fehlte mir die Wettkampfpraxis. Der letzte Kampf war bei der WM im Oktober. Aber dann kam ich gut ins Turnier“, zeigte sich Topalovic nach dem kleinen Finale erleichtert.Erst im Halbfinale war es für sie Schluss. Im Bronze-Kampf konnte sie nochmals eine Top-Leistung abrufen und besiegte ihre Gegnerin Hellen Rodrigues 15 Sekunden vor schluss mit 3:2 und somit auch die Bronze-Medaille. Diese war auch für die Weltrangliste wichtig. Hier befindet sich die Oberösterreicherin nun auf Platz 32 und hat damit bei der kommenden Premier League einen Fixplatz.

Judo: 1. Burgkirchner Open
Burgkirchner-Open-Judo

Zum ersten Mal fand heuer die “Burgkirchner Open” Bezirks-Einzelmeisterschaft in Judo in der Mehrzweckhalle Burgkirchen statt. Mit dabei waren Judokas aus zehn Vereinen von “drent und herent”. Den Sieg holten sich die Lokalmatador:innen der Burgkirchen Schwand Patrick Hinterberger, Stefan Kraxenberger, Felix Stadler und Lisa Kainzbauer. Kevin Müller (JZ Leipzig), Nikita Kuznecovs (TSV Deggendorf) und Anneliese Trappe (TSV Teisendorf) sicherten sich den Pokal in den übrigen Gewichtsklassen. Weitere Sportler:innen der Judounion Burgkirchen-Schwand holten sich ebenso Top-Plätze in ihrer Gewichtsklasse: Eva Stadler wurde Zweite; Michael Hatzmann, Nico Schmitzberger und Lena Stadler belegten den dritten Platz. Aufgrund des positiven Feedbacks aller Vereine, wir das Turnier vorraussichtlich auch im kommenden Jahr wieder stattfinden. “Ziel war es außerhalb des Ligabetriebs ein Turnierformat wiederzubeleben, dass vor Jahren bereits im Bezirk und auch im angrenzenden Bayern stattfand. Es ist ein kleines aber feines Einzelturnier geworden, dass den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr gefallen hat”, so Initiator Christoph Kronberger.

Laufsport: 1. Kasberg SNOWRUN
AnstiegSNOWRun

Sportliche Topleistungen erbrachten 100 Teilnehmer:innen beim 1. Kasberg-„SNOWRUN“ der SPORTUNION Pettenbach am Fasching-Samstag. Die Läufer:innen mussten im anspruchsvollen Aufstiegsrennen von der Talstation der 8er-Gondelbahn über die Madlries und den Jagerspitz zur 8er-Bergstation 3,1 Kilometer und 650 Höhenmeter bei freier Materialwahl (Ski, Schuh, Spikes, Schneeschuh usw. und bei freier Streckenwahl bewältigt werden. Wer wollte konnte das Rennen entsprechend dem Austragungstag im Faschingslook absolvieren. Die Speedwertung holte sich bei den Damen Stefanie Gaul (Gmunden) in 36:18 Minuten vor Johanna Simmer (Scharnstein, 37:50) und Doris Detter- Biesl (Gmunden,39:01). Bei den Herren siegte August Kohlbauer (Pettenbach) in 27:01 Minuten vor Oliver Pfaffenwimmer (Scharnstein, 28:02) und Daniel Grabner (Mondsee, 29:20 min). Der Durchschnittszeit aller TeilnehmerInnen von 1:00:15 Stunden am nächsten kam Judith Radner (Gmunden) vor Markus Buchschachermair (Laakirchen) und Margit Baumgartner (Eberstallzell). Die Verkleidungswertung sicherten sich die „Hippies“ aus Vorchdorf vor der Post und „Obelix und Falbala“.

Leichtathletik: U18-Staatsmeistertitel für Julian Mesi
Staatsmeistertitel-Mesi

Bei den U18-Staatsmeisterschaften vergangenes Wochenende in Linz holte sich Julian Mesi von der Sportunion IGLA long life den Titel im 1.500m Lauf und weiters auch noch Silber über 800m. “Ich war in der letzten Zeit krank und für diese Voraussetzungen bin ich mit der Leistung sehr zufrieden. In einem taktischen Rennen holte ich mir im Schlusssprint den Titel. Im 800m Lauf wurde von Anfang an Gas gegeben und da habe ich gespürt, dass ich noch nicht 100% fit bin”, resümiert der Leichtathlet. Sehr überraschend sprang Selina Eggertsberger zu Bronze im Hochsprung. “Ich war selbst sehr überrascht über diese Leistung. Die Hallensaison ist bisher nicht gut gelaufen und dann Bronze mit persönlicher Bestleistung von 1.61m. Danke an meine Trainerin, dass sie mich in den letzten Monaten und auch heute so unterstützt hat”, freut sich Eggertsberger.

Leichtathletik: Leo Lasch erstmals Staatsmeister im Siebenkampf
ÖLV_Siebenkampf-Lasch

Bei den Mehrkampf-Staatsmeisterschaften in der Linzer TipsArena konnte sich Leo Lasch von der TGW Zehnkampf Union über seinen ersten Staatsmeistertitel im Siebenkampf freuen. An zwei Wettkampftagen konnte der 22-jährige Oberösterreicher tolle Leistungen abrufen und sowohl im Hochsprung, als auch über 60m Hürden neue persönliche Bestzeiten feiern. Nachdem Lasch bereits nach dem ersten Wettkampf auf Rang 1 lag, brachte am zweiten Tag der Stabhochsprung die Vorentscheidung. Dort konnte er sich mit 4,60m deutlich absetzen. Mit 2:56,25 min über die 1.000m und insgesamt 5.439 Punkten brachte der den Sieg nach Hause.

Leichtathletik: Fünfkampf-Titel für Verena Mayr
ÖLV_Fünfkampf-Meisterschaft

Bei der Staatsmeisterschaft im Fünfkampf in der TipsArena in Linz konnte sich Verena Mayr (Union Ebensee) vor Ivona Dadic (Union St. Pölten) und Sarah Lagger (TGW Zehnkampf Union) durchsetzen und feierte ihren vierten Hallen-Fünfkampf-Titel, den ersten seit 2019. Dem Sieg vorausgegangen war ein spannender Wettkampf, der erst im abschließenden 800m-Lauf entschieden wurde. Zuvor lagen Dadic und Mayr stets Kopf an Kopf. Die Oberösterreicherin konnte schlussendlich eine etwas bessere Leistung abrufen und siegte mit 4,525 und einem Vorsprung von 117 Punkten auf die Zweitplatzierte Dadic (4.408 Punkte). Das Stockerl komplett machte Sarah Lagger mit 4.319 Punkten auf Platz 3.

Leichtathletik: Zweimal Gold für Niklas Angerer
Niklas Angerer

Bei den U14-Mehrkampflandesmeisterschaften (60m Hürden, Weit-und Hochsprung, Kugelstoß, 800m Lauf) zeigte der Schärdinger Niklas ngerer von der Sportunion IGLA long life groß auf. Er gewann in der Einzelwertung Gold mit vier neuen persönlichen Bestleistungen und drei Disziplinensiegen. “Es war wirklich ein toller Wettkampf und ich bin sehr zufrieden mit meinen Leistungen. Besonders habe ich mich über die 9,82 Sekunden bei den 60m Hürden gefreut”, so der junge Leichtathlet. Die zweite Goldmedaille gab es für Angerer in der Teamwertung gemeinsam mit seinen Vereinskollegen Sam Schluckner und Clemens Pichler. Diese gewannen sie mit einem komfortablen Vorsprung von 700 Punkten.

Badminton: Erfolgreiche Staatsmeisterschaften für Kai Niederhuber
2024-Niederhuber-Kai-2facher-Staatsmeister-HE,-Mix,-3.-HD-allgem

Bei den diesjährigen österreichischen Staatsmeisterschaften der Allgemeinen Klasse in Traun konnte sich Nationteamspieler Kai Niederhuber von der SPORTUNION Neuhofen – Badminton mit drei Medaillen belohnen. Im Herren-Einzel setzte er sich gegen den favorisierten Wolfgang Gnedt durch und mit seiner Partnerin Anna Hagspiel gewann er den Mixed-Bewerb. Damit kürte er sich zum 2-fachen Staatsmeister. Als Draufgabe gab es im Herren-Doppel noch eine Bronzemedaille und er war damit der erfolgreichste Spieler der Meisterschaft.

Rudern: 9 Podestplätze, 4 Siege und 1 österreichischer Rekord für RV Wiking Linz
Paul_Schinnerl_Österreichischer Rekord Jun A

Die Österreichischen Ruder-Indoor-Meisterschaften sind für die Ruderinnen und Ruderer des RV Wiking Linz der Start für die Rennsaison. Bei den in Klagenfurt ausgetragenen Wettkämpfen können die Linzer einen neuen Österreichischen Rekord, vier Siege und neun Podestplätze für sich verbuchen. Paul Schinnerl stellte in seinem ersten offiziellen Junioren A Rennen mit 6:02,7min inen neuen österreichischen Rekord auf. Dies ist nun sein 3. Rekord in 3 Startjahren, Paul hält nun den österreichischen Rekord sowohl im Schüler als auch im Junioren B und A  Bereich. Vereinskollege Marlon Kasterka belegte den zweiten Platz.

Carolin Krause konnte sich bei den Juniorinnen B den Sieg sichern. Im gleichen Rennen holte sich Ella Nader die Bronze Medaille. Bei den Juniorinnen A gewann Maria Hauser überlegen die Goldmedaille. Gefolgt wurde sie von ihrer Teamkollegin Isabella Baumann, die sich den 2. Platz auf den letzten Metern um 1 Zehntel sichern konnte. In der offenen Klasse holte Greta Haider die Silbermedaille. Abschließend konnten die Juniorinnen im Team-Bewerb die Goldmedaille gewinnen und die Junioren die Silbermedaille.

Leichtathletik: Medaillenregen für Sportunion IGLA long life bei Landesmeisterschaften
IGLA-Team

Bei den U18-Hallenlandesmeisterschaften in Linz räumten die Athletinnen und Athleten der Sportunion IGLA long life ab. Julian und Jonas Mesi belegten den ersten und zweiten Platz über 800m. Marie Angerer konnte sich über zweimal Gold im 60m-Lauf und 200m-Lauf freuen. Die Staffel mit Julian und Jonas Mesi, Jana Reisinger und Marie Angerer holten Silber. Selina Eggertsberger freute sich über den zweiten Platz im Hochsprung, sowie Hannah Riedl über Bronze bei den Hürden und Leopold Nguyen über Silber im Weitsprung und Bronze im 60m-Lauf.

Biathlon: Bad Leonfeldner strahlen bei Österreichischen Meisterschaften
Biathlon-Bad-Leonfelden-Meister

Bei den Österreichischen Meisterschaften im Biathlon, zeigten Rene Maureder und Jakob Böckl von der SPORTUNION Bad Leonfelden einmal mehr ihr Können. Eine Woche nach seiner Bronzemedaille bei den Österreichischen Meisterschaften im Langlauf krönte er sich nun zum doppelten österreichischen Meister im Biathlon. Mit einer tollen Schießleistung und einer gewohnt starken Laufform holte er sich die Goldmedaille im Einzelwettkampf seiner Altersklasse. Am nächsten Tag legte er als Schlussläufer der oberösterreichischen Staffel nach und stand erneut ganz oben am Siegerpodest. Fast ebenso konnte Jakob Böckl bilanzieren – in einem großen und starken Teilnehmerfeld konnte er in seiner Alterskasse mit guter Laufleistung und perfektem Schießen die verdiente Bronzemedaille erreichen.

Volleyball: Doppelsieg zum Meisterschaftsabluss für U20-Damen des UVC Ried
UVC-Ried_U20_weiblich©privat

Die UVC McDonald´s Ried U20-Juniorinnen konnten sich heuer in der nun beendeten Meisterschaft auf den gesamt fünften Platz kämpfen. Nach schwierigen Spielen in Vor- und Zwischenrunde trafen sie im Finale Mitte Jänner in Linz auf die Teams der Union ADM Linz und der Powervolleys Freistadt. Obwohl das Team mit nur sechs Spielerinnen anreiste, konnte gegen die ADM Linz ein 3:1-Sieg und gegen die Powervolleys Freistadt gar ein 3:0-Sieg herausgespielt werden. „Der entscheidende Vorteil war, dass wir ein sehr kompaktes Team waren. Wir haben nach dem ersten Satz, den wir prompt verloren haben, gut zusammengefunden. Es ist uns auch gut gelungen, den Ausfall unserer beiden verletzten Diagonalspielerinnen erfolgreich zu kompensieren und wir haben die Leistungsunterschiede der gegnerischen Teams zu unserem Vorteil genutzt. Wir sind glücklich, für eine harte, lehrreiche Saison in den oberen Playoffs mit diesem Doppelsieg am Ende belohnt worden zu sein“, so Teamkapitänin Helen Scheuch.

Skisport: Toller Erfolg beim Kindercup für SMS Peuerbach
Kindercup-Skifahren

Am Wochenende wurden die ersten beiden Skirennen des Kindercup der Regionen Schärding, Eferding und Grieskirchen in Hinterstoder ausgetragen. Dabei zeigten zwei Schüler:innen der SMS Peuerbach in ihrer Alterklasse U12 groß auf: Antonia Sallaberger aus Waizenkirchen konnte im ersten Rennen den Sieg einfahren und beim zweiten Rennen den dritten Platz belegen. Tobias Reisinger aus Eschenau sicherte sich den Sieg in beiden Rennen und das sogar trotz Sturz beim Einfahren. Beide gehen in die 1S der Sportmittelschule und konnten sich sogar gegen Starter:innen aus einem höheren Jahrgang durchsetzen.

Der Kindercup umfasst insgesamt sieben Rennen. Für die Gesamtwertung werden die besten fünf Rennen herangezogen. Auch hier liegen die Beiden nun in sehr guter Position.

Faustball: 2. Platz für Freistadt beim Champions Cup
TSV-PFungstadt_Union-Compact-Freistadt_(Erwin-Pils)[81]

Der neue und alte Sieger des Freistädter Bier Champions Cup Indoor presented by Holzhaider heißt TSV Pfungstadt. Im Finale setzen sich die Titelverteidiger aus Deutschland gegen die junge Truppe der Freistädter Hausherren mit 4:1 durch und krönen sich damit einmal mehr zur besten Faustballmannschaft Europas. Gleich von Beginn dominieren die Gäste rund um Hauptangreifer Patrick Thomas im Hexenkessel der Bezirkssporthalle Freistadt das Spiel. Freistadt kann zu wenig Druck erzeugen und den wuchtigen Angriffen von Pfungstadt nur phasenweise standhalten. Rasch geraten die Hausherren mit 3:8 ins Hintertreffen. Am Ende geht der erste Satz mit 11:4 an Pfungstadt. Im zweiten Durchgang kommt Freistadt besser ins Spiel und kann ein kurzes Durchatmen des Titelverteidigers ausnutzen. Freistadt zieht auf 6:4 und 10:5 davon. Mit einem Service-Ass kann Patrick Thomas den ersten Satzball noch abwehren, letztlich geht der Satz verdient an die Hausherren. Dann aber übernimmt wieder Pfungstadt das Kommando und holt mit hochklassigem Faustball die Sätze drei und vier mit 11:4 und 11:5. Auch im fünften Satz gelingt den Hausherren gegen die Klasse und Erfahrung des Titelverteidigers kein Aufbäumen mehr.

Den dritten Platz belegte der TC GH Brettorf (Deutschland).

Handball: Training mit Nationalteamtrainer
Union-Edelweiss-Handball_Training-mit-Pajo_4

Die Handballer der U12 bis U16 der SPORTUNION Edelweiss Linz Handball durften in ihrer Heimhalle ein Training mit ÖHB-Nationalteamtrainer Aleš Pajovič absolvieren. Neben technischen Übungen erhielten die Nachwuchsspieler auch wertvolle taktische Tipps auf den Weg. “Mit einer solchen Handballgröße wie ‘Pajo’ zu trainieren ist nicht nur lehrreich, sondern motiviert die Burschen auch an ihren sportlichen Zielen dranzubleiben”, so Obmann-Stv. Philipp Prandstätter, der sich das Training ebenfalls nicht entgehen ließ.

Badminton: Erfolgreiche Schülermeisterschaften für SPORTUNION Badminton Neuhofen
Badminton-Neuhofen_2023-Schülerstaatsmeisterschaften-7xG,-4xS,-5xB

Besonders erfreulich für die SPORTUNION Badminton Neuhofen waren die diesjährigen Österreichischen Schülermeisterschaften in den Kategorien U11 bis U15 in Egg: Sechs Spieler:innen brachten 16 Mediallen nach Hause. Damit wurden sie auch als beste Mannschaft Österreichs ausgezeichnet. Emily Sun wurde dreifache Meisterin im U11-Einzelbewerb, -Doppelbewerb und -Mixed-Bewerb. Bei den Burschen machte es ihr Felix Österreicher nach und sicherte sich ebenfalls in diesen Disziplinen den Titel. Katharina Ertl wurde Meisterin im U13-Doppelbewerb und Vizemeisterin im U13-Einzelbewerb und -Mixed-Bewerb. Ebenfalls über Silber freuten sich die Geschwister Hanna Dinh im U11-Doppelbewerb und Erwin Dinh im U14-Doppelbewerb. Dreimal Bronze gab es für Isabella Ritter in den Bewerben U15-Doppel-, Einzel- und Mixed-Bewerb, als auch für Erwin Dinh im U13-Einzel- und Mixed-Bewerb.

Sportler:innen aus deinem Verein haben einen Erfolg gefeiert?

Dann lass es uns wissen! Schicke uns einen kurzen Text mit allen relevanten Informationen oder einen ausführlichen Bericht und mindestens ein Fotos an winner@sportunionooe.at. Verwendest du das SPORTUNION Website-System, so kannst du uns den Artikellink senden. Wir können diesen über die geteilten Beiträge bei uns übernehmen!

Bitte beachte folgende Hinweise:

Der Kurztext für den SPORT(union)-Ticker an winner@sportunionooe.at benötigt eine aussagekräftige Überschrift inklusive der Sportart und sollte zumindest fünf W-Fragen (Wer, Wann, Was, Wo, Wie) beantworten. Idealerweise schaffst du das in drei bis vier Sätzen. Eine Telefonnummer für Rückfragen kann für uns hilfreich sein.

Foto: Wenn du ein honorarfreies Foto hast, das vom Fotografen freigegeben ist, dann schick uns bitte auch dieses mitsamt richtigem Credit/Urheber sowie Bildtext an winner@sportunionooe.at. Am besten im Querformat. Es dürfen natürlich gerne auch mehrere Fotos sein, größere News verbreiten wir auch auf unseren Social Media Kanälen und in eigenen News-Artikeln.

Wann: [Datum der Wettkampf-Entscheidung]

Überschrift: [Sportart]: [Sportler/Verein] holt/erobert/schafft/etc. [Erfolg] bei/beim/etc. [Bewerb] in [Ort]

Textinhalt (Reihenfolge flexibel):

Wer: Um welche:n Sportler:in, welchen Verein, welche Mannschaft geht es?

Was: Welche Sportart, welcher Bewerb, ggf. welche (Alters)klasse?

Wo: Wo hat der Wettkampf stattgefunden?
Wie (ging es aus): Welcher Erfolg bzw. welche Platzierung wurde erreicht?

Berücksichtigt werden Erfolge aus unseren SPORTUNION-Vereinen aus landesweiter, bundesweiter und internationaler Ebene. Auch Meilensteine, bedeutende Debüts oder Karriereenden finden einen Platz. Es werden sowohl Leistungen aus dem Nachwuchs, als auch aus der Allgemeinen Klasse berücksichtigt.

Ein Erfolg muss nicht immer ein erster Platz sein. Wenn es sich für dich wie ein Erfolg anfühlt, lass es uns wissen.