Ehrung der Sieger 2022: Ein Feier-Abend für unsere Sieger-Typen

Bühne frei für die Sportlerinnen und Sportler der SPORTUNION Oberösterreich! Mehr als 200 Gäste waren der Einladung zur Ehrung der Sieger in die Tabakfabrik Linz gefolgt – und jeder von ihnen erntete an diesem Feier-Abend den verdienten und langen Applaus. Kondition in dieser Disziplin zeigten unter anderem die sechs Teilnehmerinnen der  Olympischen Spiele und Paralympics 2021 in Tokio – Bettina Plank (Bronzemedaillengewinnern Karate), Viktoria Schwarz und Ana Roxana Lehaci (Kanu), Susanne Walli (Leichtathletik), Verena Mayr (Leichtathletik) und Yvonne Marzinke (Radsport). Die Frauen-Power war insgesamt beeindruckend: So rückten etwa die Faustball-Meisterinnen der Union Nußbach, Gewichtheberin Lena Raidel sowie zahlreiche weitere Athletinnen verdientermaßen für ihre Leistungen in das Rampenlicht.

„In schwierigen Zeiten sind Erfolge der Sportlerinnen und Sportler unserer Sportunion-Familie umso höher einzuschätzen“, sagte SPORTUNION Oberösterreich-Präsident Franz Schiefermair. Unter den ausgezeichneten Athletinnen und Athleten waren auch die Fecht-Hoffnungsträger Josef Mahringer und Leonore Praxmarer (Fecht-Union Linz), Oberösterreichs erfolgreiche Faustball-Mannschaften aus Freistadt, Nußbach und Grieskirchen, Wasserskiass Nicola Kuhn (Union Wasserskiverein Linz-Donau), Vertreter der TGW Zehnkampf Union, die einmal mehr der beste Leichtathletik-Verein Österreichs waren und Speerwerferin Patricia Madl (Sportunion IGLA long life).

Treffsichere Pointen

Treffsicher führten die Moderatoren Karl Weixelbaumer und Pascal Kitzmüller von 2tagesbart durch das Programm. Ob die Bogensportler etwa einen auf den Kopf gelegten Apfel treffen würden, fragten die beiden. „Natürlich“, lautete die Antwort sehr zum Gaudium des Publikums. Auf einen Versuch wurde (vernünftigerweise) verzichtet. Später erzählte Josef Mahringer, dass er bereits als Sechsjähriger durch ein Zeitungsfoto auf seine Sportart Fechten aufmerksam wurde. Die Ruderer vom RV Wiking Linz verrieten wie sie den Takt halten. Apropos Takt: Die Dancecrew von KateRock sorgte für die richtige Stimmung und heizte dem Publikum mit coolen Hip-Hop-Moves ein.

In einem waren sich die Spitzensportler der SPORTUNION Oberösterreich einig: Der Einsatz hat sich ausgezahlt und wurde mit rund 80 Staatsmeistertiteln sowie zahlreichen Medaillen, Top Ten-Platzierungen bei Europameisterschaften und -Weltmeisterschaften, sowie Olympia-Teilnahmen belohnt.  „Diese Erfolge zeigen, was mit harter Arbeit und Leidenschaft möglich ist. Unsere Sportlerinnen und Sportler sind Vorbilder für zahlreiche Kinder. Ein großer Dank gilt auch den engagierten Funktionärinnen und Funktionären und Trainerinnen und Trainer, die die Sportlerinnen und Sportler beim Erreichen ihrer sportlichen Ziele unterstützen“, freute sich Präsident Schiefermair, über die Erfolge und den Zusammenhalt in der SPORTUNION-Familie.

Alle Fotos von unserer Spitzensportlerehrung gibt es auf cityfoto.at

Das könnte dich auch interessieren...

UNIQA Trendsportfestival: Ein Tag für den jungen Sport

Zahlreiche Vertreter:innen aus SPORTUNION OÖ-Vereinen und Bewegungscoaches sorgten für ein actionreiches UNIQA Trendsportfestival mit mehr als 500 Schüler:innen. Das UNIQA Trendsportfestival in Kooperation mit SPORTUNION ist mittlerweile ein Fixpunkt zum Ende des Schuljahres und sorgt dafür, dass die Kinder und Jugendlichen von 11 bis 15 Jahren sportlich und motiviert in die anstehenden Sommerferien starten. In

Eröffnung Trendsporthalle: Trainieren ohne Limit

In der  neu eröffneten Trendsporthalle „ZERO Limits“ ist der Name Programm. Sie bietet ab sofort ausreichend Platz für junge und moderne Sportarten wie Parkour- und Freerunning, Breaking, Trampolin und mehr. In einer Rekordzeit von einem Jahr wurde der Umbau des baufällig gewordenen Hallenbades im Julius-Raab Heim, welcher von der SPORTUNION Oberösterreich und dem Land Oberösterreich

55 Jahre Union Fallschirmspringerclub Linz

Anfang Juni feierte der Union Fallschirmspringerclub Linz sein 55-jähriges Bestandsjubiläum. Das Ziel, dass aus diesem Anlass 55 Fallschirmspringer über die Stadt Linz abspringen, konnte aufgrund der Wetterlage nicht erreicht werden, aber immerhin schwebten insgesamt 31 Fallschirmspringer zur Festveranstaltung. Der Verein blickt auf eine erfolgreiche Historie zurück. "In den letzten zehn Jahren konnten insgesamt 19 Staatsmeister-

Sei mit deinem Verein beim Monat des Schulsports 2022 dabei!

In Zeiten der Pandemie ist die Bewegung der Schülerinnen und Schüler nachweislich zu kurz gekommen! Daher unterstützt das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung im Juni 2022 - dem Monat des Schulsports - zusätzliche sportliche Aktivitäten. Das Ziel des Monats des Schulsports ist die Einbindung von Angeboten des organisierten Sports bzw. lokaler Sportvereine sowie Aktivitäten,