184.236 Teilnehmende sorgen für neuen Rekord beim Wings for Life World Run

Österreichzum Originalbeitrag

Der globale Spendenlauf am 9. Mai 2021 brachte in der 8. Auflage alle Rekorde. Um Punkt 13.00 Uhr (MESZ) ertönte heute weltweit der Startschuss für den weltweiten Charity-Run der Wings for Life Stiftung und brach in diesem Augenblick alle Rekorde.

Noch nie sind so viele Menschen gleichzeitig bei einer Laufveranstaltung auf der Strecke gewesen: Insgesamt schnürten weltweit 184.236 registrierte Teilnehmende aus 195 Nationen in 151 Ländern, 59.294 davon allein in Österreich, ihre Laufschuhe für den virtuellen Spendenlauf und haben mit ihrem Einsatz insgesamt 1.656.840,79 Kilometer sowie eine Summe von 4,1 Millionen Euro für die Rückenmarksforschung erlaufen.

Team-Mitglieder in SPORTUNION-Vereinen liefen 14,5 Kilometer im Durchschnitt

Im Rahmen des Wings for Life World Runs fand auch die Team-Challenge mit 79 SPORTUNION-Vereinen vom Neusiedler See bis zum Bodensee statt – durchschnittlich sind von den Team-Mitglieder rund 400 Aktive beim Spendenlauf 14,5 Kilometer gelaufen. Auch zahlreiche heimische Sportstars wie Anna Gasser, Lisa Hauser, Christian Schiester, Benjamin Karl sowie Andi Goldberger, Thomas Morgenstern, Gregor Schlierenzauer oder die ehemaligen Skistars Marcel Hirscher und Felix Neureuther haben ihre Laufschuhe für die gute Sache geschnürt und geben alles, um so viele Kilometer und Spenden wie möglich für die Rückenmarksforschung zu generieren.

Das könnte dich auch interessieren...

SPORTUNION und evoletics ermöglichen digitale Trainingsplanung

Trainingseinheiten digital planen, und das zum SPORTUNION-Sondertarif: Unsere neue Kooperation mit evoletics bringt Vorteile und Erleichterungen für Vereine und TrainerInnen. Effektiv & Effizient – SPORTUNION und evoletics bieten Trainingsplanung 2.0 Du möchtest als TrainerIn oder ÜbungsleiterIn deine Kurs- oder Trainingseinheiten auf sehr moderne und effiziente Art und Weise vorbereiten und planen? Kein Problem! Wir freuen

Erfolgreicher Saisonabschluss für den RV Wiking Linz

Bei den Österreichischen Meisterschaften in Villach und den OÖ Landesmeisterschaften in Ottensheim ging für den RV Wiking Linz eine ausgesprochen erfolgreiche Rennsaison zu Ende. Bei den Meisterschaften waren die Wikinger jeweils bester Verein Österrreichs bzw. Oberösterreichs. Die vielen Medaillen glänzten in Villach 11x und in Ottensheim 19x in Gold. Damit setzte die Wiking-Rennmannschaft einen großartigen