Sportschießen: 200 Starts bei den SPORTUNION-Bundesmeisterschaften in Umhausen

Am 14. und 15. Oktober fanden in Umhausen (Tirol) die SPORTUNION-Bundesmeisterschaften im Schießen mit der Luftpistole und dem Luftgewehr statt. Schützinnen und Schützen aus sechs Bundesländern waren dabei.

Über 200 Starts mit Luftpistole und Luftgewehr wurden am 14. und 15. Oktober bei den SPORTUNION-Bundesmeisterschaften in Tirol absolviert. Vorbereitet vom Gastgeber, dem SV Umhausen, und unter der Führung von Landesspartenreferent Erhard Hafner mit bewährtem Team, fanden die Teilnehmer:innen ausgezeichnete Bedingungen vor. Durch die elektronische Meyton-Zielerfassung konnte bereits nach Schussabgabe des letzten Schützen eine komplette Ergebnisliste erstellt werden. Die genauen Ergebnisse findet ihr hier verlinkt als PDF-Dateien.

Die Gesamtleitung der Meisterschaft hatte Bundesspartenreferent Ernst Zöhrer inne, der auch die Siegerehrungen vornahm. Zu den begehrten Medaillen wurden auch Ehrenpreise in Form von Pokalen für die Jugendsieger zur Verfügung  gestellt. Mit dem Schlusswort von Zöhrer und mit einem großen Dankeschön an alle Beteiligten wurde die Veranstaltung am Sonntag beendet.

Das könnte dich auch interessieren...

#BeActive Night am 28. September 2024

Auch 2024 ist die #BeActive Night wieder am Start! Ziel der Veranstaltung - im Rahmen der Europäischen Woche des Sports - ist es, regelmäßige körperliche Aktivität und Sport durch mehrere öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen einer breiten Öffentlichkeit nahe zu bringen. Bis zum 9. Juni 2024  könnt ihr euer Konzept einreichen und für dieses eine finanzielle Unterstützung der

Das Sportministerium vergibt zum zweiten Mal Ehrenamtspreise für Vereins-Funktionärinnen und -Funktionäre

Im Vorjahr hat das Sportministerium heuer gemeinsam mit dem organisierten Sport den Ehrenamtspreis ins Leben gerufen, um das unverzichtbare Ehrenamt im Sport zu würdigen und engagierte Sportfunktionärinnen und -funktionäre auszuzeichnen. Und auch heuer wird der Ehrenamtspreis für Sportfunktionärinnen und Sportfunktionäre wieder ausgeschrieben.