Karate: 200 SportlerInnen bei Bundesmeisterschaften in Bruck

Am Wochenende fanden in Bruck an der Glocknerstraße (Salzburg) die SPORTUNION Karate Bundesmeisterschaften statt. 200 Sportlerinnen und Sportler waren dabei.

Vor zahlreichen mitgereisten Zuschauern wurden am 13. November in Bruck an der Glocknerstraße die Bundesmeisterinnen und Bundesmeister der SPORTUNION im Karate ermittelt. 200 junge Sportlerinnen und Sportler von neun Vereinen aus drei Bundesländern waren dabei.

Eröffnet wurden die Wettkämpfe durch ÖKB-Präsident Georg Russbacher und SPORTUNION-Bundesspartenreferent Kurt Hofmann. Bei der Eröffnungsrede dankte Hofmann der SPORTUNION Österreich. “Ohne die finanzielle Unterstützung durch die SPORTUNION Österreich hätte dieses tolle Turnier nicht durchgeführt werden können”, sagte er.

Kata und Kumite

Gekämpft wurde in den Formen Kata (ohne Gegner), Kata Team und Kumite (mit Gegner). Von der Altersklassen U8 bis zur Allgemeinen Klasse hinauf bekamen die Zuschauer spannende Wettkämpfe auf sehr hohem Niveau geboten.

“Die ausgezeichnete Nachwuchsarbeit in den SPORTUNION Vereinen wurde eindrucksvoll bestätigt”, freute sich Hofmann. Die SPORTUNION gratuliert allen Sportlerinnen und Sportler, die teilgenommen haben, zur ihren Erfolgen.

Das könnte dich auch interessieren...

Neues Angebot im Verein? Neuer Semesterkurs? Ausbildung von Übungsleiter:innen? Der SPORTUNION Vereinsbonus hilft!

Das offene Vereinsbonus-Fördersystem der SPORTUNION bietet eine bedarfsgerechte Förderung, die auf die individuellen Anforderungen jedes Vereins zugeschnitten ist. Im Jahr 2024 möchte die SPORTUNION ihre gesellschaftliche Verantwortung durch die Förderung neuer Vereine weiterhin unterstreichen und so zu einem nachhaltigen Sportvereinsleben beitragen.