Erster Weltcupsieg für Jakob Dusek

Jakob Dusek von der SPORTUNION Trendsport Weichberger hat am Samstag in Cervinia (ITA) seinen ersten Weltcuperfolg gefeiert! 69 Starter aus aller Welt gingen beim Cross-Weltcup an den Start.

Bereits in der Quali bester Österreicher

Bereits in der Qualifikation war der Niederösterreicher Jakob Dusek, der den 640 Meter langen Kurs in 39,34 Sekunden bewältigte und hinter dem Spanier Lucas Eguibar (39,02) und dem Kanadier Eliot Grondin (39,18) auf Platz drei landete, der beste Österreicher.

Der 25-jährige Niederösterreicher übernahm beim dritten Cross-Saisonrennen im großen Finale gleich nach dem Start die Führung, gab die Spitzenposition bis ins Ziel nicht mehr ab und triumphierte vor dem Kanadier Eliot Grondin, dem amtierenden Weltmeister Lucas Eguibar (ESP) und dem Australier Cameron Bolton.

Bereit für die Olympische Spiele

In der Weltcup-Zwischenwertung auf Rang zwei liegend gilt der Niederösterreicher nun als Medaillenfavorit für die Olympischen Spiele 2022.

Jakob Dusek strahlte nach seinem Weltcup-Premierensieg mit der Sonne in Cervinia um die Wette.

„Es war ein unbeschreibliches Gefühl, als ich im großen Finale als Erster über die Ziellinie gefahren bin. Ich habe mich auf diesem Kurs von der ersten Fahrt an sehr wohlgefühlt und jeden einzelnen Lauf genossen. Im Halbfinale ist es extrem eng hergegangen, aber ich bin im unteren Teil beinhart auf meiner Linie draufgeblieben und das ist zum Glück voll aufgegangen. Mit diesem Erfolg habe ich mir selbst ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk gemacht. Damit geht ein Kindheitstraum für mich in Erfüllung“, jubelte Jakob Dusek.

 

Das könnte dich auch interessieren...