Peter McDonald ist neuer Sport Austria-Vizepräsident

Aufgrund des jährlichen Rotationsprinzip bei den Dachverbänden folgte der SPORTUNION-Präsident ASKÖ-Präsident Hermann Krist als Sport Austria-Vizepräsident für den Breitensport nach.  

Die Sport Austria-Generalversammlung hat die Weichen in die Zukunft gestellt, unter anderem erfolgte der Beschluss von verpflichtenden Good Governance-Verhaltensleitlinien, die Wahl für die Gremien der Bundes-Sport GmbH – über deren Geschäftsstelle die Fördergelder abgewickelt werden – sowie der routinemäßige Übergang bei der Position des Vize-Chefs für Breitensport.

Stellenwert des Sports erhöhen

„Als für den Breitensport zuständiger Vizepräsident werde ich besonders Wert darauflegen, dass sich Österreichs Sport nicht unter seinem Stellenwert schlägt. Der Vereinssport ist die Grundlage für mehr gesunde Lebensjahre und fördert die Wertebildung und das Gemeinschaftsgefühl für Österreichs junge Generation. Über eine halbe Million Ehrenamtliche legen im Kinder- und Jugendsport die Basis für umjubelte und identitätsstiftende Erfolge unserer Sportnation. Um diesen unglaublichen Mehrwert zu erhalten, brauchen wir engere Kooperationen mit Österreichs Sozialversicherungen, Bürokratieabbau für unsere ehrenamtlichen Funktionärinnen sowie Funktionäre und eine verpflichtende Öffnung von öffentlich finanzierten Sportstätten für Sportvereine“, so SPORTUNION-Präsident Peter McDonald, der sich auch bei seinem Vorgänger, ASKÖ-Präsident Hermann Krist, für seinen engagierten Einsatz in seiner Amtszeit bedankte.

ASKÖ-Präsident Hermann Krist: „Routinemäßig wird wie vereinbart die Position des Breitensport-Vizepräsidenten jedes Jahr unter den drei Dachverbänden gewechselt. Daher übergebe ich an SPORTUNION-Präsident Peter McDonald. Die gute Zusammenarbeit zwischen den drei großen Sport-Dachverbänden garantiert eine Fortsetzung der aktiven und innovativen Arbeit im Sport Austria-Präsidium.“

Das könnte dich auch interessieren...

Fußball: SPORTUNION U12-Bundesmeistertitel Fußball geht an die SVU Liebenau Graz

Die SPORTUNION Burgenland war dieses Jahr Veranstalter der Bundesmeisterschaft Fußball U12, welche alljährlich im Jänner in der Halle ausgetragen wird. Dabei konnte sich der SVU Liebenau Graz aus der Steiermark den Titel sichern und darf sich nun SPORTUNION Bundesmeister für das Jahr 2023 nennen. Aus acht Landesverbänden nahmen insgesamt elf Teams teil.