Eagles sind Vizemeister!

Das zweite Finalspiel in der Best-of-Three-Serie um den österreichischen Staatsmeistertitel zwischen dem DEC Salzburg Eagles und dem EHV Sabres Wien fand am Samstag in Wien Kagran statt.

Für die Eagles gab es nur eine Devise. Dieses Spiel gewinnen und die Entscheidung, um den Titel auf Sonntag zu vertagen.

Und genauso starteten die Eagles in diese Partie. Mit schnellem Passspiel setzten die Salzburgerinnen die Wienerinnen unter Druck. Das erste Mal jubelten die Eagles in der sechsten Spielminute als Agata Sarnovska den Führungstreffer fixierte. Weitere Chancen der Eagles blieben jedoch ungenutzt. In der 14. Minute kamen die Sabres durch einen von Monika Vlcek abgefälschten Distanzschuss glücklich zum Ausgleich.

Mit Fortdauer des Mitteldrittels bekamen dann doch, die Wiener Eishockeydamen das Spiel immer mehr unter Kontrolle. Durch Treffer von Karolina Hegelmüller (25.), Kayla Nielsen (31.) und Nadine Edney (32.) konnten die Sabres klar in Führung gehen. Als gänzlich entschieden, wollten die Gäste aus Salzburg das Spiel noch nicht hinnehmen und demonstrierten durch einen perfekten Konter von Sophia Volgger erneut ihre Stärke.

Im Schlussdrittel zeigten beide Teams nochmals ihr bestes Eishockey und der Torreigen ging munter weiter. Gleich nach dem Drittelbeginn scorte Charlotte Wittich für die Sabres und Nadine Edney erzielte vier Minuten später Treffer Nummer sechs für die Wienerinnen. Doch die Eagles hielten mit enormen Kampfgeist dagegen. Mit Treffer von Sophia Volgger (54.) und Annika Fazokas (55.) kamen sie auch erneut zurück ins Spiel. Doch ein Konter der Wienerinnen brachte in der 56. Minute durch das Tor von Esther Väärälä die Spielentscheidung. Der Treffer von Agatha Sarnovska eine Minute später, erhöhte das Trefferkonto der Eagles noch auf fünf, war letztendlich dennoch zu wenig.

Somit gelang dem EHV Sabres mit zwei Siegen in dieser Serie zum wiederholten Male der Gewinn des österreichischen Staatsmeister Titels. Herzliche Gratulation!

Das könnte dich auch interessieren...