Sonne, Sand und heiße Battles beim PRO Beach Battle in Litzlberg

Volles Stadion, ausgelassene Stimmung und weltklasse Beachvolleyball am Attersee – das war das PRO Beach Battle 2022.

Am Finaltag des PRO Beach Battle PRO 160 presented by DeLonghi im Rahmen der win2day Beach Volleyball Tour PRO standen die Spiele um Platz 3, sowie das große Finale bei Damen und Herren am Programm.

Im großen Finale der Damen kam es zum Duell der großen Favoritinnen Freiberger/Wiesmeyr gegen die Youngstars Berger/Bruckner (14 und 18 Jahre). Nach dem sensationellen Finaleinzug von Lisa Berger und Marie Bruckner am Samstag präsentierten sich die beiden Nachwuchstalente auch im Finale gegen Eva Freiberger und Stephanie Wiesmeyr aus Oberösterreich in hervorragender Form und zeigten, welches Potenzial in ihnen steckt. Die routinierten Oberösterreicherinnen zeigten jedoch ihre Klasse und konnten sich mit 2:0 (21:15, 21:18) durchsetzen und gewannen somit die Goldmedaille.

In Finale der Herren kam es zum Topduell der Nummer 1 Österreichs Seidl/Waller gegen die aktuelle Nummer 3 der Welt aus der Tschechischen Republik Perusic/Schweiner. Das Publikum wurde nicht enttäuscht und sah ein aufregendes Duell auf Augenhöhe. Die Führung wechselte im ersten Satz mehrmals, ehe sich das tschechische Weltklasse Team 22:20 durchsetzen konnte. Im zweiten Satz schlugen die Österreicher zurück und gewannen nach einer tollen Blockserie von Robin Seidl mit 21:17. Auch der dritte Satz gestaltete sich ähnlich spannend wie Satz 1. Beim Stand von 14:11 für Seidl/Waller bäumten sich die Tschechen noch einmal auf und konnten beinahe ausgleichen. Mit 15:13 konnten die Österreicher den Sieg am Ende nach Hause spielen. Das PRO Beach Battle presented by DeLonghi 2022 war wieder ein außergewöhnliches Beachvolleyballfest mit spannenden Spielen, erstmalig auch bei Flutlicht. Begleitet wurde die Veranstaltung zudem von spektakulärem Rahmenprogramm. So wurde der Matchball des letzten Spiels mit dem Fallschirm ins Stadion gebracht.

“Ein großer Dank gilt auch allen Sponsoren, Helferinnen und Helfern, den Sportlerinnen und Sportlern und dem Publikum, die das großartige Event zu dem machen was es ist und freuen uns bereits heute auf 2023”, zeigte sich Organisator Christoph Berger dankbar.

Freiberger / Wiesmeyer
Blick ins Stadion
Herren Finale
Organisationsteam

Das könnte dich auch interessieren...

SPORTUNION Vereinswebsite: neue Kalender-Funktion und 50%-Aktion!

Überzeuge dich vom neuen SPORTUNION Vereinswebsite-System, das bereits 300 Vereine nutzen. Ab sofort zum halben Preis bis zum Jahresende und mit neuer Kalender-Funktion! Du möchtest für den Vereinsstart im Herbst eine neue, moderne Website einrichten? Dann wirf einen Blick auf unser SPORTUNION-Vereinswebsite-System, das bereits von über 300 Vereinen genutzt wird! Euren Entwicklern ist hier wirklich

UNIQA Trendsportfestival: Ein Tag für den jungen Sport

Zahlreiche Vertreter:innen aus SPORTUNION OÖ-Vereinen und Bewegungscoaches sorgten für ein actionreiches UNIQA Trendsportfestival mit mehr als 500 Schüler:innen. Das UNIQA Trendsportfestival in Kooperation mit SPORTUNION ist mittlerweile ein Fixpunkt zum Ende des Schuljahres und sorgt dafür, dass die Kinder und Jugendlichen von 11 bis 15 Jahren sportlich und motiviert in die anstehenden Sommerferien starten. In

Eröffnung Trendsporthalle: Trainieren ohne Limit

In der  neu eröffneten Trendsporthalle „ZERO Limits“ ist der Name Programm. Sie bietet ab sofort ausreichend Platz für junge und moderne Sportarten wie Parkour- und Freerunning, Breaking, Trampolin und mehr. In einer Rekordzeit von einem Jahr wurde der Umbau des baufällig gewordenen Hallenbades im Julius-Raab Heim, welcher von der SPORTUNION Oberösterreich und dem Land Oberösterreich