Banner WIKING Linz-Frauenachter krönt sich mit Gold in Münster zum Champion in der Deutschen Ruder-Bundesliga

Beim Finaltag der Deutschen Ruder-Bundesliga in Münster ging für den Banner WIKING Linz-Frauenachter ein Traum in Erfüllung. Mit dem Tagessieg sicherten sich die Ruderinnen auch den Sieg in der Gesamtwertung und sind damit Ligachampion 2021 in der stärksten Sprintliga der Welt.

Ein perfekter Renntag

Am gesamten Renntag lief alles wie am Schnürchen. Beim Timetrial zunächst auf Platz 2 gefahren, hinter den großen Rivalinnen aus Berlin und vor den Mitfavoritinnen aus Krefeld. In der Gruppenphase dann ungeschlagen. Damit holte man sich Vertrauen und Motivation für den finalen Showdown.

Im Finale kam es zum direkten Duell gegen die Berlinerinnen und aktuellen Champion vom HavelQueen-Achter.„Die Freude war schon jetzt riesengroß“, so Boris Hultsch, Teamleiter und Vizepräsident Rennsport des RV Wiking, „es war schon so viel mehr, als wir uns vor einigen Wochen träumen ließen. Silber und Vize-Champion waren fix. Aber richtige Rennsportlerinnen wollen mehr.“

Gold in Reichweite

Das finale Rennen war an Dramatik kaum zu überbieten. Nach 200 Metern lagen die Berlinerinnen noch in Führung und der Sieg schien sicher. Auf den letzten 100 Metern kämpften sich die Linzerinnen noch unwiderstehlich heran. Erst die Auswertung der Zielkamera brachte Gewissheit: Sieg mit einem Zehntel-Vorsprung für die Damen des Banner WIKING Linz-Achters.

Das könnte dich auch interessieren...

Österreichischer Staatsmeistertitel in 4er-Formation für das Team UNION Linz Black Mantis bei den Freifall-Meisterschaften in Graz

Ein riesigen Erfolg feierte das Team UNION LINZ Black Mantis vom Union Fallschirmspringerclub Linz bei den Österr. Freifall-Staatsmeisterschaften, die vom 9. bis 10. September auf dem Flughafen Graz-Thalerhof ausgetragen wurden. Sie errangen mit 141 Punkten den Österr. Staatsmeistertitel 2021 im 4-er Formations-Fallschirmspringen vor dem Team 1. OEFC Graz Final Fire (133 Punkte) und 1. OEFC

Danube Upper Austria Open 2022 in Mauthausen

Mitte Mai 2022 kehrt mit dem "Danube Upper Austria Open" Weltklasse-Tennis zurück an die Donau. Knapp vor den French Open und dem Start in die Tennissaison steigt im neuen Danubis-Tenniszentrum ein ATP 100 Challenger-Turnier. Organisiert wird dieses von ÖTV, Ronnie Leitgeb und dem Tennisverein Mauthausen in Kooperation mit dem Sportland Oberösterreich. 20 Jahre nach dem

Vereinsinformation zum „Langen Tag des Sports“

Mit dem Aktivtag an Österreichs Schulen wird der Gesundheitsmotor Vereinssport wieder voll durchstarten im Sinne von #comebackstronger. Bis zum 22. September können sich Sportvereine anmelden. An diesem Sporttag können Kinder und Jugendliche durch Kooperationen von Schulen und Sportvereinen entweder diverse Sportangebote direkt in den Schulen ausprobieren oder Angebote am Vereinsstandort wahrnehmen. Aber auch für Erwachsene

Symposium „Die Zivilgesellschaft der Zukunft: Co-Kreation wirkt“

Im Rahmen der Ars Electronica 2021 findet am 11. September 2021 ein Symposium zum Thema "Zivilgesellschaft der Zukunft" statt. Nationale und internationale Akteur*innen – Expert*innen, NGOs, NPOs und Freiwillige – tauschen sich über Neuerungen und zukunftsweisende Möglichkeiten zivilgesellschaftlichen Engagements im Allgemeinen und in Zeiten von COVID-19 aus. Wann: Samstag, 11. September 2021, ab 13:00 Uhr Wo: