SPORTUNION-Vereine erlaufen rund 10.000 km und spenden über 20.000 Euro an Wings for Life

Österreichzum Originalbeitrag

Bei der SPORTUNION-Team-Challenge im Rahmen des Wings for Life World Runs 2021 haben 79 Vereine der SPORTUNION, mit rund 764 Teammitgliedern, einen Beitrag zur Heilung von Querschnittlähmung geleistet.

Mit der Initiative sorgte der Dachverband beim diesjährigen globalen Spendenlauf für einen gemeinsamen und sicheren Start des Vereinslebens nach dem langen Lockdown. Der Spendenlauf wurde auch in diesem Jahr ausschließlich als App-Run ausgetragen. Die SPORTUNION-Vereine erreichten im Rahmen der Challenge gemeinsam 10.264,02 Kilometer und eine Spendensumme von 21.201 Euro. Tolle Ergebnisse erreichten unter anderem die SPORTUNION Puchkirchen (704,74 km, 52 Mitglieder, 1.340 Euro), die UNION Pressbaum (473,99 km, 48 Mitglieder, 1.276 Euro), die SPORTUNION Ostermiething (427,52 km, 38 Mitglieder, 994 Euro), SPORTUNION Nikolsdorf (407,67 km, 32 Mitglieder, 840 Euro) oder die SPORTUNION UTC Texingtal (407,27 km, 33 Mitglieder, 732 Euro). Ein Team aus jedem Bundesland wird an einem exklusiven Sports Club Day in Kooperation mit Red Bull teilnehmen.

Neuer Rekord wurde erreicht

„Es freut uns sehr, dass unsere SPORTUNION-Vereine gemeinsam und österreichweit rund 10.000 Kilometer für den guten Zweck gelaufen sind. Mit unserer Team-Challenge haben wir ein bewegendes Pionierprojekt innerhalb des größten globalen Spendenlaufs erfolgreich umgesetzt. Über 20.000 Euro kamen dank unserer Sportvereine damit Wings for Life zugute“, freut sich SPORTUNION-Präsident Peter McDonald, der sich auch bei den Organisatoren der globalen Laufveranstaltung bedankt und ihnen zum neuen Teilnahmerekord gratuliert. Noch nie sind so viele Menschen gleichzeitig bei einer Laufveranstaltung auf der Strecke gewesen. Insgesamt schnürten weltweit 184.236 registrierte Teilnehmende aus 195 Nationen in 151 Ländern, 59.294 davon allein in Österreich, ihre Laufschuhe. Dabei wurden weltweit 1.656.840,79 Kilometer sowie eine Summe von 4,1 Millionen Euro für die Rückenmarksforschung erlaufen.

Das könnte dich auch interessieren...

Startschuss für „Bewegt im Park“

Endlich wieder rauß, endlich wieder Sport machen! Am Montag startete die Bewegungsinitiative "Bewegt im Park" mit dem offiziellen Startschuss beim Pichlingersee. Neben zahlreichen Fitnessbegeisterten waren auch Vertreter der drei Sportdachverbände vor Ort, deren Vereine die Kurse den ganzen Sommer über anbieten. Insgesamt werden in Oberösterreich 76 Kurse veranstaltet, 39 davon SPORTUNION-Vereinen. Das gesamte Kursangebot gibt

Nach schwerem Sturz hofft Motorsportler Maximilian Kofler auf Comeback in Spielberg

Den gesamten Juni muss Maximilian Kofler (KTM/CIP-GREENPOWER) in der Moto3-Weltmeisterschaft nach seinem schweren Sturz im Rennen von Mugello am vergangenen Wochenende pausieren. Damit verpasst der junge Attnang-Puchheimer die Rennen in Katalonien, Deutschland und in den Niederlanden. Der 20-Jährige war in einen Massencrash in der Startrunde des Grand Prix von Italien verwickelt und zog sich dabei

Beachteam Freiberger/Fink holen Silber beim Seasonopener in Innsbruck

Endlich ist es soweit: die Beachvolleybälle fliegen wieder. Den Startschuss zur neuen BeachvolleyballSaison 2021 gabs vergangenes Wochenende beim PRO120 Innsbruck Beach Event bei gewohnt eindrucksvollem Panorama und einer Silbermedaille für das OÖ/Wien Beachvolleyball-Duo Eva Freiberger und Viktoria Fink. Als Nummer 1 gingen das Beach-Union OÖ Team Freiberger/Fink ins Turnier und mussten in Runde 1 gleich