SPATENSTICH FÜR EIN MEILENSTEINPROJEKT

Letzte Woche wurde mit dem Spatenstich der offzielle Startschuss für den Bau der neuen Volleyballhalle in Ried im Innkreis gegeben. Damit wurde der Grundstein für die Realisierung dieses lang ersehnten Wunschprojekts des Vereins gelegt.

Vorbei sein werden die Zeiten von Spielverschiebungen, ein Hoffen auf verfügbare Hallenzeiten und eine Ballung von Spielterminen innerhalb weniger Wochen. Was sowohl für die Spieler, als auch für die Fans anstrengend war. Denn in einem normalen Jahr ist der Messeplan vollgepackt mit zahlreichen Veranstaltungen. Mit dem Bau der neuen Volleyballhalle beginnt ein neues Zeitalter. Zum Start der Saison 2021/22 sollen bereits 1.000 Fans darin Platz finden und den Standort in einen Hexenkessel verwandeln. Die Fertigstellung ist mit Ende August geplant. Investiert werden 2,78 Millionen Euro, die sich der Bund, das Land OÖ, die SPORTUNION OÖ, die SPORTUNION Ried und der UVC Ried Weberzeile teilen.

Neue Heimat für den Volleyball

“Eine eigene, nachhaltig verfügbare Sporthalle ist für einen Bundesliga-Klub unabdingbar”, betont Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleiter, “Für zwei Herren-Teams, davon mit dem UVC Weberzeile Ried, Oberösterreichs einzigem Herren-Bundesliga-Team, ein Damen-Team und mehr als 10 Nachwuchsteams steht künftig eine kompakte, tolle Volleyballhalle zur Verfügung.”

Damit ist ein weiteres Kernprojekt des oberösterreichischen Ballsportpakets auf Schiene gebracht worden. Zudem wird auch der Österreichische Volleyballverband die Halle für seine Nationalteams nutzen. “Wir brauchen nicht nur in den Zentralräumen, sondern auch in den Regionen hochklassige Sportstätten. Ich freue mich jedenfalls, dass die Volleyball-Nationalmannschaften, die in den letzten Jahren einen bemerkenswerten Aufschwung verzeichneten, hier im Innviertel ab dem Spätsommer ein perfektes Trainngsumfeld vorfinden werden. Die Volleyballhalle in Ried ist ein Vorbild für andere Projekte in Österreich”, bekräftigt Vizekanzler und Sportminster Werner Kogler die Unterstützung des Bundes.

UVC Ried bekommt eigene Volleyballhalle - Außenansicht
UVC Ried bekommt eigene Volleyballhalle - Innenansicht

Bei der Planung wurde bereits darauf geachtet, dass alle volleyballspezifischen Anforderung erfüllt werden. So gibt es einen speziellen Kraftraum und eigene Regenerationsmöglichkeiten. Sie wurde barrierefrei gestaltet und auch eine Fernsehübertragung wird möglich sein. “Wir können es kaum erwarten dort zu trainieren und zu spielen. Das Team wurde in den letzten Jahren immer professioneller und mit dieser Entwicklung können wir den Schritt gehen”, freut sich Mittelblocker Felix Breit vom UVC Weberzeile Ried.

Ein Traum geht in Erfüllung

Mit dem Baustart erfüllt sich ein lang ersehnter Wunsch von SPORTUNION Ried Volleyball-Obmann Roman Lutz und Dr. Wolfgang Puttinger, dem Motor hinter dem Projekt: “Für uns geht heute ein Traum in Erfüllung. Ein großes Danke an das Land Oberösterreich und den Bund sowie die SPORTUNION und die Stadt Ried, dass sie dieses Projekt unterstützen und ermöglichen. Ab Herbst beginnt im Innviertel eine neue Zeitrechnung im Volleyball: Wir wollen das Vertrauen in unseren Verein mit weiterhin nachhaltiger Arbeit, von den Kindern bis zur Bundesliga, zurückzahlen.”

Video zum Spatenstich von 4Viertel TV

Das könnte dich auch interessieren...

foodora Linzathlon: beat the city!

Der fünfte Linzathlon steht vor der Tür! 2024 kannst du wieder an der härtesten Sightseeingtour der Welt in Linz teilnehmen und gleichzeitig an den schönsten Linzer Sehenswürdigkeiten vorbeikommen! Am 25. Mai 2024 findet der foodora Linzathlon statt, ein Hindernislauf im Herzen von Linz. Schnapp dir deine Vereinskolleg:innen und nehmt als Verein teil! Spaß pur ist