ESU erfolgreich beim Schwimmfestival in Mörbisch

Am Sonntag, 12.9.2021, nahm die Eisenstädter Schwimmunion beim Schwimmfestival in Mörbisch Teil und reiste mit 5x Gold 3x Silber & 4 x Bronze zurück in die Landeshauptstadt. Die SchwimmerInnen der ESU bestritten hier den letzten Open Water Bewerb der Saison 2020/21 und starten somit motiviert in die zweite Trainingswoche der neuen Saison.

Florian Schumich bestritt die Königsdisziplin „doppelte Seedurchquerung“ und schwamm im sehr starken Starterfeld souverän nicht nur zum Sieg seiner Altersklasse, sondern war mit der Zeit von 1h 20,14 der absolut schnellste Teilnehmer über die 6,3 Kilometer lange Strecke. Sein Trainingspartner Balazs Bendeguz Bognar beendete die klassische 3.1 Seequerung von Ilmitz nach Mörbisch als drittschnellster Mann und holte sich mit dieser Leistung die Silbermedaillie in seiner Alterklasse, dicht gefolgt von Mathias Bichler, der sich in der neuen Saison gleich mit der Bronze Medaille in seiner Altersklasse belohnt.

Unser Trainer Patrick Oberroither startete ebenso über die 3,1 km und platzierte sich hinter Bichler & Bognar. Auch wenn er sich seinen fleißigen Schwimmern geschlagen geben musste, siegte er in seiner Altersklasse und ist stolz auf die Leistung aller seiner AthletInnen. Ebenso erfolgreich über diese Distanz waren Katharina Rittsteuer als drittschnellste Frau (zweite ihrer Altersklasse) sowie die gleich dahinter platzierte Zsofia Molnar.

Parallel zur Seedurchquerung fand auch der Junior Open Water Cup im Mörbischer Seegelände statt. Die ESU hat auch bei den Juniorenklassen erfolgreich zugeschlagen und gratuliert besonders Leonie Andert & Johannes Haubenwallner zum Sieg in ihrer Altersklasse. Stella Bohrer holte sich Silber und die weiteren Teilnehmer unseres Teams erreichten starke Zeiten!

Zum Abschluss des Wettkampfes erfolgte noch die Siegerehrung der Cup Wertung der ganzen Saison. Wir gratulieren Coach Oberroither zum ersten Platz, Tim Thury zum Zweiten und Rittseuer und Haubenwallner zum dritten Platz der Saisonwertung.

Das könnte dich auch interessieren...

Zwei Podestplätze für den UES in St. Pölten

St. Pölten, 21.- 23. Jänner 2022: Am vergangenen Wochenende trafen sich Eiskunstläufer und Eiskunstläuferinnen aus ganz Österreich für das nationale Jugendlaufen Hippolyt-Cup in St. Pölten. Das UES-Team war mit sechs Einzelläufern und einem Synchronized Skating Team vertreten. In der Gruppe Jugend 3 (Basic-Novice) ging Emma Luckenberger an den Start. Sie erreichte mit einer soliden Kür

SPORTUNION actioncamp 2022

Die SPORTUNION Burgenland sorgt auch dieses Jahr für Bewegung, Spaß und Sport im Sommer. Das SPORTUNION actioncamp findet vom 18. bis 22. Juli 2022 in der Landesgeschäftsstelle der SPORTUNION Burgenland in Eisenstadt statt. Das bunte Programm geht jeden Tag von 9:00 bis 16:00 Uhr. Für alle Frühaufsteher gibt es eine Frühbetreuung ab 8:00 Uhr. Bis

Der Burgenländische Behindertensportverband sucht Verstärkung

Um noch mehr Menschen mit Behinderung für Bewegung und Sport zu aktivieren, hat der ÖBSV in Jubiläumsjahr 2018 anlässlich seines 60-jährigen Bestehens mit dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger ein Projekt namens "Behindertensport bewegt!" entwickelt und durchgeführt. Dabei wurde in jedem Bundesland ein Bewegungs- und Informationstag veranstaltet, wo zum einen Expertinnen und Experten aus den Bereichen

SPORTUNION Akademie startet mit über 160 Kursen für Sportvereine ins neue Semester

Abgesehen vom Präsenzunterricht wird die Akademie des Sport-Dachverbandes im neuen Jahr 2022 zahlreiche Kurse über eine innovative Online-Lernplattform anbieten. Die SPORTUNION Akademie (SPAK) hat sich als eine der führenden Ausbildungsinstitutionen im organisierten Sport etabliert. Die SPAK startet mit einem spannenden Kursprogramm ins Jahr 2022 und damit in ein neues Semester, welches für Februar bis August

4. Sportgipfel Tirol: Sport-Talk zum Thema „Jugend braucht Sport“

St. Anton am Arlberg ist für internationale Sportveranstaltungen, allen voran die Skiweltmeisterschaft 2001 und die alle zwei Jahre stattfindenden, legendären Arlberg Kandahar Rennen, bekannt. Vor diesem Hintergrund ging gestern der bereits 4. Sportgipfel Tiro St. Anton am Arlberg über die Bühne – pandemiebedingt wieder als digitales Event. Die Lebensraum Tirol Holding stellte im Rahmen eines