SPORTUNION sorgt zum Schulstart für Sport und Spaß im EO

Die SPORTUNION Burgenland veranstaltete gemeinsam mit dem eo Einkaufszentrum Oberwart kurz vor dem Beginn des neuen Schuljahres einen actionday auf der überdachten Außenanlage des Shoppingcenters. Den zahlreichen EO Besuchern wurden an diesem Tag Trendsportarten wie das Ninja Triple und viele regionale Sportvereine mit ihren Angeboten vorgestellt.

Auch das nunmehr 8. Jahr actionday im EO konnte – trotz zahlreichern coronabedingten Auflagen und entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen – unter großer Beteiligung erfolgreich abgehalten werden.

Zwar gab es dieses Jahr aus Sicherheitsgründen keine Bühne mit Showeinlagen und alle Stationen befanden sich im Außenbereich, das tat der Begeisterung der Kids und Betreuer aber keinen Abbruch.

Mitmachstationen gab es neben Bungee Run, Ninja Triple und Airtrack von der SPORTUNION auch von Seiten der Karatekas aus Oberschützen, der SPORTUNION Pinkafit, der UBC Unger Steel Gunners Oberwart, des UTTC Oberwart, des UTC Oberwart, des Zivilschutzverbandes und der Katholischen Jugend & Jungschar. An den Stationen konnten die Teilnehmer, die sich vorab registrieren mussten, in die jeweilige Sportart bzw. das bestehende Angebot hineinschnuppern.

SPORTUNION Geschäftsführer Mag. Patrick Bauer freute sich besonders über die bereits 8. Auflage des actiondays im EO:

Es ist uns wichtig, dass wir mit unseren Angeboten zu den Menschen gehen. Wo könnte das besser passen, als in Burgenlands schönstem Einkaufszentrum. Mit solchen Aktionen wollen wir Menschen bewegen, ihnen ‚Magic Moments‘ bescheren und sie zu einem gesünderen Lebensstil animieren, auch und gerade in der sonst oft bewegungsarmen Corona-Zeit. Als ‚Business Angel‘ für unsere Vereine helfen wir ihnen damit auch, in der Öffentlichkeit präsent zu sein, auf sich aufmerksam zu machen und so auch neue Mitglieder zu gewinnen.

Zum Abschluss der Veranstaltung durften sich die Teilnehmer über eine Medaille freuen und vier Gewinner waren glücklich mit ihren € 50 EO Gutscheinen, die sie beim Facebook Gewinnspiel oder direkt vor Ort gewonnen hatten.

Nicht nur die Teilnehmer, sondern auch die Ehrengäste Bürgermeister LAbg. Georg Rosner, VBgm. Hans Peter Hadek, SPORTUNION Präsidentin Karin Ofner und SPORTUNION Bundesvorstand Mag. Dr. Wilfried Drexler sowie das anwesende EO-Team mit Stv. Centermanagerin Margit Portschy und Center-Assistenz Dorottya Tóth, zeigten sich begeistert von der gelungenen Veranstaltung und den bestens organisierten Corona-Präventionsmaßnahmen.

Das könnte dich auch interessieren...

SPORTUNION: #comebackstronger-Maßnahmen als Turbo für Burgenlands Sportvereine

Die SPORTUNION hat gemeinsam mit den anderen Sportverbänden sowie der Bundesregierung eine Reihe von #comebackstronger-Maßnahmen erarbeitet, damit dem Sport ein starkes Comeback nachhaltig gelingt. Erste Punkte wurden jetzt offiziell präsentiert und auf den Weg gebracht. Die rund 200 Sportvereine des Dachverbandes im Burgenland wurden bereits im Vorfeld über den „Langen Tag des Sports“ sowie den

SPORTUNION zu Corona-Stufenplan: Laufender Sportbetrieb muss sichergestellt werden

SPORTUNION-Burgenland-Präsidentin Ofner: „Es ist wichtig, dass Burgenlands Sportvereine keinen neuen Lockdown erleben und diese rechtzeitig über Verschärfungen der Corona-Regelungen informiert werden.“ Die SPORTUNION begrüßt den neuen Stufenplan der Bundesregierung im Kampf gegen das Coronavirus, der aufgrund der steigenden Zahlen auf den Intensivstationen notwendig ist. Für den Dachverband ist es vorrangig, dass der Vereinssport weiter möglich

SPORTUNION Leithaberg veranstaltet Schwimmkurs im Sonnenwaldbad Donnerskirchen

Von 9. bis 21. August veranstaltete der erst im Jahr 2020 gegründete Verein SPORTUNION Leithaberg für insgesamt 42 Kinder aus Donnerskirchen und Umgebung einen Anfängerschwimmkurs. Wertgelegt wurde besonders auf qualitativ hochwertige Einheiten in Kleingruppen mit professionellen Trainerinnen. Schwimmen macht nicht nur Spaß, sondern kann in vielen Fällen überlebensnotwendig sein! Dies nahm sich der junge Verein

Team Dornau beim „Austria Race Across Burgenland” in 28 Stunden und 52 Minuten im Ziel

Das Team Dornau (Special Olympics Österreich) nahm am Wochenende beim Ultralauf „Austria Race Across Burgenland“ teil. Die 218 Kilometer von Kittsee nach Kalch absolvierte das Team in unglaublichen 28 Stunden und 52 Minuten. Angetreten sind die „Dornauer“ in einer Unified-Staffel, was bedeutet, dass immer ein Behindertensportler und ein Sportler ohne Beeinträchtigung gemeinsam unterwegs sind. Jeweils