SPORTUNION Leithaberg veranstaltet Schwimmkurs im Sonnenwaldbad Donnerskirchen

Von 9. bis 21. August veranstaltete der erst im Jahr 2020 gegründete Verein SPORTUNION Leithaberg für insgesamt 42 Kinder aus Donnerskirchen und Umgebung einen Anfängerschwimmkurs. Wertgelegt wurde besonders auf qualitativ hochwertige Einheiten in Kleingruppen mit professionellen Trainerinnen.
Schwimmen macht nicht nur Spaß, sondern kann in vielen Fällen überlebensnotwendig sein! Dies nahm sich der junge Verein SPORTUNION Leithaberg unter der Führung von Obmann Nick Roser zu Herzen und beschloss einen Schwimmkurs zu veranstalten. Denn seit Herbst 2020 war es aufgrund der Corona- Pandemie nicht möglich, Schwimmbäder und somit Schwimmkurse zu besuchen.

Im Laufe des Winters und Frühjahres kristallisierte sich immer mehr heraus, dass es im Sommer einen enormen Bedarf an Schwimmkursen geben wird. Da mir die soziale Verantwortung ein großes Anliegen ist, wollte ich mit meinem Vereinsteam für Donnerskirchen und der Umgebung ein qualitativ hochwertiges und preislich angemessenes Angebot schaffen.

,so Obmann Nick Roser.

Der enorme Bedarf an Schwimmkursen spiegelte sich in den Anmeldezahlen wider. 42 Kinder aus Donnerskirchen und der Umgebung nahmen am Kurs teil. Zwei ausgebildete Trainerinnen und eine Pädagogin kümmerten sich täglich in insgesamt 6 Einheiten um die kleinen Wasserratten. Ein besonderer Dank gilt also dem Team, welches die Aufgabe sorgsam und professionell gelöst hat!

SPORTUNION Burgenland Präsidentin Karin Ofner sind qualitativ hochwertige Schwimmkurse, wie sie alle SPORTUNION Schwimmvereine und nun auch die SPORTUNION Leithaberg anbietet ein besonderes Anliegen: „Ein einwöchiger Kurs ist für die Kinder eine erste Wassergewöhnung und der Beginn des Schwimmenlernens. In weiterführenden Kursen in unseren Schwimmvereinen kann dann die Basis dafür gelegt werden, dass die Kinder wirklich schwimmen können. Für die Eltern ist diese Unterscheidung wichtig. Nach einer Woche können nur wenige Kinder wirklich schwimmen, hier sind weitere Kurse nötig, die unsere Vereine in hoher Qualität anbieten.“
Deshalb hatten die Kinder auch noch von 16. bis 20. August die Möglichkeit, eine Verlängerungswoche in Anspruch zu nehmen, um das Gelernte zu vertiefen. Dieses Angebot nahmen insgesamt 25 der 42 Kinder an.
Besonderer Dank gilt dem Sonnenwaldbad Donnerskirchen unter Führung von Bürgermeister LAbg. Johannes Mezgolits und Bademeister Roman Brunnäcker, welche den kostenlosen Eintritt in das Freibad ermöglichten. Des Weiteren gilt großer Dank der SPORTUNION, Servus TV und den Sponsoren Installateur Karner und dem Weingut Reichardt, welche das Vorhaben finanziell und materiell unterstützt haben.

Das könnte dich auch interessieren...

SPORTUNION: #comebackstronger-Maßnahmen als Turbo für Burgenlands Sportvereine

Die SPORTUNION hat gemeinsam mit den anderen Sportverbänden sowie der Bundesregierung eine Reihe von #comebackstronger-Maßnahmen erarbeitet, damit dem Sport ein starkes Comeback nachhaltig gelingt. Erste Punkte wurden jetzt offiziell präsentiert und auf den Weg gebracht. Die rund 200 Sportvereine des Dachverbandes im Burgenland wurden bereits im Vorfeld über den „Langen Tag des Sports“ sowie den

SPORTUNION zu Corona-Stufenplan: Laufender Sportbetrieb muss sichergestellt werden

SPORTUNION-Burgenland-Präsidentin Ofner: „Es ist wichtig, dass Burgenlands Sportvereine keinen neuen Lockdown erleben und diese rechtzeitig über Verschärfungen der Corona-Regelungen informiert werden.“ Die SPORTUNION begrüßt den neuen Stufenplan der Bundesregierung im Kampf gegen das Coronavirus, der aufgrund der steigenden Zahlen auf den Intensivstationen notwendig ist. Für den Dachverband ist es vorrangig, dass der Vereinssport weiter möglich

Team Dornau beim „Austria Race Across Burgenland” in 28 Stunden und 52 Minuten im Ziel

Das Team Dornau (Special Olympics Österreich) nahm am Wochenende beim Ultralauf „Austria Race Across Burgenland“ teil. Die 218 Kilometer von Kittsee nach Kalch absolvierte das Team in unglaublichen 28 Stunden und 52 Minuten. Angetreten sind die „Dornauer“ in einer Unified-Staffel, was bedeutet, dass immer ein Behindertensportler und ein Sportler ohne Beeinträchtigung gemeinsam unterwegs sind. Jeweils