Initiative rettet das Hallenbad Neusiedl am See – die Zeit drängt!

Die Initiative rettet das Hallenbad ist eine unpolitische und überregionale Interessensgemeinschaft, deren Interesse der Fortbestand des Neusiedler Hallenbades ist.

Unterstützer

Zu den Unterstützern zählen Schulen, Ärzte, Vereine, Touristen, Eltern sowie viele weitere Gäste und Interessierte des Hallenbades. Die wichtigsten sind hier aufgelistet:

Trägervereine

LTC Seewinkel

Schwimmunion Neusiedl am See

Watersportacademy Neusiedl am See

Laufclub Parndorf / Tri Team Parndorf

Verbände

Burgenländischer Schwimmverband (BSV)

Burgenländischer Triathlonverband (BTRV)

Dachverband ASVÖ, Dachverband SPORTUNION, Touristenverbände

Seither vertreten wir die Interessen aller die ein Hallenbad in der Region Neusiedl am See für wichtig erachten.

Warum halten wir den Hallenbadstandort Neusiedl am See für so wichtig:

  • alle Neusiedler Volksschulkinder gingen im Hallenbad schwimmen
  • 30 Volksschulen der umliegenden Gemeinden besuchten das Hallenbad regelmäßig
  • 28 Unterrichtsstunden des Gymnasium wurden im Hallenbad wöchentlich abgehalten
  • 600 SchülerInnen schwammen pro Woche im Hallenbad
  • 800 Kinder lernten im Jahr schwimmen bzw. schwammen regelmäßig im Verein (Schwimmunion, Watersport Academy, Lauf- und Triathlon Club Seewinkel, Lauf- und Triathlon Club Parndorf)
  • 100.000-115.000 BesucherInnen pro Jahr stellten auch eine Bereicherung für den Tourismus dar
  • Ohne schwimmen zu können ist auch die Ausübung der beliebten Wassersportarten wie Segeln, Kiten oder Surfen undenkbar.

„Wegen der lebenserhaltenden und lebensrettenden Funktion des Schwimmens muss es Ziel des Unterrichtes sein, jeder Schulabgängerin und jedem Schulabgänger zumindest eine grund-legende Schwimmfertigkeit zu vermitteln.“ (Richtlinien zur Durchführung des Schwimmunterrichts an Schulen des Unterrichtungsministeriums, 2003) Statement der Initiative zur aktuellen Lage – 1 Jahr nach Schließung des Hallenbades Neusiedl/See:

Kurz nach der Schließung wurde uns zugesichert, dass eine Sanierung des Hallenbades jetzt „noch rascher“ umsetzbar sei. Es war sogar von einem Zeithorizont von 3 Jahren die Rede. Bis dato konnten wir aber von einer „raschen“ Sanierung keinerlei Handlungen bemerken.

Erst die jüngsten Entwicklungen lassen uns hoffen, dass der Standort  Neusiedl am See durch eine umfangreiche Sanierung und eventuell einen Ausbau, unter der Führung des Landes Burgenland, wenigstens abgesichert werden kann. Leider gibt es aber dazu keinerlei Zeitplan oder Zeithorizont.

Wir als Initiative fordern jetzt:

  • Rasche Planung für ein neues Hallenbad Neusiedl am See
  • Einbindung der Verbände (Schwimmen & Triathlon)und der Initiative in die Planungsphase
  • Konkreter Zeitplan für das Projekt
  • Rasche Umsetzung damit Kinder wieder schwimmen lernen können
  • Unterstützung bei den notwendigen Maßnahmen

Das könnte dich auch interessieren...

Rollend in den Frühling

Inlineskates sind ein beliebtes Geschenk für den Osterhasen. Damit das Fahren mit den neuen Sportgeräten auch richtig Spaß macht, bietet der Union Eis- und Rollsportclub Eisenstadt Inlineskating-Kurse für die Kids an. Ab 12. April 2021 werden so erste Grundlagen vermittelt, auf die häufigsten Fehler hingewiesen und diese auch gleich ausgebessert, damit die Sicherheit und gleichzeitig

SPORTUNION trauert um Josef Hajdusits

Wir trauern um Josef Hajdusits – innerhalb der UNION Eisenstadt Turnen hat er den Turnsport im Burgenland entscheidend mitgestaltet und unter anderem den ersten Staatsmeistertitel im Team Turnen ins Burgenland geholt – als Trainer und Spartenleiter. Unser Mitgefühl ergeht an seine Gattin Maria und Familie. Parte Josef Hajdusits

SPORTUNION sorgt im Frühling sicher für Bewegung im Burgenland

SPORTUNION-Burgenland-Präsidentin Ofner: Wir brauchen ein sportliches Frühlingserwachen mit sicheren Sportangeboten, dank Kooperationen werden wir Volksschulen und Sportvereine aktiv in Bewegung bringen. Der Dachverband von mehr als 200 Sportvereinen im Burgenland startet mit innovativen und krisenfesten Projekten in den Frühling. Solange der Lockdown anhält digital, sobald möglich auch outdoor. Zahlreiche Studien sowie Expertinnen und Experten warnen