SPORTUNION testet regelmäßig im Eisenstädter E_Cube

Präsidentin Ofner und ihr Team gehen in Zeiten der Pandemie mit gutem Beispiel voran.

Bis zu zweimal pro Wochen dürfen und sollen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rund um Landesgeschäftsführer Mag. Patrick J. Bauer auf das neuartige Corona-Virus testen lassen. Dadurch können asymptomatische Verläufe einer Ansteckung früh erkannt werden und es gibt eine zusätzliche Sicherheit neben der im Büro verwendeten FFP-2 Masken und den weiteren Hygiene- und Abstandsregeln.

Eine ideale Teststraße dafür bietet die Landeshauptstadt im Jugendzentrum E_Cube, unweit der SPORTUNION Landesgeschäftsstelle an. Die Testung kann auch ohne Anmeldung erfolgen, die Wartezeit ist gering. Auch eine online Anmeldung ist möglich. Das Testergebnis kommt nach einer Wartezeit von oft weniger als 30 Minuten als SMS aufs Handy oder per E-Mail ins Postfach.

Alle kostenlosen Testangebote in Eisenstadt sind hier aufgelistet: https://www.eisenstadt.gv.at/coronavirus/testangebot-in-eisenstadt/

Das könnte dich auch interessieren...

Lernen, spielen und bewegen in den Lern- und Feriencamps im Sommer

Bildungslandesrätin Daniela Winkler und Sportlandesrat Heinrich Dorner stellten gemeinsam mit dem Präsidenten der Sport Austria, Hans Niessl, Vertretern der burgenländischen Dachsportverbände, ASKÖ Präsident Alfred Kollar, ASVÖ Präsident Robert Zsifkovits und SPORTUNION Burgenland-Vorstand Josef Mayer und Direktor Norbert Kappel, Standortleiter Lerncamp Frauenkirchen, das Bewegungsangebot der burgenländischen Lern- und Feriencamps vor.