Corona-Krise: Neuer Lockdown im November

Österreichzum Originalbeitrag

In ganz Europa finden, aufgrund der zweiten Welle der Corona-Pandemie, erneut Lockdowns statt. Die Bundesregierung hat für den November neue Maßnahmen für Österreich verkündet. Die neuen Einschränkungen gelten ab Dienstag (03.11.2020).

„Mit der zweiten Welle steht Österreich, wie ganz Europa, wieder vor einer herausfordernden Ausnahmesituation. Unsere Sportvereine haben im Kampf gegen das Coronavirus bislang vorbildliche Arbeit geleistet, dank der Präventionskonzepte kam es praktisch zu keinen Clusterbildungen. Mit vereinten Kräften und der notwendigen Solidarität werden wir auch den zweiten Lockdown im November bestmöglich meistern und uns dafür einsetzen, dass unser Sport- und Vereinswesen gestärkt aus der Krise herauskommt. Mit unserem Impulsprogramm haben wir im Rahmen der Vereinsoffensive bereits konkrete Forderungen präsentiert, die wir weiter vorantreiben werden“, so SPORTUNION-Präsident Peter McDonald.

Individuelle Sportaktivitäten in Freiluftsportstätten bleiben weiter erlaubt, Indoor-Sportstätten werden vorerst geschlossen werden. Ausnahmen gelten für den Profibereich. Der Spitzensport läuft, wenn auch ohne Zuschauer, während der Amateursport mit Inkrafttreten der neuen Pandemieverordnung stillstehen wird. Damit werden zahlreiche Ligen gestoppt.

Für den Sport gelten zusammengefasst u.a. folgende wichtige Punkte (für die kommenden 4 Wochen):

  • Individuelle Sportaktivitäten sind weiter möglich
  • Sportanlagen im Freien für den Einzelsport bleiben geöffnet (u.a. Laufen, Radfahren, Wandern und Skitouren)
  • Skifahren ist vorerst nicht möglich (Seilbahnen sind nur für Spitzensportler zugänglich)
  • Sportarten mit Körperkontakt sind vorerst untersagt
  • Amateursport wird vorerst eingestellt (Ausnahmen gelten für den Profibereich)
  • Indoor-Sportstätten werden vorerst geschlossen (u.a. Fitnessstudios, Bäder)
  • Parkanlagen bleiben geöffnet

Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler veröffentlichte in diesem Zusammenhang einen offenen Brief an alle Verbands- und Vereinsverantwortliche sowie Sporttreibende.

Die SPORTUNION wird im Rahmen der Möglichkeiten Österreichs Vereine in dieser herausfordernden Zeit mit voller Kraft unterstützen, um den Sport weiter fördern. Dabei werden wir die möglichen Angebote im digitalen Raum (hier geht es zur Übersicht unserer Online-Angebote), aber auch den Kinder- und Jugendsport, verstärkt forcieren.

Das könnte dich auch interessieren...