Sechs Meistertitel für UET Dancers

Sechsmal Gold, fünfmal Silber und viermal Bronze ertanzten die UET Dancers auf den Austrian Open im Musical- und Showdance in Wiener Neustadt.

Über die zweithöchsten Punkte des gesamten Bewerbs in der Klasse ProAm konnten Iva Deli und Tanja Biočanin jubeln. Mit ihrem gemeinsam choreografierten Duo “Fix It To Break It” ertanzten sie mit 95 Punkten den ersten Platz. Iva Deli konnte sich auch mit ihren beiden Soli “Another Love” von Becci Schindler und “Behind My Eyes” von Stephanie Török jeweils über einen Sieg in der Kategorie freuen.

Tanja-Biocanin-Iva-Deli_Fix-It-To-Break-It_2__Christina-Karall

Erfolgreiche Auftritte

Gegen sieben Mitbewerbende konnte sich Katharina Kummer mit ihrem Solo “Sirens” durchsetzen – sie wurde mit unglaublichen 90 Punkten als Österreichische Meisterin ausgezeichnet. Den Meistertitel ertanzte auch Marlies Franta mit ihrem selbst choreografieren Contemporary-Beitrag “Devil” und die Gruppe Dancefever mit ihrer Musical-Nummer “Best Summer Ever”, choreografiert von Nicole Biočanin.

Ebenfalls in der Kategorie Musical konnte Julia Trablicher mit “Dig a Little Deeper” glänzen. Mit der Choreografie von Doris Rupp strahlte sie vom zweiten Stockerlplatz herunter. Den Österreichischen Vize-Meistertitel teilten sich auch Johanna und Valentina Huber mit ihrem Duo “Bad Dream” von Nicole Biocanin. Unsere jüngste Solistin Ina Rupp durfte in der Kategorie der Minis mit “Rock This Party” von Martina Piniel den Silber-Pokal entgegen nehmen. Über einen zweiten Platz von insgesamt sieben Bewerbern jubelten die Tänzerinnen der Gruppe Danciety mit “Glam” von Christina Karall. Auch die Quartett Queens zeigten sich routiniert stark und sicherten sich nach dem Einzug ins Finale Platz zwei mit “I Need a Hero” von Christina Karall.

Platz drei unter vierzehn Bewerberinnen erreichte Iris Franta mit ihrem Solo “The Winner Takes It All” von Evi Paeck. Ebenfalls mit dem Bronzepokal ausgezeichnet wurden die Tänzerinnen der Gruppe NoStripes mit “Waking Up” von Doris Rupp. Über das Stockerl jubelten auch Nora Rupp mit “Mama I’m a Big Girl Now” von Iva Deli und die Gruppe Danceminis mit ihrer Choreografie “Pyjama Party” von Nicole Biočanin.

Nachwuchs im Vordergrund

Besonders spannend an diesem Wettkampf war, dass fast alle unsere “großen” Tänzerinnen wegen Matura, Uni und Job ausgefallen sind und der Nachwuchs im Vordergrund stand. Und obwohl die Wettkampfsaison noch nicht ganz vorbei ist, sind wir schon mitten in den Vorbereitungen unserer großen Nacht des Tanzes, die am 23. Juni im KUZ Eisenstadt stattfindet

,so Leiterin Doris Rupp.

Das könnte dich auch interessieren...

Sportstadt Eisenstadt ehrt Sportler:innen und Funktionär:innen

Die Landeshauptstadt zeichnete seine verdienten Athleten und Sportfunktionäre heuer bereits zum zwölften Mal in folgenden Kategorien aus: Schüler, Jugend- und Juniorensport, Allgemeine Klasse, Senioren und Teamsport. „Eisenstadt ist DIE Sportstadt im Burgenland – und das wird an diesem Abend jedes Jahr aufs Neue beeindruckend unter Beweis gestellt“, so Bürgermeister Thomas Steiner. Nach Nominierung durch Vereine

LR Dorner: Burgenland sucht seine Sportstars von Morgen

Sportland Burgenland, ASVÖ, ASKÖ und Sportunion hoffen auf zahlreiche Teilnahme an der „Wolfgang Mesko Talente-Trophy 2024“ Das Sportland Burgenland und die Sportdachverbände ASVÖ, ASKÖ und Sportunion gehen wieder gemeinsam auf die Suche nach Burgenlands Sportstars von Morgen. Den Rahmen dazu bildet die „Wolfgang Mesko Talente-Trophy“, die seit dem Jahr 2000 in Erinnerung an den bekannten

UTTB erfolgreich in Neufeld!

Das UNION Triathlon Team Burgenland  nahm am 37. Neufeld Triathlon teil. Trotz des unerfreulichen Wetters lassen sich die Athleten:innen des UTTB nicht aufhalten und nahmen am Triathlon mit hervoragenden Leistungen teil.  Michi Foltin und Norbert Nagl nahmen bereits am Freitag an der Open Water Veranstaltung teil. Norbert Nagl gewann die 3km Distanz und belegte den

Oggauer Showdancer präsentieren ihr Programm!

Schon traditionell bei fast tropischen Verhältnissen präsentierte das Dance Team Oggau sein Wettkampfprogramm vor heimischem Publikum. Auch die Gruppen der Minis und Hobbytänzerinnen durften dabei auf die Bühne und ihren Tanz aufführen. Die mehr als 150 Besucher bekamen beim mittlerweile 6. Abschlusstanzen ein buntes und abwechslungsreiches Programm geboten. Heuer in Oggau, und zwar am Veranstaltungsgelände

ESU erfolgreich beim int. Festwochen-Schwimm-Meeting und der Seequerung

Die Eisenstädter Schwimmunion nahm am internationalen Festwochen-Schwimm-Meeting in St. Pölten teil. Insgesamt konnten die Schwimmer:innen 4x Gold, 4x Silber, 5xBronze und einen Sieg der besten Einzelleistung in der Schülerklasse 3 mit nach Hause nehmen. Während unsere Lesitungsgruppe in St. Pölten an den Start ging, nahmen unsere Masters an der Seequerung teil. Gold für Johanna Bichler,