Der Burgenländische Behindertensportverband sucht Verstärkung

Um noch mehr Menschen mit Behinderung für Bewegung und Sport zu aktivieren, hat der ÖBSV in Jubiläumsjahr 2018 anlässlich seines 60-jährigen Bestehens mit dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger ein Projekt namens “Behindertensport bewegt!” entwickelt und durchgeführt. Dabei wurde in jedem Bundesland ein Bewegungs- und Informationstag veranstaltet, wo zum einen Expertinnen und Experten aus den Bereichen Medizin, Physiotherapie und Sportwissenschaft sowie Leitpersonen aus der Community in Theorieeinheiten die Wichtigkeit von Bewegung und Sport für Menschen mit Behinderung aufgezeigt und die bestehenden, regionalspezifischen Angebote im Behindertensport dargestellt haben und zum anderen Besucherinnen und Besucher bei Sportvorführungen zusehen beziehungsweise bei Praxiseinheiten ausprobieren und aktiv mitmachen konnten.

Der ÖBSV hat dieses erfolgreich durchgeführte Projekt evaluiert und konnte wesentliche Erkenntnisse für seine künftige Arbeit im Bereich der Aktivenakquise gewinnen. Um die im Behindertensport gegenüber dem Regelsport deutlich höhere Hürde bei der Aktivierung von Menschen für Bewegung und Sport zu überwinden, sollen Kompetenzgremien und Landesverbände in ihrer diesbezüglichen Aufgabenstellung durch “Bewegungs- und Informations-Coaches” (BIC) unterstützt werden.

Aufgabe der Coaches ist es neue strukturelle Zugänge zu Menschen mit Behinderung zu finden oder sie über bestehende oder via eigens initiierte Veranstaltungen anzusprechen um sie für Bewegung und Sport zu begeistern, sie sportlich anzuleiten, in den Bereichen Soziales und Management zu coachen und damit auf einen Sportbetrieb im Verein vorzubereiten und letztlich auch die ersten Wochen in einem für sie geeigneten Verein zu betreuen, damit derart gewonnene, neue Sportbegeisterte auch nachhaltig dem Sportbetrieb erhalten bleiben.

Abgeltung

Bewegungs- und Informations-Coaches erhalten für die monatlich rund vierzigstündige, sportfachliche Betreuung von Menschen mit Behinderung einen Kostenersatz in der Höhe von EUR 500,– (netto) pro Monat, der mit einem jeweils an die individuelle Situation und Möglichkeit angepassten Vergütungsmodell abgegolten wird.

Ausrichtung

  • Durchführung von Behindertensporttagen in übergeordneten Organisationformen wie etwa Schulen, Kommunen, landeseigene/private Rehabilitationszentren, Selbsthilfegruppen etc.;
  • Mitgestaltung von externen Veranstaltungen wie Messe Integra in Wels, Wiener Tag des Sports, Europäische Woche des Sports etc.;
  • Co-Organisation und Mitgestaltung von hauseigenen Mehrtageskursen wie den traditionellen Behindertensportwochen oder schwerpunktorientierten Sportcamps;
  •  Betreuung und Mitgestaltung von ÖBSV-Sportveranstaltungen;
  •  Unterstützung bei der Durchführung von Breitensportveranstaltungen der ÖBSV-Landesverbände wie z.B. Para-School-Games.

Aufgaben

  • Programmkonzeption/Projektentwicklung;
  • Eventplanung, Ausschreibung, Anmeldewesen;
  • Rekrutierung von aktiv teilnehmenden sowie von betreuenden und funktionsorientierten Personen;
  • Veranstaltungsunterstützung beziehungsweise -durchführung;
  • Vermittlung und Begleitung von neuen Aktiven in einem neuen Sportverein – eventuell inklusive Rekrutierung dauerhafter Betreuungspersonen;
  • Administrative Veranstaltungsabwicklung inklusive Dokumentation.

Job-Erfordernis

  • Nachweis einer anerkannten, einschlägigen Sportausbildung (Sportlehrer, Instruktor, Trainer);
  • Kenntnisse im Behindertensport in möglichst allen Behinderungsgruppen;
  • Erfahrung im Umgang mit Menschen mit Behinderung; vorzugsweise auch mit Schwer-und Mehrfachbehinderungen;
  • Mehrjährige Tätigkeit als zumindest Übungsleiterin oder Übungsleiter in einem Sportverein;
  • Soziale Kompetenz; Management- und Kommunikationsfähigkeit;
  • Zeitliche Flexibilität und Mobilitätsbereitschaft.

Interessiert?

Dann schicke deine Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf und Motivationsschreiben) per Mail an ÖBSV-Sportentwicklung, costa@obsv.at.

Hier findest du die Stellenausschreibung.

Das könnte dich auch interessieren...

SPORTUNION actionday-Tour der VS St. Margarethen

Einen actionday für sich ganz allein! Darauf freuten sich die knapp 70 Kinder der Volksschule Sankt Margarethen ganz besonders. Nach anfänglichem Regen verwandelte sich der Vormittag zu einem sonnigen und actionreichen Sportfest, bei dem die Kinder 8 Bewegungsstationen ausprobieren und sich so richtig auspowern konnten. Die Tauzieh-Challenge war ein Hit! Das Gefahrenstoffpuzzle vom Zivilschutzverband macht

Sonnige Action mit über 250 Kids in Neudörfl

Gemeinsam mit dem Elternverein der Volksschule Neudörfl und der SPORTUNION Neudörfl veranstaltete die SPORTUNION Burgenland am Freitag, 20. Mai 2022, dem sonnigsten Tag der Woche, im Rahmen des Schulfestes einen actionreichen Sportnachmittag. Der Schulhof der Volksschule verwandelte sich dabei durch 11 Bewegungsstationen zu einem Bewegungsparadies für Kinder. Die Veranstaltung wurde am Freitagnachmittag vom Elternverein und

Super Stimmung mit über 60 Gästen beim ersten Obleute Mulatsag der SPORTUNION

Gut 60 Obleute mit Begleitung nahmen am ersten Obleute Mulatsag der SPORTUNION Burgenland am 21. Mai 2022 teil. Im Mittelpunkt standen dieses Mal nicht Informationen über Vereinsservice und Entwicklungen im Sport, sondern das gemeinsame Beisammensein bei gemütlicher Atmosphäre. Als Mulatsag wird in Ungarn eine „ausgelassene Unterhaltung“ bezeichnet. Gerade nach der schweren Zeit, die aufgrund von

SPORTUNION Vereine räumen bei „Nacht des Sports“ ab

Die Landesregierung lud zur „Nacht des Sports“, bei der die herausragenden Persönlichkeiten des burgenländischen Sports aus dem Jahr 2021 ausgezeichnet wurden. Gleich 5 von 7 PreisträgerInnen sind SPORTUNION Burgenland Vereinen zugehörig. Am 16.05.2022 ging die „Nacht des Sports“ der Landesregierung Burgenland über die Bühne. Vor rund 350 Gästen wurden im Kulturzentrum Eisenstadt die herausragenden burgenländischen

Besinnungstag für Sportlerinnen und Sportler feierte ein Comeback

Am 15. Mai fand, nach einer zweijährigen coronabedingten Zwangspause, endlich wieder der traditionelle Sportbesinnungstag der SPORTUNION Wien statt. Über 200 Besucherinnen und Besucher aus Wien und den beiden Landesverbänden Niederösterreich und Burgenland, folgten der Einladung in das Herzstück von Wien, dem Wiener Stephansdom. Auf sie wartete ein tolles Programm mit zahlreichen Highlights. Eröffnet wurde das