Ärzteinitiative für das Neusiedler Hallenbad

Ein Jahr nach der Schließung des Hallenbades Neusiedl/See wegen Einsturzgefahr wollen Ärzte durch eine Initiative darauf aufmerksam machen, dass nun dem Bezirk ein wichtiger Bestandteil der Infrastruktur fehlt.

Sie mahnen: Ohne Hallenbad drohen mehr Todesfälle durch Ertrinken und den Menschen, ob jung oder alt, fehlt eine wichtige Sportstätte, um sich gesund und fit zu halten.

Da Schwimmen Leben rettet, ist es zu Recht im Lehrplan der meisten Schulen enthalten und außerdem die Grundvoraussetzung für alle Wassersportarten am See. Schwimmen ist der gesündeste Sport, hilft gegen Übergewicht, verbessert die Haltung und schützt damit vor Wirbelsäulenleiden. In der Rehabilitation bei Krankheiten des Bewegungsapparates oder nach Operationen hat es einen fixen Platz.

Daher sollte das Hallenbad selbstverständlich erhalten bleiben!

Es bleibt zu hoffen, dass der Forderung der Ärzte von Seiten der Politik Gehör geschenkt werden wird und bald mit der Renovierung des unter Denkmalschutz gestellten Baus begonnen wird.

Die Anliegen der unterstützenden Ärzte sind auf Plakaten ersichtlich, welche sie in ihren Ordinationen aufgehängt haben und die auf ansprechende Art und Weise die Wichtigkeit des Schwimmens bewusst machen wollen.

Das könnte dich auch interessieren...