UTTC Oberwart – Die kleine Chance beim ersten Auswärts-Bundesligaspiel in der Rückrunde war vorhanden!

In der gestrigen und 3. Runde war der UTTC Oberwart beim regierenden Meister Stockerau zu Gast und musste leider zu zweit spielen, da Mathias HABESOHN als National-Teamchef im Einsatz war!

Im ersten Spiel traf Dominik HABESOHN auf Oleksandr DIDUKH. Dominik spielte ein großartiges Spiel, musste sich aber im fünften Satz nach vier vergebenen Matchbällen, beim zweiten Matchball von DIDUKH, geschlagen geben und Stockerau führte 1:0.

Im zweiten Spiel konnte Martin STORF, seinen Gegner Alexander CHEN im fünften Satz besiegen und auf 1:1 ausgleichen!

Da der UTTC Oberwart auf der dritten Position die w.o. Partie hatte, ging dieses Spiel und auch das Doppel kampflos an Stockerau und somit führten die Niederösterreicher mit 3:1.

Im nächsten Aufeinandertreffen spielte Martin STORF gegen Oleksandr DIDUKH und musste sich, nach guter Leistung, zwar 3:0 geschlagen geben, doch der Stockerauer hatte in jedem Satz nur knapp die Nase vorne.

 

Hier der Spielablauf:

Oleksandr DIDUKH Dominik HABESOHN 3:2 ( 6,-11,5,-11,14 ) 1:0

Alexander CHEN Martin STORF 2:3 ( -7,7,7,-5,-9 ) 1:1

Maciej KOLODZIEJCZYK w.o. 3:0 ( 0,0,0 ) 2:1

KOLODZIEJCZYK/CHEN w.o. 3:0 ( 0,0,0 ) 3:1

Oleksandr DIDUKH Martin STORF 3:0 ( 9,11,10 ) 4:1

Das könnte dich auch interessieren...