Verlängerung des NPO-Fonds – Anträge ab Mitte Februar 2021 möglich (inkl. Video)

Verlängerung des NPO-Fonds – Lockdown-Zuschuss für das 4. Quartal 2020

Der NPO-Fonds zur Unterstützung von Non-Profit-Organisationen wurde für das 4. Quartal 2020 verlängert. Ab Mitte Februar kann ein Antrag für das vierte Quartal 2020 gestellt werden.

Neuerungen auf einen Blick:

  • Für Organisationen, die vom Lockdwon weder direkt (nicht behördlich geschlossen) noch indirekt betroffen waren, ändert sich nichts und sie können den Zuschuss wie gewohnt beantragen. Dies betrifft z.B. Kirchen und freiwillige Feuerwehren
  • -für Organisationen, die aufgrund des Lockdwons behördlich geschlossen oder indirekt betroffen waren, ändert sich die Berechnungsgrundlage. Für die Zeit des Lockdwons werden Einnahmen des Vorjahrs ersetzt, „Lockdown-Zuschuss“ genannt. Dis betriff z.B Museen und Sportvereine
  • Die Berechnung ist so angelegt, dass eine Schlechterstellung ausgeschlossen ist

Verlängerung des NPO-Fonds – Der reguläre NPO-Zuschuss im 4. Quartal 2020

  • Grundsätzlich gilt: Gefördert werden 100% der förderbaren Kosten und der Struktursicherungsbeitrag, wobei der Zuschuss immer mit dem Einnahmenausfall begrenzt ist. Der Einnahmenausfall wird in der Regel wie folgt berechnet: Einnahmen von 1.10. bis 31.12.2019 minus Einnahmen von 1.10. bis 31.12.2020
  • Außerdem gilt: Je Organisation bzw. verbundene Organisationen muss die Summe aus förderbaren Kosten und Struktursicherungsbeitrag mindestens 250 Euro betragen.
  • Der Struktursicherungsbeitrag ist mit 90.000 Euro je Organisation begrenzt.
  • Wichtig: Struktursicherungsbeitrag noch einmal 7% der Vorjahreseinnahmen (bedeutet faktisch Verdoppelung)

 

BMKÖS-Info

Das könnte dich auch interessieren...

SPORTUNION: #comebackstronger-Maßnahmen als Turbo für Burgenlands Sportvereine

Die SPORTUNION hat gemeinsam mit den anderen Sportverbänden sowie der Bundesregierung eine Reihe von #comebackstronger-Maßnahmen erarbeitet, damit dem Sport ein starkes Comeback nachhaltig gelingt. Erste Punkte wurden jetzt offiziell präsentiert und auf den Weg gebracht. Die rund 200 Sportvereine des Dachverbandes im Burgenland wurden bereits im Vorfeld über den „Langen Tag des Sports“ sowie den

SPORTUNION zu Corona-Stufenplan: Laufender Sportbetrieb muss sichergestellt werden

SPORTUNION-Burgenland-Präsidentin Ofner: „Es ist wichtig, dass Burgenlands Sportvereine keinen neuen Lockdown erleben und diese rechtzeitig über Verschärfungen der Corona-Regelungen informiert werden.“ Die SPORTUNION begrüßt den neuen Stufenplan der Bundesregierung im Kampf gegen das Coronavirus, der aufgrund der steigenden Zahlen auf den Intensivstationen notwendig ist. Für den Dachverband ist es vorrangig, dass der Vereinssport weiter möglich