SPORTUNION sorgt für sportliche Action beim Eisenstädter Ferienspiel

Im Rahmen des Eisenstädter Ferienspiels veranstaltete die SPORTUNION am 30. Juli 2020 einen actionday unter dem Motto „Sport, Spiel und Spaß im Sommer“. Auf der Leichtathletikanlage in Eisenstadt konnten die teilnehmenden Kinder dabei bei verschiedensten Sportstationen und sommerlichen Temperaturen ihr Geschick beweisen.

Die geschulten Betreuer/innen der SPORTUNION sorgten für gute Laune und jede Menge Fun & Action bei den zahlreichen Stationen wie der beliebten Airtrack, der Rhythmischen Gymnastik oder auch Leichtathletik-Stationen wie Weitsprung und Sprint. Da kamen alle Kinder auf ihre Kosten und konnten sich auch im einfachen, sportlichen Wettkampf miteinander messen. Zwischendurch gab es immer wieder kleine Abkühl-Pausen, bei denen die Kinder in Badekleidung durch die Sprinkleranlage laufen durften. Das war bei den sommerlichen Temperaturen auch nötig. Zum Abschluss durfte sich jede Teilnehmer/in über eine actionday-Finisher Medaille freuen, die zuhause sicher einen Ehrenplatz bekommen wird. Auch Bürgermeister LAbg. Mag. Thomas Steiner, Vizebürgermeister Istvan Deli und Stadträtin Renée Maria Wisak statteten der Veranstaltung einen Besuch ab und waren begeistert vom bunten Treiben auf der Leichtathletikanlage.

Spaß an Bewegung wieder näher bringen

„Auch wenn uns die Corona-Pandemie noch immer in Atem hält, dürfen wir nicht auf Bewegung und Sport vergessen! Wir hatten es immerhin mit der längsten Sportpause seit 75 Jahren zu tun. Deshalb ist es uns wichtig, dass wir den Kindern die Vorteile von Bewegung und Sport wieder näher bringen und unsere actionday Tour langsam wieder anlaufen lassen, natürlich unter den entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen“, so SPORTUNION-Burgenland Geschäftsführer Mag. Patrick J. Bauer. Der erste kleine Neustart der actionday Tour ist im Rahmen des Eisenstädter Ferienspiels, das von 27. Juli bis 21. August 2020 stattfindet, gelungen. Der nächste größere actionday Tourstopp findet am 8. August 2020 von 15 bis 18 Uhr im Seebad Breitenbrunn statt.

Das könnte dich auch interessieren...

Start für „Bewegt im Park“ mit 700 kostenlosen Bewegungsangeboten

Die Bewegungskurse sind im Freien von Juni bis September in ganz Österreich – ohne Anmeldung, jederzeit und für jeden besuchbar. Rund 100.000 Teilnehmer – 30.000 mehr als im Vorjahr – wurden bei der Auftakt-Pressekonferenz in Wien als Ziel ausgelobt. Ob Pilates, Yoga, Kräftigungstraining oder Boccia: „Bewegt im Park“ bietet auch heuer wieder zahlreiche Bewegungsangebote an.

Heeressport stellt mehr als die Hälfte der Paralympics-Teilnehmer in Tokio

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner stellte gemeinsam mit der Präsidentin des Österreichischen Paralympischen Committees (ÖPC), Bundesministerin a. D. Maria Rauch-Kallat und dem Kommandanten des Heeressportzentrums Oberst Christian Krammer die vertraglichen Neuerungen zur völligen Gleichstellung für Heeressportlerinnen und Heeressportlern mit Beeinträchtigungen vor.

Ehrungen für herausragende Leistungen um das burgenländische Sportgeschehen

Am Sonntag, den 6. Juni 2021 wurde im Lisztzentrum Raiding vom Land Burgenland Ehrenzeichen in Gold, Silber und Bronze an Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften, die auf Landesebene, national und international besondere Leistungen im Sport erbracht haben, sowie an Funktionärinnen und Funktionäre, die seit vielen Jahren im Vereinssport ehrenamtlich tätig sind, verliehen. Mit dabei waren auch

Corona-Öffnungsverordnung ab 10. Juni

Ab dem 10 Juni gilt wieder eine neue Corona-Verordnung, damit kommt es zu weiteren Lockerungen im Sport- und Vereinswesen . Hier sind die Eckpunkte: Der Mindestabstand wird auf 1 Meter gesenkt. Indoor müssen pro KundIn nur mehr 10 m2 zur Verfügung stehen. Nicht-öffentliche Sportstätten dürfen bis 24 Uhr geöffnet sein. Auf nicht-öffentlichen Sportstätten ohne Personal vor Ort ist der 3G-Nachweis bereitzuhalten,

Bronze bei der Verleihung der Landessportehrenzeichen 2021

Nach fast 8 monatiger Abstinenz von offiziellen Veranstaltungen war es wieder soweit. Das Dance Team Oggau, genauer gesagt das Quartett, Annika Schuster, Hannah Tschögl, Viktoria Stacherl und Laura Kusmitsch waren zur Verleihung der Landessportehrenzeichen nach Raiding eingeladen. Unter strengen Corona Schutzmaßnahmen und natürlich frisch getestet, erhielten die vier Showtänzerinnen aus den Händen von Landeshauptmann Doskozil