Startschuss für „Bewegt im Park“

Über 70 Bewegungskurse werden burgenlandweit von den Sport-Dachverbänden organisiert – jeder kann gratis, unkompliziert und ohne Anmeldung teilnehmen.

Zuletzt erfolgte der offizielle Startschuss von „Bewegt im Park“. Die Initiative ist auch ein Teil der Sommersportoffensive der SPORTUNION. Rund 70 vielfältige, kostenlose Kurse finden heuer bis 15. September im Burgenland statt. Dazu gehören Ballsportarten, genauso wie Tanzen oder Yoga. Der Dachverband der Sozialversicherungsträger und das Sportministerium finanzieren die Bewegungsangeboten seit Sommer 2016. Organisiert werden die Einheiten von den Sportdachverbände ASKÖ, ASVÖ und der SPORTUNION. Unterstützt wird die Initiative auch von Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler: „Egal welches Alter, egal welches Fitnesslevel – bei ‚Bewegt im Park‘ steht die Freude an der Bewegung und die Freiwilligkeit immer im Vordergrund.“

Die kostenlose findet bereits zum fünften Mal statt, nach dem Corona-Lockdown und der längsten Sportpause seit 75 Jahren, diesmal allerdings unter besonderen Vorzeichen. „Wir werden im Zuge unserer Sommersportoffensive Burgenlands Parks rocken und unser Land von jung bis alt fit machen. Im Zuge von ‚Bewegt im Park‘ und anderen Initiativen wird die SPORTUNION, gemäß dem Slogan #comebackstronger, daher für mehr Bewegung nach dem Corona-Lockdown sorgen. Wer mitmacht, wird mit Sommer-Sonne-Ferienlaune und einem besseren Körpergefühl im Alltag belohnt. Zwischen 7 Uhr morgens und 20 Uhr abends ist diesen Sommer sicher für jeden Terminkalender einmal etwas dabei – auf dem Weg zur Arbeit, als willkommene Abwechslung am Nachmittag oder abends vor dem Nachhausegehen. Wir wollen spürbar die Fitness und Gesundheit der Menschen fördern. Entsprechend den Empfehlungen der WHO muss der Sport im Burgenland endlich auch nachhaltig einen höheren Stellenwert auf allen Ebenen bekommen. Mit ‚Bewegt im Park‘ schaffen wir die Möglichkeit, dass jede Österreicherin und jeder Österreicher selbst eigenverantwortlich einen Beitrag leisten kann“, so SPORTUNION-Burgenland-Präsidentin Karin Ofner.

Zu den Standorten gehören landesweit zahlreiche Gemeinde und Städte, darunter Pinkafeld (Schlosspark), Donnerskirchen (Sonnenwaldbad), Eisenstadt (Schlosspark), Frauenkirchen (Thermenarena), Jennersdorf (Tennisanlage), und vieles mehr. Die SPORTUNION organisiert allein im Bundesland Burgenland insgesamt 15 Kurse bis in den September hinein. Mehr Infos, wie Termine und Orte, findet man unter www.bewegt-im-park.at. Bei den Kursen wird auf alle zum jeweiligen Zeitpunkt aktuellen Corona-Regelungen geachtet.

Das könnte dich auch interessieren...

Einführungskurs JUBEKA „Außerschulische Kinder- & Jugendarbeit“

Ausgebildete und aktive Jugendbetreuerinnen und -betreuer werden immer mehr von Gemeinden oder Organisationen und Vereinen der verbandlichen und offenen Jugendarbeit gesucht. Aufgrund dessen bietet das Landesjugendreferat beim Amt der Burgenländischen Landesregierung in Zusammenarbeit mit dem Landesjungendforum den "Einführungskurs JUBEKA für die Außerschulische Kinder- und Jugendarbeit" an. Der praxisorientierte Einführungskurs soll die TeilnehmerInnen befähigen, ihre ehrenamtliche