Fit im Tennengau

Das 2011 gestartete Gesundheitsprojekt „Fit im Tennengau“ wurde mit September 2013 erfolgreich abgeschlossen und evaluiert. Projektpartner waren neben den Vereinen Sportunion Abtenau, UNION Hallein, UTC Oberalm, USV Russbach und USV Scheffau die Gemeinden, der Regionalverband Tennengau, die Wirtschaftskammer Salzburg, die Tennengauer Nachrichten, AVOS und die Fördergeber Fonds Gesundes Österreich und Fit für Österreich.

Von Yoga, Latin Moves, Zumba bis hin zu frischluft-Kursen, Herrenfitness, uvm. Während der Projektlaufzeit wurden den Tennengauern und Tennengauerinnen unterschiedliche wöchentlich stattfindende Bewegungskurse geboten. Neben den wöchentlich stattfindenden Kursen organisierten die Projektvereine viele abwechslungsreiche themenspezifische Workshops und Veranstaltungen. So standen im Sommer unter anderem Schwimmtechniktrainings, Lauftreffs, Tennis-, Klettersteig- und Boulder-Workshops und im Winter Langlauf- und Lawinen-Sicherheits-Workshops, ein Snowvolleyball-Turnier und Vorträge am Programm. Besonders erfreulich ist, dass die neu geschaffenen Kurse durch die Projektstartunterstützung und die guten Teilnehmerzahlen auch nach Projektende weitergeführt wurden.

Highlights und Hard Facts

  • Insgesamt wurden über das Projekt 26 regelmäßig stattfindende Kurse in den fünf Projektgemeinden angeboten.
  • An den Kursen nahmen rund 300 Personen teil.
  • Ergänzend zu diesem Kursangebot wurden 29 Workshops und Veranstaltungen organisiert, die von rund 1.300 Personen besucht wurden – darunter auch die Abschlussveranstaltung, die Bergmesse am Bodenberg am 15. August 2013 an der sich über 200 Personen beteiligten.
  • Im Zuge des Projekts wurden 63 Personen in Aus- und Fortbildungen weitergebildet.
  • Während der Projektlaufzeit wurden neben zahlreichen Online-Berichten rund 70 Berichte in regionalen Zeitungen, zahlreiche Berichte in Gemeindezeitungen und SPORTUNION-Medien abgedruckt.

Einen Überblick über die zahlreichen Aktion und MAßnahmen inkl. Bildern bringt der Projektkurzendbericht.

Das könnte dich auch interessieren...

VolunCET

Volunteer Coordinators are the professionals who work in voluntary organisations managing the work of volunteers. The profession of Volunteer Coordinator is gaining recognition thanks to the increasing demand for this job profile. However, as many other new professions, there is a lack of high quality training opportunities. There are no specific educational pathways to become

Sportinclusive

Sportinclusive Project After two years of hard work, the partners of the Sportinclusive project have done it! The first open and multilingual e-learning platform for sport coaches on how to promote the social inclusion of newly arrived migrants and refugees through sport is now available for free at: https://www.sportinclusive.eu/ The e-learning platform has the following

Kraxlgeist

Im Rahmen des Projekts „Kraxlgeist“ können zum einen Pädagog*innen ausgewählter Volksschulen und zum anderen SPORTUNION Vereinstrainer*innen kostenlos an der neu konzipierten Übungsleiter*innenausbildung teilnehmen.

Wiffzack

Mit diesem Projekt soll künftig Schüler*innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf der Spaß am Sport näher gebracht werden. Aus den verschiedensten Sparten wird ein buntes Sportprogramm zusammengestellt — egal ob Wandern, Klettern, Reiten, Selbstverteidigung oder Schwimmen. Aktivtage und Themenwochen (Sommersportwoche u.ä.) werden organisiert und mit abwechslungsreichen Stationen besetzt. Die enge Zusammenarbeit mit Eltern, Pädagog*innen und vor allem

Rehasport Tirol

Mit dem Projekt der SPORTUNION Tirol – in Kooperation mit der Reha Innsbruck, dem Rehazentrum Münster, der Tiroler Gebietskrankenkasse, dem Land Tirol und der Stadt Innsbruck – gibt es ein qualitativ hochwertiges Bewegungsprogramm für COPD- und Herz-Kreislauf PatientInnen in Tirol. Nach dem Motto: REin ins Leben HAb Spaß mit SPORT in TIROL sollen tirolweit Patient*innen für Bewegung begeistert und