SPORTUNION Jugendförderpreis 2023 – die Siegervereine stehen fest!

Eisenstadt, E_Cube, 19.10.2023 | Glückliche Gesichter bei den Siegervereinen des 11. SPORTUNION Jugendförderpreises im Eisenstädter E_Cube. Gewonnen hat mit dem Verein UNION Eisenstadt Turnen ein Verein, dessen Jugendarbeit besonders viele Kinder in unterschiedlichsten Sportarten vereint. Den zweiten Platz holte das Laufteam Burgenland, deren sportliche Erfolge sich sehen lassen können. Dritter wurde der Vamos UNION Volleyballverein Mattersburg. Den Preis für das innovativste Projekt holte sich der UTC Wiesen. Insgesamt wurden von den Sponsoren – Landesjugendreferat, Raiffeisen Burgenland, UNIQA Burgenland und DSV Logistik – mehr als 3.000 Euro an die siegreichen SPORTUNION-Vereine ausgeschüttet.

Es war ein knappes Rennen. Der Jury ist es sehr schwer gefallen unter den hochwertigen Einreichungen den Verein mit der besten Jugendarbeit auszuwählen

, waren die einleitenden Worte von SPORTUNION Landesgeschäftsführer und Moderator Mag. Patrick J. Bauer, “mit Turnen, Leichtathletik, Tennis und Volleyball standen unterschiedliche Sportarten am Siegertreppchen.” Die drei Showacts kamen von der UNION Eisenstadt Turnen, wo jede Sektion – Turnen, Rhythmische Gymnastik und Showdance – einen tollen Auftritt hinlegte.

1. Platz und Hadek-Gedenkpreis geht in die Landeshauptstadt

Über Platz eins und 1.500 Euro Vereinsförderung durfte sich die UNION Eisenstadt Turnen freuen. “Die UNION Eisenstadt Turnen ist unser größter Mitgliedsverein und hat dabei fast ausschließlich Kinder und Jugendliche als Mitglieder. In den Sparten Showdance, Turnen und Rhythmische Gymnastik wird der Nachwuchs nicht nur top betreut, sondern kann sich auch bei Meisterschaften in Szene setzen. Abgerundet wird das tolle Engagement des Vereins durch Veranstaltungen wie die Nacht des Tanzes oder das Nikoloturnen, wo jeweils hunderte Zuschauerinnen und Zuschauer die Leistungen der Kinder und Jugendlichen im Verein bewundern.”, erklärt SPORTUNION Präsidentin Karin Ofner, die mit Gemeinderat Gerald Hicke den vom Landesjugendreferat zur Verfügung gestellten 1. Preis überreichte. Der Hans Hadek Gedenkpreis für besondere Verdienste um die Jugendarbeit ging in diesem Jahr an das Ehepaar Waltraud und Alois Kumer, die ebenfalls lange in der UNION Eisenstadt Turnen wirkten.

bild4_uet
Die UNION Eisenstadt Turnen holte sich Platz 1 – überreicht wurde Trophäe und Scheck von SPORTUNION Präsidentin Karin Ofner und Eisenstadts Gemeinderat Gerald Hicke.
bild5_hadekpreis
Der Hans Hadek Gedenkpreis ging an das Ehepaar Waltraud (nicht am Bild) und Alois Kumer von der UET. Überreicht wurde er von SPORTUNION Präsidentin Karin Ofner und Geschäftsführer Mag. Patrick J. Bauer
2. Platz geht ans Laufteam Burgenland

Den zweiten Platz und 1.000 Euro für die Vereinskasse gab’s für das Laufteam Burgenland. Besonders hervorzuheben ist dabei, dass das Laufteam Burgenland ein sportlich sehr erfolgreicher Verein ist. Zahlreiche Medaillen und Titel bei nationalen und internationalen Wettbewerben können von den Nachwuchsathletinnen und -athleten vorgewiesen werden. Darüber hinaus legt das Laufteam auch auf Wertevermittlung wie Fairness und Respekt einen Fokus und veranstaltet zahlreiche Wettbewerbe sowie auch den Eisenstädter Stadtlauf. Die Sonderförderung wird sicher gut investiert. Der Scheck dafür, der gemeinsam mit SPORTUNION Vizepräsidentin Silvia Mayerhofer überreicht wurde, kam von Raiffeisen Eisenstadt Teamleiter Benjamin Deutsch: „Wir von Raiffeisen freuen uns darüber, wenn unser Sponsoring für die Jugendarbeit im Verein Verwendung findet.“

bild3_laufteam
Den 2. Platz sicherte sich das Laufteam Burgenland – gratuliert wurde von Raiffeisen Stadtfiliale Eisenstadt Teamleiter Benjamin Deutsch und SPORTUNION Vizepräsidentin Silvia Mayerhofer.
Mattersburger Volleyballerinnen holen sich den 3. Platz

Platz drei ging an den Vamos UNION Volleyballverein Mattersburg, ein Verein der seine Jugendarbeit in den letzten Jahren wieder stark verstärken konnte. Auch regelmäßige Aus- und Weiterbildungen und zahlreiche sportliche Erfolge auf Landesebene im Nachwuchs zeugen von der Qualität der Jugendarbeit im Verein. Auch die Zahl der Nachwuchs-Aktiven stieg in den letzten Jahren wieder deutlich an. „Mit den € 500 wollen wir dazu beitragen, dass die Nachwuchsarbeit im Verein weiter verstärkt werden kann”, erklärt UNIQA Burgenland Leiter Versicherungstechnik Rudolf Steurer der den Preis gemeinsam mit SPORTUNION Finanzreferent HR Mag. Josef Mayer überreichte.

bild2_vamos
Das Vamos UNION Volleyballverein Mattersburg Team mit UNIQA Vertriebsleiter Rudolf Steurer und SPORTUNION Finanzreferent HR Mag. Josef Mayer.
Preis für “innovativstes Projekt” an UTC Wiesen

Den Sonderpreis für das innovativste Projekt holte sich der UTC Wiesen. Mit dem „Geheimrezept“ für Jugendarbeit ist in diesem Verein gemeint, möglichst früh den Nachwuchs auch zu Übungsleiterinnen und Übungsleitern fortzubilden. So ergibt sich ein Kreislauf, der dafür sorgt, dass das Trainerteam stetig wächst und so auch der Nachwuchs gut betreut werden kann. Erwähnenswert ist außerdem das erfolgreiche Sommercamp des Vereins. Angetan von dem tollen Projekt war auch Fachsportreferent Stv. Patrick Oberroither der gemeinsam mit Schriftführer Dipl. Sptl. Andreas Fuchs den von der Logistikfirma DSV gesponserten Preis überreichte.

bild1_utcwiesen
Das UTC Wiesen Team mit SPORTUNION Vorstandsmitgliedern Patrick Oberroither und Dipl. Sptl. Andreas Fuchs.
Ausblick

Der SPORTUNION Jugendförderpreis fand 2023 zum bereits 11. Mal statt. Bei den Veranstaltungen seit dem Jahr 2013 wurden dank der Sponsoren insgesamt bereits mehr als € 37.000 an zusätzlichen Förderungen für die Jugendarbeit in Sportvereinen lukriert.

Auch im nächsten Jahr haben Burgenlands SPORTUNION-Vereine beim Jugendförderpreis wieder die Chance auf einen Geldsegen für den Nachwuchs. Außerdem sollen weitere Preise hinzukommen. “Unsere Jugend ist unsere Zukunft, deshalb ist es mir ein großes Anliegen, dass junge Leute viel Zeit beim Ausüben ihres Lieblingssports verbringen und jede Menge ‚Magic Moments‘ erleben, die sie zu lebenslangem Sporttreiben motivieren. Ich freue mich schon jetzt wieder auf viele innovative Projekte und Ideen zur Förderung des Sportlernachwuchses”, meint SPORTUNION Landesgeschäftsführer Mag. Patrick J. Bauer abschließend.

bild7_sieger-innen
v.l.n.r: Finn (UTC Wiesen), Anika (Vamos UNION Volleyballverein Mattersburg), Stella (UNION Eisenstadt Turnen) und Katja (Laufteam Burgenland) strahlten mit SPORTUNION Präsidentin Karin Ofner um die Wette.

Das könnte dich auch interessieren...

Nacht des Sports mit starker SPORTUNION Beteiligung

Sie hat mittlerweile Tradition: Die „Nacht des Sports”, die in diesem Jahr im Sporthotel Kurz in Oberpullendorf ganz im Zeichen des burgenländischen Sportgeschehens 2023 stand. Im Rahmen dieses Events wurden erfolgreiche Persönlichkeiten, die von der Fachjury des „Sportpool Burgenland“-Vorstandes gewählt wurden geehrt. Auch SPORTUNION Präsidentin Karin Ofner und Vorstandsmitglied Josef Mayer waren neben zahlreichen Vertreter:innen